Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Schmetterlingskinder > erste Hilfe für Betroffene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 27.05.2014, 23:29
monique s monique s ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2014
Ort: HAMBURG
Beiträge: 75
Standard

Hallöchen Christina...
Da ich mal wieder schlaflos bin hab ich zeit nachts zum zurück schreiben.
Mein Mann ist auch die größte stütze für mich und deswegen bleiben sie für uns stark.
Heute ist für ihn auch so einer blöder tag gewesen hat er mir vorhin noch geschrieben.

Genau auf so einer Station arbeite ich. Mein Mann macht nur Nachtschichten im Pflegeheim auf einer dementen Station. Ist für ihn doof wenn man alleine ist kommt man doch ins grübeln. Und er hat ein schlechtes Gewissen weil er mich alleine lässt. Wie z.b. heute ist es ganz beschissen bin nur am heulen im Bett und mach mir sorgen.

Ja mehr als warten bleibt mir nicht. Aber ich weiß nicht wie wir das verkraften sollen wenn doch unangenehmes ans Licht kommt. Eigentlich ist man ja genug gestraft.

Gute Nacht schlafe gut und träume süß von besseren Tagen. Monique
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.05.2014, 19:08
Michelle 16.05.14 Michelle 16.05.14 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 81
Standard

Hallo monique,

Ich weiß wie es ist abends allein zu sein,mein Mann arbeitet in Schicht und ist alle drei Wochen nachts nicht zu hause. Und wenn man dann nach sowas noch allein sein muss,verfällt man schnell in tiefer Trauer. Ich hoffe nur das du nicht zu tief fällst,wenn was ist schreib einfach alles nieder was dir durch den Kopf geht. Schreiben hilft etwas...
Ihr müsst zusammen halten. Ihr seit eine Familie und wie es schon beim ehegelubte hieß 'in gute,so auch in schlechten zeiten'.

Wie hast du das nur vor der ganzen sache geschafft zu arbeiten? Das ist doch total hart.
Ja das denk ich mir das er dann vviel zeit hat über einiges nachzudenken.

Du sagst es,man ist ja schon genug gestraft. Deshalb hoffe ich das es nichts schlimmes ist. Und gib du die Hoffnung auch nicht auf.

LG Christina
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.05.2014, 20:32
monique s monique s ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2014
Ort: HAMBURG
Beiträge: 75
Standard

Hi Christina...

Ach solange ich was zum putzen habe geht das Nachts und nach 7 Nächten ist er wieder da und ich übermüdet.
Aber es muss doch irgendwie weiter gehen? Es lässt sich ja nun nicht mehr ändern , ich bin schon mehr gefrustet und ärger mich das man nicht so richtig zurück findet ins Leben.
Hätte gerne so ein ON/OFF Schalter um alles auszuschalten.
Woran ich mich immer wieder erinnere ist wie ich am Mittwoch vor der Schicksals Nacht am Freitag zu meinem Mann sagte weil das gerade im TV kam" sollte das mir passieren das unser Kind stirbt und dann noch evtl. eine normale Geburt hinter mich bringen muss könnte sie mich einweisen oder ich sterbe"
Und jetzt ich lebe und in der Anstallt sitze ich auch noch nicht.

Ich versuche das ganze auch nicht so negativ zu sehen, und vielleicht machen wir uns umsonst solch schlimmen Gedanken , aber ist immer im Hinterkopf.

Wie gehts dir heute?

Liebe Grüße Monique
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 29.05.2014, 16:34
Michelle 16.05.14 Michelle 16.05.14 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 81
Standard

Hallo monique,

Solche Art Ablenkung kenne ich nur zu gut. Wenn lennart schläft Räume ich die schränke um,putze und koche drauf los!
Sonst würde man echt unter gehen!!!!

Wie du es sagst es muss ja irgendwie weiter gehen und wir sind gerade dabei einen weg zu finden wie es weiter gehen soll,ohne wie du sagst in der Anstalt zu landen oder schlimmeres. Du musst dich an der Hoffnung fest klammern ein Baby in Zukunft zu bekommen das wunderschön und gesund sein wird. Und ich klammer mich an lennart.
Es ist bei uns beiden noch nicht so lange He,da ist es klar das man noch nicht ins 'normale' leben finden kann.
Es braucht Zeit ,aber ich denke selbst dann ist das 'normale' leben nicht das was mal war.

Oh ja diesen Schalter hätte ich auch zu gerne

Siehst du,du hättest nie gedacht das du so stark bist. Aber das beweist dir doch wie stark du bist.

Ich kann das verstehen. Aber bald ( wobei für dich bald nicht so zu treffen mag ) habt ihr ja zum Glück Gewissheit.

Wir waren gestern bei der u6 mit lennart. Ich hatte davor nie angst,aber gestern hatte ich sie. Da dachte ich mir wer weiß,man geht immer davon aus das nichts ist Und alles prima ist und was kommt dann dabei raus...
Zum Glück war Alles ok. Aber in mir kam wieder diese Angst hoch die ich damals bei den Terminen mit Michelle hatte.

LG Christina
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 29.05.2014, 18:42
monique s monique s ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2014
Ort: HAMBURG
Beiträge: 75
Standard

Halli hallo Christina...

Ach Mensch... das ist schlimm wenn man bei einer Routine Untersuchung 1000tode stirbt. Hoffentlich normalisiert sich das Leben wieder das man alltägliche Dinge wieder tun kann ohne Angst. Freut mich das es deinem großen gut geht. Aber schau das diese Angst nicht dein Leben zu sehr bestimmt, ist leicht gesagt aber ich habe von vielen erfahren das es die Beziehung zu deinem lennart negativ beeinflusst. Und es ist keine Schande sich dann hilfe zu suchen. Oft wird man eine uber mutti die keinen mehr an sein kind lassen.
Ja nach dem Termin glaub ich kann ich auch wieder klar denken egal in welcher richtung aber dann weis man endlich Bescheid. Das ungewisse zerreißt einen und stößt ein wieder in das tiefe Loch selbst meinen Mann.
Der ist heute eh so angeknackst, blöder Vatertag! !!

LG Monique
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 29.05.2014, 20:40
Michelle 16.05.14 Michelle 16.05.14 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 81
Standard

Guten abend monique,

Ich War selbst von mir erschrocken wie ängstlich ich doch war. Ich bin war vor der ganzen sache eich total lockerer Mensch und hab immer positiv gedacht. Ich hab immer an das Gute geglaubt und plötzlich schiebe ich totale Panik bei einer normalen Untersuchung,vorallem wusste ich ja eigentlich das lennart gesund und fit ist.
Ich glaube das braucht sehr viel Zeit das man aufhört so ängstlich zu sein.
Bei uns ist es eh schon etwas schwierig lennart ist ein absolutes Mama Kind! Wenn ich da bin ist er nur bei mir und jammert sofort wenn ihn jemand anderes nur anfasst,selbst wenn es der Papa ist. Als ich aber die drei tage im Krankenhaus War,hat meine Mutter lennart bei uns zu Hause versorgt und sie meinte er War total lieb und hat gar nicht geweint. Ich denke das er das schon kann,nur bindet er sich immer an eine Person. Er Hang dann nämlich nur an meiner Mama und wollte nicht zu meinem Vater.

Nach dem Termin sicher. Dann weist du endlich was sache ist. Es ist ja vorallem die Ungewissheit die einen so fertig macht . Das denk ich mir,der arme. Den Tag hat man sich eigentlich ganz anders ausgemalt. Sag deinem Mann ,unbekannter weiße ganz liebe grüße. Ich hoffe er ließ sich dennoch etwas ablenken.

Viele grüße Christina
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 30.05.2014, 19:47
monique s monique s ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2014
Ort: HAMBURG
Beiträge: 75
Standard

Hi, Christina

Er lässt dir ein liebes Dankeschön ausrichten. Aber kleine Jungs hängen in der Regel immer mehr an ihrer Mama, so war das meinen Brüdern auch.
Du musstest so lange im Krankenhaus bleiben?Ich hätte gleich nach der Geburt gehen können. Aber ich bin eine Überwachungs Nacht geblieben.
Haben gestern paar Sachen aussortiert zum Verkaufen, weiß nicht was wir mit den Sachen machen sollen? Ich kann das Zimmer kaum betreten will am liebsten alles weg haben.
Genau danach gehts uns bestimmt besser weil es einfach Gewissheit gibt für uns. Positiv wie negativ es gibt eine Antwort. Aber meine Hebamme war heute wieder da und hat uns ein wenig die Angst genommen.

Liebe grüße Monique
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 31.05.2014, 11:04
Michelle 16.05.14 Michelle 16.05.14 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 81
Standard

Liebe monique,

Danke.
Ja das ist oft so.
Ich bin am Donnerstag rein,habe am Freitag um 13:07 entbunden und wurde ja hinterher in den Op gefahren da sich die plazenta von selbst nicht löste. Musste dann ausgescharbt werden ,das mir einer vollnarkose. Und ich kam erst um 17 Uhr auf mein zimmer,da War ich von der Narkose nichts müde das ich nichts realisiert habe deshalb musste ich noch eine Nacht bleiben. Und erst am Samstag gegen vormittag wurde ich entlassen.
Laut Ärzte hatte ich Glück das ich sie so schnell bekommen habe ,wobei ich 225 std in den wehen lag. Sie meinten andere Frauen die so früh gebären müssen brauchen oft 2 - 3 tage . Aber dadurch das ich schon mal empfunden habe ,ging es wohl Schneller.
Gestern War ich bei meinem Frauenarzt,das erste mal wieder nach dem. Alle waren total lieb und ich kam direkt dran. Meine Ärztin sah auf dem Ultraschall noch Rest plazenta. Die haben mich nicht so gut ausgescharbt. Es sah so aus als wie wenn ich in der 5/6 Woche schwanger wäre ein ganz kleiner Punkt. Aber meine Ärztin beruhigte mich gleich und meinte das es eben so klein wäre das würde mit der Wochenbettblutung raus kommen. Aber trotztrotz allem sollte ich noch mal Mitte Juli kommen.
Ich hab sie dann doch gefragt wie es mit einer weiteren ss aussieht,nur um es mal zu wissen. Und sie sagte optimale Wartezeit waren 3 Monate.

Du arme das glaub ich dir, es gibt eine Seite die heißt alles.de da bekommt man wirklich alles ganz schnell los. Aber vielleicht kann das jemand aus deiner Familie für dich erledigen?
Das ist es ja egal was bei raus kommt,man weiß wenigstens woran man ist .
Das ist doch schön,die kennt sich ja auch aus und weiß das sowas nicht immer was negatives heißen muss.

Liebe grüße Christina
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 31.05.2014, 11:06
Michelle 16.05.14 Michelle 16.05.14 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 81
Standard

Hab gestern gesehen das ich mich verschrieben hab,ich meinte natürlich keine 225 std, sondern 25 std in den wehen .
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 31.05.2014, 11:27
monique s monique s ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2014
Ort: HAMBURG
Beiträge: 75
Standard

Liebe Christina ....

Hatte ich mir gedacht... =)
Ich hab meine erste Tbl gegen halb 1 bekommen und dann noch eine gegen 5 und dann gegen halb 7hatte ich regeläßige Wehen. Aber durch die PDA hat sich die Wehen Aktivität
verringert bekam dann noch einen Tropf und 13:56 War er denn da.
An dem besagten Abend hätte ich auch wieder nachhause gehen können und wieder kommen wenn ich mich dafür bereit fühle. Das fand ich schon bißchen strange.
Soll aber viele geben die das machen. Allein der Gedanke daran ist schon schauderbar.

Aber soweit hast du keine Beschwerden mehr?Dann drück ich dir mal die Daumen das sich alles gut zurück gebildet hat.Ich muss am 2 auch zur Kontrolle, mag aber eigentlich keinen Fuß mehr in die Praxis setzen. Sind zwar alle nett aber doch so voller Erinnerungen. =(

Das doofe ist einfach eigentlich haben die Sachen ja nix mit ihm direkt zu tun und deswegen bin ich so hin und her gerissen ob alles weg soll oder nur bestimmte Teile.
Und Thomas hängt sehr am Kinderzimmer da haben wir Wochen und Monate drin gewerkelt um es perfekt zu machen.

Liebe Grüße Monique
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
schmerz, sternenkind, trauer, umgang

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.