Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Kinderwunschhilfe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.11.2017, 11:33
Eva A. Eva A. ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 9
Standard Besser spät als nie?

Hallo ihr Lieben,

ich will mich vorstellen:
Als ich mit 35 mit einem Mann mit Kinderwunsch zusammen kam, lies ich mich erstmals auf das Thema ein. Kurz darauf verließ er mich wieder, und da stand ich seitdem mit dem Wunsch.

Jetzt bin ich 45, und erst seit Mitte letztem Jahr habe ich einen Freund, der auf Verhütung verzichtet.
Nach 18 Mon. üben, und 6 Mon. plus Progesteron (Utrogestan), bin ich jetzt bei meinem ersten Clomifenzyklus angelangt.

Mönchspfeffertee, Frauenmanteltee und Himbeerblättertee, Nahrungsergänzung (B12, D3, K3, Magn., Zeolith, weitere Mineralien), Fruchtbarkeitsmassage und einiges mehr hat keine Veränderung gebracht.
Ab und zu hatte ich eine Einnistungsblutung, aber nie einen pos. Test.

Durch Clomifen habe ich seit langem wieder Ausfluss, was sich schön anfühlt.

Mir ist klar, dass ich wenig Chancen habe, und dass ich mit allem rechnen muss, Fehlgeburt, Behinderung...
Jetzt habe ich mir die Bücher von Birgitt bestellt und bin sehr neugierig darauf.

Eine Frage habe ich. Da ich Ärzten nicht so recht traue, habe ich übernächste Woche erst meinen allerersten (naturheilkundlichen) Arzttermin, d.h. ich habe Clomifen im Internet bestellt...
Stimmt es, dass man nach Clomifen weniger oder gar kein Progesteron nehmen soll, weil ja vermutlich mehr Eizellen springen?
Ich habe am 5.-7. ZT Clomifen genommen. Heute, ZT 13 ist der Ovu-Test ganz rot, Sex gestern und 3 Tage davor. Ich hab kein Ultraschall machen lassen, vermute 1 oder 2 Eisprünge.
So jetzt hab ich mich hier auch mal ganz nackig gemacht

Kann mir jemand einen Hinweis geben, ob und wann jetzt das Utrogestan sinnvoll ist? Und wie ich das selbst feststellen kann? Das wäre wunderbar!

Ich möchte auch sagen, dass ich dieses Forum ganz großartig finde! Der Umgang miteinander ist sehr unterstützend, das ist so viel Wert!
Ob ich hier auch mal jemandem eine Hilfe sein kann, kann ich noch nicht sagen. Ich würde mich jedenfalls darüber freuen!

Ganz liebe Grüße
Eva
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.11.2017, 11:51
Cindy2012 Cindy2012 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 540
Standard

Hallo,

habe Dir eine PN geschickt.
FG
Cindy
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.11.2017, 12:33
Eva A. Eva A. ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 9
Standard

Ist leider nirgends angekommen...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.11.2017, 12:49
Cindy2012 Cindy2012 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 540
Standard

Hallo Eva,

Ich weiß nicht genau, ob ich dies hier schreiben darf. Ich finde es gut um den Zyklus zu bestimmen und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Schaue dir mal OvulaSens oder OvulaRing an. Wenn du damit gut deinen Zyklus kennst, dann ist es einfacher unterstützende "Medikamente " ohne Arzt zu nehmen.

Freundliche Grüße
Cindy

Ob du PN erhalten hast, siehst du rechts oben.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.11.2017, 13:08
Eva A. Eva A. ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 9
Standard

Ich danke Dir!

Das hatte ich nicht erwähnt:
Ich verhüte/plane seit 25 Jahren mit NFP, beobachte meinen Zyklus und sehe die Veränderungen, die auf baldige Wechseljahre hinweisen.
Allerdings ohne Temperaturmessung, weil ich das nie funktioniert hat durch meine Schlafprobleme (immer Schwankungen).
Vielleicht sollte ich es nochmal probieren, es schadet ja nicht.

Mein Zyklus ist regelmäßig, schon immer durch Gelbkörperschwäche leicht verkürzt, evtl. etwas schwächer blutend als früher, Eisprung derzeit ca. 12. Tag, Dauer (mit Utrogestan) ca. 26 Tage. Schleim wesentlich weniger als früher, auch das Verlangen wird etwas weniger.
Vor allem mit Schleim und Lustempfinden kann ich meinen Eisprung gut bestimmen.

Es gab z.b. mit Mönchspfeffer mal einen Zyklus ohne Eisprung.
Wenn die Brüste spannen weiß ich, dass ich einen hatte.
Wenn sie wieder aufhören zu spannen, weiß ich, dass ich vermutlich nicht schwanger bin...
So ganz grob

Das sind für mich erstmal Daten, die ich problemlos veröffentlichen kann.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.11.2017, 18:20
Cindy2012 Cindy2012 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 540
Standard

Hallo,

dieses Prinzip verhindert das Fehler entstehen durch Schlafschwankungen, Nachtdienst ( bei mir) und so weiter, da immer wieder über den ganzen Tag gemessen wird und man aber trotzdem ablesen kann durch kurzes Herausnehmen. War nur so eine Idee...wenn du das alles so kennst.......dann okey. Bei einigen Dingen kann dich dein Kinderwunsch aber auch austricksen.
Liebe Grüße
Cindy
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.11.2017, 19:38
Eva A. Eva A. ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 9
Standard

Ah, das wusste ich noch nicht, danke!
Vielleicht probiere ich das aus.

Bisher hatte ich halt weniger Probleme mit dem Eisprung als mit der Einnistung.
Auf natürliche Weise scheint es halt nicht mehr zu klappen, weil die Hormone insgesamt schon zu wenige sind.
Jetzt versuch ichs noch ein paar Monate mit der Ärztin und evtl. Clomifen...

Kann mir evtl. noch jemand einen Hinweis geben, ob ich nach Clomifen das Progesteron genauso nehme wie vorher? Oder etwas später? Und ob ohne Ultraschall da überhaupt ne Aussage möglich ist.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.11.2017, 10:36
Eva A. Eva A. ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 9
Standard Nebenwirkung von Clomifen?

Hallo nochmal,

heute ist der 14. ZT, seit ein paar Tagen habe ich leichte Unterleibsschmerzen.
Ovu-Test hat stark angeschlagen gestern früh.
Sind Bauchschmerzen normal?
Gestern war es der linke Eierstock, und es wurde nach einer Massage mit Wärmecreme besser.
Heute ist es ein ziehen im Unterbauch, wie ich es von Einnistungsversuchen kenne, wobei es dafür wohl noch zu früh wäre...
Ich mach mir nachher ein Frauenmanteltee und hoffe es wird besser.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Clomifen?

LG Eva
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.11.2017, 14:33
Cindy2012 Cindy2012 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 540
Standard

Hallo,

Ich kann Dir dazu nichts sagen...keine Erfahrung. Es ist in den Forum eigentlich so, das "keiner" medizinische Tips gibt, die nur ein Arzt geben kann der dich kennt.

Freundliche Grüße
Cindy
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.11.2017, 23:41
fannie69 fannie69 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2014
Ort: Frankreich
Beiträge: 105
Standard

Zitat:
Zitat von Eva A. Beitrag anzeigen
Hallo nochmal,

heute ist der 14. ZT, seit ein paar Tagen habe ich leichte Unterleibsschmerzen.
Ovu-Test hat stark angeschlagen gestern früh.
Sind Bauchschmerzen normal?
Gestern war es der linke Eierstock, und es wurde nach einer Massage mit Wärmecreme besser.
Heute ist es ein ziehen im Unterbauch, wie ich es von Einnistungsversuchen kenne, wobei es dafür wohl noch zu früh wäre...
Ich mach mir nachher ein Frauenmanteltee und hoffe es wird besser.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Clomifen?

LG Eva
Liebe Eva,
ich habe auch Clomifen ohne ärztliche Überwachung genommen, allerdings nur wenige Zyklen. Das Problem ist, dass es hier durch die Stimulation der Eierstöcke auch zu Zystenbildung kommen kann. Das wäre eine mögliche Erklärung für Deine Unterleibsschmerzen. Vielleicht könntest Du ja doch einmal einen Ultraschall machen lassen, um das zu überprüfen.
LG Fannie
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
clomifen, wechseljahre, über 40

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.