Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Kinderwunschhilfe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #111  
Alt 15.03.2019, 19:37
Mine 77 Mine 77 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 37
Standard

Hallo Ihr Lieben,


na wie geht es Euch denn. Es ist so ruhig hier.....
Alles gut mit Euren Zyklen, aufkommenden Gedanken und was es noch so alles gibt?


Ich selber habe die Grippe, puhhh....aber geht schon bergauf, ;-). Alles andere lasse ich treiben, geht gerade auch nicht anders.


Ich sende Euch ganz viele Grüße zu,


Yasemin, ;-))
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 16.03.2019, 22:46
naja naja ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2014
Ort: Schweiz
Beiträge: 45
Standard

Huhu ihr Lieben,
ja, Yasemin, das habe ich mich auch in den letzten Wochen gefragt: wie geht es euch? Was gibt es Neues?

Bei mir war es gerade die letzten Wochen ruhig. Es waren Ferien, ich war etwas erkältet und habe mir Ruhe gegönnt. Dann war gestern wieder ein Termin in der Kiwu-Klinik. Der hat mich dann etwas überrumpelt und gestresst. Keine Eibläschen zu sehen in den Eierstöcken. Schade! Aber da ist wohl gerade auch Pause...
Soweit erstmal nicht schlimm. Was schlimmer für mich war, war die Aussage der Ärztin, die ansprach, dass ich doch mal vorgehabt hätte eine Pause einzulegen und ob ich mich schon entschieden hätte. Hatte ich nicht. Wollte ich nicht. Ich sagte ihr, dass sich für mich der Sommer wohl eignen würde. Dennoch verschrieb sie mir dann ein Hormonpräparat für eine Pause Ich könnte jetzt meine Blutung auslösen und dann gleich damit anfangen. Ich sagte zwar, dass ich nicht weiß, ob ich das jetzt will, aber ich fühlte mich nicht gehört. Sie erklärte mir, dass das Hormonpräparat etwas höher dosiert sei man darunter schwanger werden kann. Aber ich sollte mir keine Hoffnung machen, da sich ja mit dem jetzigen Präparate auch nichts tut. Hallo??? Ich hatte Ende letzten Jahres ZWEIMAL einen Eisprung!!! Das ist doch nicht Nichts!!! Ich bin ziemlich geknickt und auch sauer aus der Praxis gegangen. Ich hatte das Gefühl, dass sie eine Entscheidung gegen das Medikament und eine Pause nicht gut finden wird.
Aber dann konnte ich mich ganz gut beruhigen. Mittlerweile sehe ich das Ganze positiver: warum keine "Pause", die ja eigentlich nur bedeutet, dass ich nicht ständig dahin fahren muss? Das sind doch tolle Aussichten

Ach ja: die Sepia habe ich vor 2 Wochen wiederholt. Bin gespannt, was passiert, aber fühle mich deutlich entspannter mit ihr

Aber nun erzähle ich so viel von mir... Wie geht es euch?
Ich würde mich freuen, von euch zu hören!

Liebe Grüße,
Nadja
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 17.03.2019, 14:56
Salome05 Salome05 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Ort: Mittelhessen - Freigericht
Beiträge: 80
Standard

Liebe Frauen,

endlich melde ich mich auch mal wieder. Es ist viel los bei mir. Dies vor allem in Bezug auf meinen Job. Ich war schon lange nicht mehr unter solch einem massiven, innerlichen Druck. Schulleitung ist definitiv nichts für mich. Ich nehme mir das meiste sehr zu Herzen. Von außen kriegt das keiner mit und denkt, ich stecke alles souverän weg. Leider ist das nicht so. Ich hoffe sehr, dass ich nun spätestens ab dem 01.06 wieder einen Schulleiter habe. Dann habe ich 1,5 Jahre meine Schule weitestgehend alleine geleitet. Das reicht definitiv!!!!! Und der neue Schulleiter ist ein sehr guter Freund von mir. Da weiß ich dann wenigstens, dass das passt. Wir arbeiten auch schon lange zusammen in der Lehrerfortbildung, so dass ich auch sicher sein kann, dass wir auch in pädagogischen Arbeitskontexten gut miteinander können. Das ist beruhigend und ich kriege jedes Mal das Heulen, wenn ich daran denke, dass es bald geschafft ist.

Ich habe nun auch einige Tiefschläge von außen einstecken müssen, die irgendwie auch gerade geballt kommen. Das war nicht einfach und ich stehe momentan oft mit einem Fuß in einer depressiven Verstimmung. Die Sonne, mein Garten, etc. haben mich aufrecht gehalten. Seit 14 Tagen ist aber nichts mehr mit Sonne und der für die Natur so wichtige Regen ist täglich mit viel Grau da, aber meiner Stimmung ist das nicht zuträglich.

Dazu ist die Nasen-Op meines Mannes immer noch nicht so wirklich endgültig ausgeheilt. Das macht mich auch mürbe. Wir waren auch nochmal in der Notaufnahme, sind dann zwar beruhigt wieder gegangen, jedoch war es emotional mega heftig, da mein Mann wirklich Todesangst vor einer weiteren OP hat. Die erste ist ja mit unstillbaren Blutungen ausgegangen ist. Natürlich waren sie dann stillbar, aber erstmal ja leider nicht. Ach, das steckt uns schon immer noch in den Knochen. 

Und dann kam zu allem Frust auch noch dazu, dass diesmal meine Periode wieder total schwach war. Das hat mir echt nochmal einen so starken Hieb verpasst, dass ich am Freitag manchmal nicht mehr wusste wohin mit mir vor Zorn, Verzweiflung, Überforderung, Angst und einfach furchtbarer Trauer.

Sofort kam die Sorge und Angst, dass die Akkupunktur mir nun auch nicht hilft und ich mich einfach vom Thema Kinderwunsch verabschieden sollte. Man, das war (und ist immer noch ein bisschen) furchtbar. Ich habe am Freitag dann mit einigen Menschen gesprochen. Nicht genau darüber, sondern über meine schulischen, beruflichen Anstrengungen und Überforderungsgefühle, aber das tat schon mal gut. Und am späten Nachmittag rief ich dann noch eine Freundin an und klagte ihr mein Leid. Für mich eher ungewöhnlich, aber langsam gewöhne ich mich daran, meine unschönen Gefühle auch zu teilen und mir helfen zu lassen. Das tat definitiv sehr gut und ich war danach wieder viel besser drauf. Geteiltes Leid ist dann doch wirklich halbes Leid. 

Jetzt fühle ich mich wieder etwas stabiler, bin aber einfach heute wieder furchtbar müde und antriebslos. Am liebsten würde ich mich im Moment einfach nur verkriechen und schlafen. Oder mich irgendwie mit Filmen und Dokus zudröhnen. Von der Außenwelt möchte ich nicht belastet werden. Das ist natürlich auch für unsere Beziehung nicht so super, da mein Mann hintenansteht und nicht weiß, was er tun soll. Er kann ja auch nichts tun. Das habe ich ihm auch gesagt, macht aber ja dennoch keinen Spaß und er würde mir so gern helfen. Aber so ist das eben.

Immerhin habe ich wieder eine starke Erkenntnis erlangt: ich werde mich nun noch mehr zurücknehmen mich ständig bei allem anzubieten, zu helfen oder irgendwelche Projekte zu starten. Ich brenne sehr schnell für vieles, nur bleibt es dann an mir hängen und das kann es ja auch nicht sein. Genauso ist es aber auch im Privaten. Ich empfinde mich für so vieles verantwortlich und zerreibe mich daran. Also werde ich versuchen nun besser zu identifizieren, was ich wirklich machen will, was ich machen kann und was auch wirklich in meinen Aufgabenbereich fallen darf. Ob mein Mann seine Pillen nimmt, ist nicht mein Aufgabenbereich! Das war wirklich nochmal eine wichtige Entdeckung, denn es macht mich momentan ständig unglaublich wütend, wenn ich nach etwas gefragt werde oder man mich um etwas bittet.

Kleines Beispiel: mein Mann fragt, was es heute zu essen gibt und am liebsten möchte ich ihn anbrüllen, dass es mir doch sch….egal ist, was er isst, er soll sich gefälligst selbst um sein Essen kümmern! Ich bin doch nicht für alles zuständig. Tja, das Blöde ist: ich koche immer und lasse es auch nicht so gern zu, dass er kocht. Ihm ist also aus der Frage kein Vorwurf zu machen. Und wenn ich 10000000…. dieser Aufgaben an mich reiße, dann brauche ich nicht auf mein Umfeld wütend zu sein. Ich reiße es ja an mich, weil ich den verrückten Glaubenssatz von meiner Mutter gelernt habe, dass man für alle immer gaaaanz tolle Sachen muss und dann lieben die anderen einen. Wenn man das nicht macht, dann wird man auch nicht geliebt. Blöder Satz, der tief sitzt. Zum Glück hilft mir mein Mann immer wieder, diesen Satz zu bearbeiten (dann, wenn er nicht gerade selbst schlecht drauf ist und das Gefühl hat, dass ich ihn nicht mehr lieben könnte, weil ich nicht mein übliches Aufhebens um ihn mache ). Ohhhh, ist manchmal echt zum Haare raufen und Davonrennen!!! 

Zum Glück ist gestern mein Kampfgeist wieder zurückgekehrt. Darüber bin ich froh. Das ist immer der erste Schritt aus dem Sumpf heraus. Ich halte ihn nun ganz nah bei mir und gehe weiter meinen Weg.
Ein guter Freund und Kollege (er weiß um unser Kinderwunschthema und meine Anstrengungen) meinte dann auch: „Ganz im Ernst, Katrin, was erwartest du auch gerade von dir?! Du bist so stark belastet. Ist doch klar, dass dein Körper dafür sorgt, dass du nicht auch noch schwanger wirst. Das wäre ja kräftemäßig der Supergau!“ Ja, er hat ja recht, aber wenigstens meine Periode hätte doch stärker ausfallen können. Wenigstens das hätte doch gut sein können.  Ich weiß, dass ich immer noch auf einem seeehr hohen Niveau jammere, aber mir ist danach. Und ich ziehe mich ja auch jetzt langsam wieder daraus hervor, aber heute regnet es auch wieder und da fällt es mir schwerer…….

Tja, liebe Frauen, so sieht es gerade aus. Nicht schön, aber real. Ich halte durch und werde nun wieder besser für mich sorgen, vor allem emotional.

Liebe Yasemin,
ich wünsche dir gute Besserung!!! Pass gut auf dich auf und kuriere dich auch gut aus. Das ist soooo wichtig! Gönne dir Gutes und pflege dich so gut als möglich.

Liebe Nadine,
da hast du ja wieder einen echt fiesen Arzttermin gehabt. Kann ich total verstehen, dass dich das erstmal aus dem Konzept gebracht hat und dich wütend machte. Wenn du dich dort nicht wohlfühlst, warum gehst du weiter hin? Es ist ja nicht das erste Mal, dass du dort ähnliche Erlebnisse hattest, oder? Gibt es keine andere Klinik in deiner Nähe?
Ich finde es aber toll, wenn du dich auf eine Pause für dich einlassen kannst und du daran das Positive siehst. Wenn du Pause machst, warum musst du dann ein anderes Medikament nehmen? Unter Pause verstehe ich wirklich Pause. Aber ich bin ja auch nicht dein Arzt und kenne deine genaue Geschichte nicht.

Ich freue mich auf jeden Fall für dich, wenn du diesen Vorschlag wirklich für dich annehmen kannst.

Liebe Frauen, mitlesen und mitschreibend, ich wünsche uns allen eine gute Zeit, dass wir nun bald voller Frühlingsgefühle in diesen Frühling starten können und das Leben mit Energie und Freude genießen.

Herzliche Grüße,
Katrin
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 17.03.2019, 20:26
naja naja ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2014
Ort: Schweiz
Beiträge: 45
Standard

Liebe Frauen,

dann schreibe ich sofort nochmal...

Liebe Yasemin,
Ups! Ich hatte dir gar keine gute Besserung gewünscht Das hole ich jetzt schnell nach: Gute Besserung! Erhole dich gut und tue dir Gutes!

Liebe Katrin,
wow! Das klingt sehr anstrengend und kräfteraubend, was du schreibst! Da ich auch in einer Schule arbeite, kann ich beobachten, was eine Schulleitung alles machen muss und hebe den Hut vor dieser Aufgabe! Ich weiß nicht, ob ich das könnte! Oder nein: ich weiß nicht, ob ich das so gut wegstecken würde und bin mir ziemlich sicher, dass es mir nicht gut täte.. Ich bewundere unsere Schulleiterin, die ihren Job echt toll macht! Daher wünsche ich dir, dass du es für dich so hinbekommst, dass es dir damit gut geht!
Die depressiven Verstimmungen und die Sorge um deinen Mann, das allein wäre ja auch schon genug, um damit klarzukommen!
Und dann auch noch die anderen Aufgaben...
Wow! Wie kriegst du das alles hin?
Ich habe mich aber in deinem Text du wiedererkannt! Ich reiße auch alles an mich und schimpfe dann mit meinem Freund, dass er mich fragt, was es zum Essen gibt Und da wundern wie uns, warum wir uns wie ihre Mütter fühlen ( zumindest denke ich dass manchmal). Er hat sich gestern noch beschwert, dass ich ihm in der Küche keinen Raum lasse.
Und genau deshalb wäre auch eine Leitungsrolle eine Herausforderung für mich, denn da muss ich delegieren können. Aber es ist ja super, wie reflektiert du bist! Die Glaubenssätze sitzen tief und es dauert so lange bis man sie erkennt und dann auch bearbeitet bekommt ...

Ja, der Arzttermin war nicht gut, aber nun geht es mir wieder gut und ich sehe es als Chance an.
Ja, eine Pause ohne Medis hätte ich gern, aber meine Diagnose " verfrühte Wechseljahre" besagt, dass ich einen Östrogenmangel habe und die Ärzte sagen, dass ich den ausgleichen muss, sonst könnte ich Osteoporose bekommen und Herz-Kreislaufschwierigkeiten. Das macht mir Angst und wäre echt hart... Daher "darf" ich nicht ohne Hormone Pause machen
Aber die Kombipillen sorgen zumindest dafür, dass ich nicht ständig zum Ultraschall muss.

Dir Klinik wechseln überlege ich auch, da meine "Lieblingsärztin" dort auch gewechselt ist. Aber dann muss ich schon wieder alles von vorn erklären und dafür fehlt mir gerade der Nerv.
Vielleicht in einem halben Jahr. Jetzt direkt nicht.

Wie geht es euch anderen Frauen sonst so?

Ich wünsche euch allen viel Kraft!

Liebe Grüße,
Nadja
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 18.03.2019, 13:56
Mine 77 Mine 77 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 37
Standard

Hallo Ihr Lieben,



wie schön, wieder was von Euch zu lesen. Es ist soviel passiert.....


Vielen Dank auch, liebe Katrin und Nadja für Eure Wünsche, jeden Tag geht es und wenn es auch kleine Schritte sind, in die richtige Richtung.


Liebe Nadja, es ist so schade und traurig, dass man bei diesem sensiblen Thema noch immer solche Erfahrungen machen muss. Ich kann mir gut vorstellen, dass du dich nicht gesehen gefühlt hast und auch wütend warst. Deine zwei Eisprünge waren auf jeden Fall etwas, dein Körper hat das prima gemacht. Ich hoffe für dich sehr, dass du das mit der Pause gut annehmen kannst. Du hast schon Recht, es tut auch schon gut nicht so viel Stress mit dem Fahren usw. zu haben. Und wer weiß, die sogenannten Pausen wurden schon oft von den Kinderseelen genutzt, :-)).
Wegen dem Klinikwechsel, werden denn nicht alle gesammelten Daten weitergeleitet?
Während deiner Pausenzeit findest du bestimmt eine Lösung.

Ich wünsche dir alles Gute dabei, genieße das baldige schöne Wetter und tu dir auch was Gutes, ;-).


Liebe Katrin, was du schreibst hört sich auch alles nicht leicht an. Du hattet ja schon Anfang des Jahres darauf gehofft, dass ein neuer Schulleiter deine jetztigen Aufgaben wahr nimmt. Und jetzt musst du weiterhin durchhalten.

Ich habe auch schon unter zwei Schulleiterinnen gearbeitet, Sie waren beide super, Sie waren taff, wussten worauf es ankam und hatten das Herz am Rechten Fleck.

Aber ich stelle mir das auch sehr anstrengend vor. Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen und vorallem dass du ab dem 1.6. alles abgeben kannst.
Ich wünsche auch dir und deinem Mann, dass es bald wieder bergauf geht. Gesundheitlich wie auch seelisch. Mein Mann mag auch alles was in die Richtung Ärzte, Eingriffe usw. gar nicht, das ist für eine Beziehung nicht leicht zu stemmen.

Und dann dieses ganze drumrum....Aber du siehst alles ganz klar und weißt auch um was es geht, das ist sehr gut. Das Thema Aufgaben abgeben usw. kenne ich auch so gut. Ich glaube bei uns Frauen ist es auch so, wenn wir etwas abgeben, dann wünschen wir uns, dass das genau so erfüllt wird wie wir uns das vorstellen, alles was da nicht wirklich hinkommt wird nicht angenommen.
Hmm, aber leider geht das nicht, weil jeder einfach eine andere Art hat, Dinge anders regelt.
Ich hab auch gelesen, der Frühling soll diese Woche kommen, genieße die Sonnestrahlen, lass deinen Körper mit Glückshormonen fluten, ;-). Und ich hoffe, dass deine Verstimmungen mit dem Winter davonziehen....


Ich freue mich auch so sehr auf Wärme, auf Licht, endlich wieder mehr raus zu kommen und die Natur genießen.

Die Grippe war schon sehr anstrengend, vorallem weil es uns alle erwischt hat, gleichzeitig. Aber die vielen kleinen Hausmittelchen haben zum Glück gut geholfen, ;-).
Ich bin gespannt was mein Zyklus jetzt so macht, mal schaun, was die Woche so mit sich bringt.


Also gut, ich wünsche Euch allen einen schönen Restmontag, gönnt Euch was Schönes,


alles Liebe,


Yasemin
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.