Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 08.02.2016, 10:08
Mumin Mumin ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2016
Beiträge: 53
Standard

Hallo Esthersunshine,

vielleicht bin ich nicht die richtige für einen Rat, weil meine Fehlgeburten sich etwas anders abgespielt haben, aber ich wollte Dir sagen, dass es mir sehr Leid tut, dass Du jetzt diese Ängste ausstehen musst. Vielleicht macht Dein kleines ja doch noch einen Schub und beim nächsten Ultraschall ist es wieder etwas gewachsen.

Wenn das aber nicht der Fall sein sollte, wonach es ja jetzt leider aussieht, musst Du dich vor einem natürlichen Abgang nicht fürchten. Jeder erlebt das ja anders, aber ich habe meinen ersten Abgang natürlich geschehen lassen und das war schmerzhaft, es war traurig, aber es war nicht schrecklich oder anderes. Ich hatte allerdings bereits eine Blutung als die SS festgestellt wurde und gleich auch direkt die FG. Habe Cytotec bekommen, damit sich alles löst. Die Blutung hat zwei lange Wochen gedauert, wurde immer wieder schwächer, dann wieder sehr stark und dann war es vorbei und ich brauchte keine Ausschabung mehr und mein Zyklus war im Monat darauf auch wieder normal.

Also wenn es zum Schlimmsten kommt, kannst Du ruhig erstmal auf den natürlichen Abgang warten wenn Du das möchtest und lass dich nicht von starken Blutungen ängstigen. Trink dann Rotbäckchen (wegen dem Eisen) und warte ab. Du wirst merken, wenn etwas unnatürliches passiert und die Blutung zu stark wird. Dann solltest Du sofort zum Arzt.

Ansonsten solltest Du den natürlichen Abgang auf jeden Fall vom Arzt begleiten und regelmäßig nachschauen lassen. Wenn nämlich nicht alles von allein abgeht, dann solltest Du eine Ausschabung machen lassen.
Die habe ich auch bereits hinter mir und habe sie auch als überhaupt nicht schlimm empfunden.

Fühl Dich gedrückt und mit den besten Wünschen für vielleicht doch noch ein glückliches Ende.
Mumin
Mit Zitat antworten