PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach Sepia Riesenzyste und HP in Urlaub


Andrea_1177
09.02.2006, 21:46
Hallo Ihr Lieben,

habe mich in letzter Zeit nicht so oft gemeldet da ich etwas Abstand vom KiWu suchte. Habe noch öfter reingeschaut, aber aktiv beteiligen fiel mir in letzter Zeit etwas schwer. Habe jetzt eine tolle Frauenärztin in Stuttgart, die auch schon mit Biggi bei Seminaren war, diese behandelt mich homöopathisch, hauptsächlich gegen Schmerzen und Ängste. Nun habe ich vor 10 Tagen eine Dosis Sepia C200 (davor Arsenicum Album LM 6 ) genommen. Heute war ich wegen grosser Schmerzen beim FA mit dem Ergebnis : 7 cm grosse, zwei kammerige Zyste!! Ich hatte sowas noch nie in der Grösse und er meinte wenn es nach der Blutung nicht weg ist, was ziemlich wahrscheinlich ist bei der Grösse, das es rausgemacht werden muss! Ich war erst vor 7 monaten zur Bauchspiegelung, möchte mich nicht noch ein drittes Mal aufschneiden lassen! Das schlimmste an der Sache ist, das meine Homöopathin nun für einen Monat in Indien ist und ich absolut nicht weiss, was ich jetzt machen soll oder nehmen kann!
Bitte, weiß irgendjemand was ich da nehmen kann oder ob das von der sepia kommen kann oder eine Ärztin kennt, bei der ich mal anrufen kann o.ä , ich bin echt total gefrustet, ich will mich nicht schonwieder operieren lassen, ausserdem hab ich echt Schmerzen, das Ding hängt ja zwischen den ganzen Verwachsungen ich spüre da jeden Pups im Bauch schmerzhaft :-(
Mit dem Arsen allerdings gings mir supergut.

Danke euch schonmal !

Liebe Grüsse
Andrea

clau
10.02.2006, 09:08
Liebe Andrea,

hoffentlich gehst Dir heute schon wieder etwas besser... ich
kann Dich soooo gut verstehen.

Ich habe gestern noch ziemlich lange gesucht, wo ich das mit
dem Telefon gefunden habe, habs auch dann in einem Posting
entdeckt, da steht allerdings nur, dass die Telefonzeiten
fester geregelt werden sollen, allerdings nicht welche.

Liebe Grüße und melde Dich, falls ich Dir noch irgendwie
helfen kann.

Ich denk an Dich!

Liebe Grüße

clau
10.02.2006, 09:13
Liebe Andrea,

jetzt fällt mir doch noch was ein. ich glaube es gibt hier
in einigen Postings auch ein Hinweis auf eine HP Liste.
Geh doch mal über die Suchfunktion suchen. Eventuell ist
da ja einer in dere Nähe von Reutlingen dabei. Ich versuchs
auch gleich mal.

Liebe grüße

Dani21
10.02.2006, 09:23
Liebe Andrea,

das ist natürlich superblöde.
Vielleicht kannst Du einfach mal versuchen, Biggi zu erreichen, wenn Sie die HP kennt, die dich behandelt hat, kann sie Dir vielleicht weiterhelfen.

Hattest Du Zysten schonmal? Vielleicht ist es dann eine Erstverschlimmerung. Ich hatte solche großen Zysten auch, ich weiß, sie sind sehr schmerzhaft, aber selbst mir, da wurden sie damals im februar entdeckt und erst im April operiert, weil ich noch mitten im Pillenzyklus war. Außerdem werden diese Zysten i.d. regel nicht direkt operiert, sondern immer erst versucht, durch eine spezielle Hormongabe auszutrockenen.

Was mir spontan einfiele, wäre, erst einmal mit der Zyste / den Zysten zu sprechen, versuch wirklich mal, den Kontakt zu den Eierstöcken aufzunehmen, schau Dir die Zysten an und frage sie, welche Funktion sie haben und ob du irgendwas tun kannst für sie. Das wäre zumindest mal so meine Idee als erste Hilfe, falls Du homöopathisch gesehen keinen Rat findest.

Auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle, wenn die Zysten nicht wachsen und Du es schmerztechnisch aushälst, auf keinen Fall in eine (zu)schnelle OP gehen. Wie gesagt, meine Zysten waren genauso groß und selbst bei mir hat mein FA 8 Wochen gewartet, bis ich dann wirklich operiert wurde.

Vielleicht suchst Du auch einfach nochmal Rat bei einem anderen FA, falls Deiner da nur die OP als Lösung sieht.


Ich wünsch Dir toitoitoi!

Kerstin S
10.02.2006, 09:42
Liebe Andrea,

schreibst du mir die Adresse von deiner Ärztin in die Inbox? Ich bin zwar mit meiner sehr zufrieden, aber es ist gut, wenn man noch jem. in der Hinterhand hat.

Ich laufe übrigens seit vielen Jahren mit einer noch größeren Zyste rum. Allerdings habe ich seit 2 Jahren fast keine Schmerzen mehr.

Was sehr gut hilft zur Linderung:

Zinnkrautumschläge: Am besten kaufst du dir im Naturkostladen oder Reformhaus Zinnkrauttee (Schachtelhalm ist das gleiche), wenn es Teebeutel sind, den Beutel in wenig heißes Wasser legen und anschließend, den Beutel direkt auf die Stelle legen, die weh tut. Immer wenn der Beutel abgelkühlt ist einen neuen warmen (Achtung nicht zu heiß) drauf legen.

Lavendelöl und Nelkenöl: Beide Öle oder eines davon, ich bevorzuge Nelke, auf der Aua-Stelle leicht einmassieren.

Liebe Grüße
von
Kerstin mit Hope gemütlich eingekuschelt und *Sugar im Herzen

Biggi
10.02.2006, 10:28
Hallo liebe Andrea,

vielleicht möchtest du mich einmal anrufen?

Da wir Schnuppertage in Tremmen haben,
und die ersten bereits heute Mittag anreisen,
wäre es gut, wenn du dich eher bald meldest.


hier meine Telefonnummer: 033233 83 105


lieber Gruss

Biggi

Andrea_1177
10.02.2006, 10:48
Liebe Biggi

Vielen Dank für das Angebot!
Sehr sehr gerne. Habe es gerade schonmal versucht, aber geht nur der AB ran.

Ich werde es in ein paar minuten nochmal versuchen.

Vielen Dank nochmal!

Andrea

Andrea_1177
10.02.2006, 11:31
Liebe Clau

tausend Dank nochmal für deine Mühe!!!

Biggi war so lieb und hat gerade mit mir gesprochen und bin jetzt erstmal versorgt :-)

Danke nochmals

Liebe Grüsse
Andrea