PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sepia nach operiertem Morbus Basedow


Tanina
09.05.2005, 08:48
Hallo!

Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen.
Ich bin Tanina, 28 Jahre alt un komme aus dem Rheinland.
Ich und mein Mann befinden uns im 24 + 7 Übungszyklus.
Von 99 bis 2001 haben wir probiert schwanger zu werden, was aufgrund eines Morbus Basedow (SD-Überfunktion) nicht funktioniert hat.
Darauf hin ließ ich die Schilddrüse wegen massiver Probleme (Herzrasen und Panikattacken, Zittern usw.) entfernen.
Ein kleiner Rest ist über geblieben.

Seit nunmehr 2 Jahren gehts mir nach massiven Hormoneinstellungsschwierigkeiten wieder gut.

Nun meine Frage womit ich mich schon ein halbes Jahr beschäftige:

Kann ich Sepia nehmen? Oder muß ich Angst haben, daß der kleine Schilddrüserest wieder wächst?

Mein Arzt meinte das wäre Homöopathie und könnte nichts anrichten.
Auf Biggis Seite lese ich aber das man damit die Hormone ausschleichen kann, was nicht in meinem Sinne ist, da ich dann von einer erneuten Überfunktion ausgehen könnte.
Allerdings habe ich irgendwie das Gefühl das Sepia mir helfen könnte, da vor ca. einem Jahr leicht erhöhte männliche Hormone diagnostiziert wurden.

Kann mir jemand helfen??

Mit lieben Grüßen

Tanina