PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Kinderwunsch....


tanja_kl
23.04.2005, 22:55
Hallo Ihr Lieben!
Noch vor 2 jahren hatte ich nur ein einzieges Wunsch,ich wollte
ein Kind haben!Nach 3 Fehlgeburten,3 ICSI und jahren Ungewolten
Kinderlosigkeit,habe ich den Lieben Gott gebeten,das Er mir ein Kind
"gibt".Alles was ich mir gewünscht habe ,ist ein Kind gewesen.Ich
habe so oft drum gebetet ein Baby zu bekommen,und ich habe gedacht:
Liebe Gott ,wenn ich mein Kind bei mir habe,dann werde ich Dich nie
wieder um noch eins beten!
Nun ist mein Kind bei mir!Und ich bin so unendlich glücklich und
dankbar!!!!Aber schon kurz nach der Geburt von meine Leonie hat mich
Kinderwunsch "überfallen".
Ich habe vocher gedacht,wenn ich Ein Kind bei mir habe,dann bin
restlos glücklich...Bin ich auch,aber Kinderwunsch ist noch grösser
geworden.
Was ich aberallerdings sagen muss,ich bin nicht mehr so darauf fixiert.Seit Leonie da ist,habe ich aufgehört meine Fruchtbarentage
zu erwarten,ich habe mir selber verboten ein Zukluskalender zu führen
Und was ich nicht mehr mache "Sex zu haben nach dem Plan".;-)(Sepia Wirkung?)
Nun bin ich sehr gespannt wann mein 5 Kind zu mir kommt.(Und hoffentlich auch bei mir bleibt!)
Liebe grüsse von

BirgitS
23.04.2005, 23:05
Liebe Tanja!

Wow, diese Zeilen hätten jetzt von mir sein können! Hab ich das nicht schon mal fast so geschrieben im alten Forum?

Ich habe auch schon einen Sohn, habe genau um das selbe Gebetet bevor ich schwanger zu ihm wurde, aber ich habe keine Kinder verloren.

Es tut mir sehr leid, dass deine Kinder, bis auf deine Leonie, nicht bei dir bleiben konnten....!

Ich hatte viele Jahre immer wieder das Gefühl, ich werde nicht schwanger, weil ich den Deal mit Gott gebrochen habe........ Ich habe ihm gesagt, bitte, schenk mir ein Kind, einen Sohn, und es wird dein Sohn sein und ich werde dich nie, nie wieder darum bitten!!!

Und immer wieder dachte ich mir, es ist nur gerecht, er hat seinen Teil eingehalten, ich meinen aber nicht....
Heute aber bin ich der Überzeugung, dass Gott nicht so denken kann. Nicht ein Gott, an den ich glauben kann.
Gott kann verzeihen. Daran glaube ich ganz fest.

Und ich habe hier auch einen Tip bekommen. War es von Gina? Ich glaube, von Gina. Sie sagte, ich soll mir eben nicht wieder ein Kind wünschen von Gott, sondern ein Kind für meinen Mann oder ganz einfach ein Geschwisterchen für meinen Sohn!
Jetzt habe ich nicht mehr das Gefühl, für das "bestraft" zu werden.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du noch ein, zwei, drei.....Kinder bekommen darfst, soviele du dir wünscht!

Ach ja, noch ein Unterschied: Ich war bei meinem ersten Sohn nicht "versteift" auf ein Kind. Ich wurde schon im ersten Monat schwanger.
Aber ich war danach sehr, sehr versteift, sicher 4 Jahre lang. Dann wurde es besser und nun, fast acht jahre später, geht es mir gut und ich habe das Gefühl, mein Leben würde ohne weitere Kinder genauso glücklich sein..........

Ich wünsche dir, dass du bald wieder ein Kind in den Armen halten darfst!!!

Alles Liebe,

Birgit

tanja_kl
27.04.2005, 22:01
Liebe Birgit!
Das ist wirlklich sehr interesant!
Ich glaube das fast aller Frauen mit Kinderwunsch kennen dieses,fast
"Betteln" bei Gott!
Und genau so wie Du, bin Ich der Meinung das Gott ist mir nicht
"böse",weil Ich es wieder mache .Er hat bestimmt schon damals gewusst,
das ich es wieder tun werde....
Ich muss sogar sagen,das ich nicht mehr dem Gott um ein Kind bitte,
sondern habe nur gebeten das, wenn Er das für richtig hält,werde
ich noch mal Mutter.
Und nun bin sehr gespannt wann es passiert und ob überhaupt! ;-)
Ich kann auch natürlich nicht sagen wie ich in 3 jahren darüber
denke,wenn es nicht klappen sollte.Ich hoffe nur das ich es
gut verkrafte.
Liebe grusse von