PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stolz und Dankbarkeit


susan
16.04.2005, 12:20
Ihr Lieben

Ich bin ja soooooooo stolz auf meinen Körper und dass er so toll funktioniert! Davon möchte ich euch gerne erzählen.

Vielleicht haben einige von euch mitbekommen, dass mein Mann und ich vorhatten, unsere Zeugnis- und Empfängnisfähigkeit einmal vorsichtshalber überprüfen zu lassen. Mein FA empfahl uns dann, dass ich währende eines Zykluses 3x zu ihm kommen soll, das erste Mal kurz vor dem Eisprung, dass wir am Abend davor zusammen schlafen sollten (wie geht schon wieder dieser rot werdende Smiley ;-)) und dass am nächsten Tag dann geschaut würde, was die Spermien von meinem Mann in mir 'machen'.

Gestern war nun diese erste Untersuchung, und was soll ich sagen, soweit sieht alles sehr gut aus. Wir haben natürlich noch keine Ergebnisse von den Blut- und auch nicht von den anderen Tests, aber mit den bisherigen Ergebnissen bin ich schon sehr, sehr zufrieden und glücklich. Ich hatte eigentlich befürchtet, dass mit meinem Zervixschleim etwas nicht in Ordnung ist. Ich hatte noch nie diesen Fäden ziehenden Schleim, der ja als fruchbar gilt, bei mir entdecken können. Ich weiss natürlich, jeder Schleim ist fruchtbar, aber trotzdem war ich etwas verunsichert, zumal ich im letzten Zyklus am 14. Zylustag wegen dem Krebsabstrich bei meinem FA war und ich ihn bei dieser Gelegenheit gebeten hatte, auch meinen Schleim anzusehen. Damals meinte er, der Schleim würde keine Fäden ziehen, aber das müsse noch nichts heissen. Gestern also, es war der 13. Zyklustag, war ich bei ihm und er hat mir zuerst verschiedene Proben u.a. eine Schleimprobe vom Gebährmutterhals entnommen. Dabei meinte er, dass die Gebährmutterschleimhaut sehr schön aussehen würde, was mich schon einmal sehr gefreut hat. Dann fragte ich, wie denn der Zervixschleim wäre, und da meinte er, der würde auch sehr schön aussehen und auch sehr schön Fäden ziehen (!!!). Ich konnte es fast nicht fassen ;-). Dann schaute er sich die Schleimprobe unter dem Mikroskop an und meinte, er würde pro 'Ausschnitt' (die Einheit habe ich mir leider nicht gemerkt) 0-3 gut bewegliche und normal aussehende Spermien sehen. Ich fragte ihn, ob das jetzt wenige seien und er meinte, manche hätten mehr, aber es sei normal. Dann fragte ich ihn, ob ich die Spermien einmal sehen dürfte und tatsächlich, ich durfte durchs Mikroskop schauen. Und siehe da, zum ersten Mal in meinem Leben sah ich ein Spermium (vielleicht ja ein Spermia oder vielleicht doch ein Spermio ;-)) in echt und noch dazu von meinem Schatz!!! Es sah ganz süss auch und eine recht langen Schwanz, der sich schön bewegt hatte ;-)!!!

Dann ging ich noch zum Ultraschall und dort stellte die Ärztin fest, dass die Gebährmutterschleimhaut schön aufgebaut sei (ca. 8 mm) und dass ihm linken Eierstock ein schöne Eizelle herangereift sei. Diese war 2 cm gross (Ich wusste gar nicht, dass diese Eizellen und damit ja auch die Eierstöcke sooo gross sind!) und die Ärztin nahm an, dass diese bald springen würde, weil mann davon ausgeht, dass Eizellen ab einer Grösse von 2 cm springen würden.

Und dann auch noch etwas anderes: Ich war letzten Juli beim Krebsabstrich und da war mein FA mit dem Ergebnis nicht ganz glücklich (der Zytologe hatte in meiner Probe Zellen mit deutlichen(!) Veränderungen im Zellkern festgestellt) und er empfahl mir, bereit in 8 Monaten wieder zu kommen, was mich natürlich doch etwas beunruhigt hatte. So war ich also vor 4 Wochen mit gemischten Gefühlen wieder beim Krebsabstrich und nachdem ich bereits erfahren hatte, dass diesmal alles in Ordnung sei, meinte mein FA gestern, dass das Ergebnis (PAP 1) sogar besser als nur gut sei. Was habe ich mich gefreut!!! Und liebe Biggi und ihr lieben Frauen, ich weiss es natürlich nicht mit Gewissheit, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass dieses Forum, das ich nun seit letztem Nov. kenne, und alles Schöne rund herum, wodurch sich meine Einstellung sehr positiv verändert hatte, auch einen positiven Einfluss auf meinen Gebährmutterhalt und damit auf diesen Krebsabstrich hatte.

Ich war und bin überglücklich und auch sehr stolz auf meinen Körper und dankbar, dass er so toll funktioniert!!!

Und dann bin ich auch noch ein bisschen stolz auf mich ;-). Im Orchideenblüten-Beitrag hatten wir doch einmal das Thema, wie man den Kinderwunsch ein Stück weit loslassen könnte. Und so hatte ich beschlossen - auch in Ahnlehnung an diesen schönen 'Garten-Beitrag' aus dem alten Forum, zum ersten Mal in meinem Leben Pflanzen zu ziehen. Ich hatte das schon immer einmal vor, habe es aber nie gemacht und habe auch allgemein mit Pflanzen nicht viel Erfahrung. Also, wir hatten alles Notwendige eingekauft - ich hatte mich für Samen von kleinen Tomaten, niedrigen Sonnenblumen, bunten Margariten und Kresse entschieden. Letzten Sonntag hatte ich dann die Samen gesetzt, und leider gleich der erste Fehler, den ich gemacht hatte, war, dass beim ersten Giessen zu viel Wasser kam und die Erde geschwemmt wurde. Ich war also etwas unsicher, ob die Samen überhaupt treiben würden und v.a. auch, ob sie noch an der richtigen Stelle seien, aber siehe da, bei einem Grossteil der gesetzten Samen sind heute bereits kleine oder auch grössere Spitzen ersichtlich. Was bin ich doch stolz ;-) und es sieht auch so hübsch aus!!!

Und dann habe ich mir noch für unsere beiden Kindersellen zwei schöne Kerzen gekauft. Nicht diese glatten sondern zwei natürlichere. Eine in einem sehr schönen Gelb, die andere in einem sehr schönen Orange. Dazu noch einen viereckigen Glasteller. Die Kerzen stehen nun im künftigen Kinderzimmer vor dem Fenster, für den Glasteller habe ich auch noch ein Bild gemalt, das ich unter den Glasteller gelegt habe und das nun durchscheint. Und jeden Abend zünde ich die Kerzen für einige Zeit an. Ich lasse das Zimmer dann immer ganz Dunkel und die beiden 'leuchtenden' Kerzen am Fenster sehen wunderschön aus und mir wird ganz warm ums Herz ;-).

So, nun genug von Stolz und Dankbarkeit, Pflanzen und Kerzen ;-)! Ich wünsche euch ein ganz schönes Wochenende voller Zuversicht und Freude!

Alles Liebe

Susan

P.S.: Vielleicht wäre es ja schön, wenn wir neben dem Rumpelstilzchen-Massenposting und dem Kontroll-Posting auch einmal ein 'Stolz- und Dankbarkeits-Massenposting' eröffnen würden???

BirgitS
16.04.2005, 13:26
Liebe Susan!

Ich mag dir mal ganz herzlich gratulieren, dass alles so toll ist! Ich bin auch überzeugt davon, dass das was mit dem Forum hier und der tollen Einstellung, die wir auf diesem Weg lernen, zu tun hat.

Ich hatte vor zwei Jahren einen Pap III Wert, aber nun ist er immer in Ordnung!

Das mit den Kerzen finde ich auch sehr schön, da wird mir schon alleine von deinem Erzählen warm ums Herz!

Liebe Grüße,

Birgit

Heikeli
17.04.2005, 19:03
Liebe Susan,
es freut mich, so einen schönen Beitrag von Dir zu lesen, da ist ja recht viel in Bewegung gekommen und Du bist gelassen geworden ... Mich hat Deine Geschichte mit den Pflanzen animiert zu schreiben, seit dem wir im November zusammen gezogen sind, haben wir eine sehr große Terrasse und ich hab vor einigen Tagen in 2 Töpfen eine Sommermischung ausgesäät - und es sind schon erste Triebe zu sehen ... obwohl ich keinen grünen Daumen hab, vielleicht sollte man sich da doch mehr zutrauen ...
Zu den ganzen Untersuchungen kann ich nicht so viel sagen, aber es ist schön, dass alles so positiv verlaufen ist ... mein Freund hat am Donnerstag seine 2. Probe im Labor gelassen ... in den nächsten Tagen bekommt er das Ergebnis ... das mir momentan gar nicht mehr so wichtig ist, da ich in der Zwischenzeit ja viel gelesen hab über die ganzen Faktoren, die das Ergebnis STÄNDIG beeinflussen, scheinbar war der Schritt, den er ging, an sich wichtig, zu erleben, dass er mit mir ein Stück weiter geht, als er ursprünglich wollte.
Am Freitag hat es angefangen zu bluten, ich hatte schon Mittwoch damit gerechnet, war natürlich 2 TAge aufgeregt, kannst Du Dir vorstellen, am Freitag hatte ich dann auch etwas Wut: wenn das Kindchen nicht kommen will, kann ich ja auch nichts dafür, und ich will nicht, dass sich alles immer nur darum dreht und ich den Rest des Lebens vergesse, kennst Du/kennt Ihr das mit der Wut, darf man das?
Nun waren für 24 Stunden mein Nichten bei uns, es war schön und anstrengend, mein Freund hat sich toll, gelassen, zuverlässig mit engagiert und es hatte eine gewisse Normalität, und ich denke, das soll es auch haben mit dem Kindermachen und -kriegen ... bin etwas ruhiger geworden.
Über dem Bett hab ich übrigens ein kleines Engelchen hängen, hab das Kindchen in einigen Traumreisen mal so als Engel gesehen und weiß dadurch, dass es schon ein wenig bei mir ist ...
Am Mittwoch fahre ich zu der Aufstellung für 3 Tage, bin aufgeregt, neugierig, freue mich auf die Begegnung mit mir selbst, mit meinen Themen, auf das Unterwegssein und mal nicht im Büro ...
Bis bald
Heike
PS. Denkst Du, dass es jetzt gleich klappt ...

susan
18.04.2005, 14:21
Liebe Birgit,

vielen Dank für deine Antwort! Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Das wäre ja noch interessant, ob es auch anderen Frauen mit dem PAP-Wert so ergangen ist, wie uns.

Die Kerzen sind wirklich sehr schön. Sie waren so ca. 20 cm. hoch und wenn sie beide in dem dunklen Raum brennen, dann leuchten sie so als Ganzes gelb-orangen. Das sieht wirklich ganz toll aus!

Alles Liebe

Susan

susan
18.04.2005, 14:55
Liebe Heiki,

ich finde es sehr schön, dass du auch Samen gesäät hast! Es ist doch einfach schön zuzusehen, wie das Leben erwacht und die Pflanzen zu wachsen anfangen, nicht? Und das mit dem Engel finde ich auch sehr schön!

Bezüglich Untersuchung wünsche ich euch, dass eurer Ergebnis auch gut ausfallen wird!!! Es freut mich zu lesen, dass dir das Ergebnis jetzt nicht mehr so wichtig ist. Ich denke auch, dass es sich dabei nur um eine Momentaufnahme handeln kann, die durch die Umstände noch stark verzerrt sein kann. Aber dass er bereit war, mit dir diesen Weg zu gehen, sagt ja schon sehr viel aus!

Sehr schade, dass bei dir die Mens gekommen ist!!! Ich bin dann in der Regel eher traurig als wütend, aber natürlich darf man Wut empfinden. Kannst du dich noch an den Rumpelstilzchen-Beitrag erinnern? Da ging es ja um Wut. Ich denke, das Wichtige daran ist, dass man die Wut auch heraus lässt. Dann kann sie keine Schäden anrichten. Kennst du die Serie Berlin, Berlin? Diese Comics, in denen die Emotionen dargestellt werden, finde ich einfach grossartig. Wenn ich wütend bin, stelle ich mir dann in Gedanken auch manchmal solche Bilder vor. Und vielleicht ist die Wut bei dir ja auch wichtig, damit du das Leben unabhängig vom Kinderwunsch noch mehr geniesst?

Wenn alles klappt, fahre ich übriges kommenden Freitag zu Biggi auf das Aufstellungsseminar. Da ich so etwas noch nie gemacht habe, bin ich schon sehr neugierig darauf und freue mich sehr.

>PS. Denkst Du, dass es jetzt gleich klappt ...

Bei mir ;-)? Ich habe keine Ahnung. Ich würde mich natürlich sehr, sehr freuen! Aber ich wäre auch überrascht :-). Manchmal denke ich, es könnte geklappt haben (obwohl ich (noch) gar keine Anzeichen habe), dann wieder habe ich das Gefühl, dass noch das 'Flugzeug' fehlt, oder brauchen sie vielleicht doch eher einen 'Schlitten'? Dann bin ich mir wieder nicht sicher, ob sie vielleicht doch gemeinsam kommen wollen, was als Junge und Mädchen mit einer Eizelle doch eher schwierig ist ;-). Aber eigentlich bin ich im Moment recht gelassen. Ich denke, irgendwann werden sie kommen, und die Zeit bis dahin möchte ich geniessen und wenn ich dann schwanger bin, werde ich mich umso mehr freuen und Dankbarkeit empfinden!!!

Alles Liebe und eine gute Zeit auf dem Seminar

Susan

Claudia_cc
19.04.2005, 14:12
Liebe Susan,

das sind ja wunderschöne Neuigkeiten. Ich kann mir richtig vorstellen, wie Dir das Auftrieb gegeben hat. Ich glaube in solch einem positiven Fall ist die "Kontrolle" ein Motor, noch mehr Vertrauen in seinen eigenen Körper und in die Fruchtbarkeit zu bekommen.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude mit diesem Gefühl, auf dass Du lange davon zehren kannst. Mögen Deine Kinderseelen diese Freude und Liebe gefühlt haben und immer noch fühlen. Da sie Dir ja schon so nah sind, konnten Sie wahrscheinlich direkt mit Dir mitfühlen. Die Glücklichen, die so eine tolle Mutter voller Stolz und Dankbarkeit erleben dürfen. Ich wünsche Dir alles Gute und dass der/die Kleine/r/n sein/ihr neues Zuhause bald bezieht/en - je nachdem ob allein oder im Doppel...

Liebe Grüße
Claudia

susan
21.04.2005, 09:25
Liebe Claudia,

lieben Dank für deine Worte. Du hast wieder einmal wunderschön ausgedrückt wie ich fühle. Ja, genau diese Untersuchungen haben mein Vertrauen in meinen Körper und meine Fruchbarkeit nochmals enorm bestärkt.

Und lieben Dank für deine Wünsche. Mögen auch deine Kinderseelen deine tiefe Liebe spüren und bald bei dir einziehen - auch ;-) je nachdem ob alleine oder im Doppelpack.

Alles Liebe

Susan