PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Handlesen


nanutschka
12.04.2005, 18:10
Hallo,
ich muss Euch was berichten:-) Einmal jährlich suche ich schon seit Jahren eine Handleserin auf. Alles was sie mir bis jetzt gesagt hat, ist immer eingetroffen. Sie sagt mir immer die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Beim ersten Mal als ich bei Ihr war, war ich total fassungslos, weil alles was sie über meine Vergangenheit sagte, gestimmt hat.

Da mir der unerfüllte Kinderwunsch sehr zu schaffen macht (und ich ehrlich gesagt schon knapp dran war mich mit einem Leben ohne Kind zu beschäftigen) habe ich sie heute aufgesucht.

Sie meinte sie sieht mein Kind (einen Sohn) sehr genau. Ich soll mehr Vetrauen in mich und meinem Körper haben. Kinder wollen glückliche Mütter (erinnerte mich sofort an Biggis Worte). Ich selbst stehe meinem Kind im Weg. Ich solle mit meinem Kind Verbindung aufnehmen (sie erklärte mir wie das geht - genau wie es hier die Forumsfrauen auch tun). Eigentlich sagte sie das was hier auch immer gesagt wird. Vielleicht brauchte ich diesen Schubs von Ihr.

Jedenfalls habe ich nun wieder Hoffnung und ein wenig Zuversicht das nicht alles verloren ist.

Das wollte ich Euch unbedingt erzählen:-)

Liebe Grüße
Nanutschka

Wir werden Mütter für besondere Kinder, deswegen müssen wir auch einen besonderen Weg gehen.

nanutschka
12.04.2005, 18:37
P.S.: Sie sagte auch - Kinder bekommt man mit dem Bauch, nicht mit dem Kopf:-))
Wir werden Mütter für besondere Kinder, deswegen müssen wir auch einen besonderen Weg gehen.

Sylvia1976
13.04.2005, 21:21
Hallo Nanutschka,

das freut mich sehr, daß Du wieder etwas Hoffnung und Zuversicht durch die Handleserin bekommen hast. So wie Du in Deinem Userprofil beschrieben hast, warst Du ja doch schon sehr entmutigt.

Ich hatte mir letztes Jahr die Karten legen lassen. Und einiges davon ist auch eingetroffen. Das Thema KiWu hatten wir auch angesprochen. Sie sagte mir, daß ich mich noch ca. 3-4 Jahre gedulden muß. Und es wird sich alles auf natürlichen Wege einstellen. Komisch, obwohl ich das weiß, bin ich doch sehr ungeduldig. Wenn es mir dann phasenweise wieder ziemlich schlecht geht, dann denke ich an die Aussage der Kartenleserin. Auch wenn es viele vielleicht für Humbug halten, für mich ist es immer ein kleiner Lichtblick...

Wünsche Dir alles Liebe und noch viel Kraft und Zuversicht

Sylvia

ElkeF
14.04.2005, 01:30
Liebe Nanutschka,

ich gehe zwar nicht regelmäßig zu einer "Seherin" aber jedesmal wenn ich da raus komme, bin ich immer baff. Die Vergangenheit stimmt, u. auch vieles von der Zukunft. Jedesmal wenn ich bei ihr bin, sieht sie eine Schwangerschaft. Das hat sie mir aber schon vor 3 Jahren gesagt. Alles andere ist eingetroffen, nur die erhofte Schwangerschaft bleibt noch aus.
Aber es hilft mir immer, wenn ich Schwarz sehe, dass es doch noch eines Tages klappen wird.

Geben wir die Hoffnung nicht auf.


Liebe Grüße
ElkeF
:)

ElkeMaria
14.04.2005, 07:10
Liebe Naanutschka,

das hört sich ja echt aufmunternd an. Es freut mich, wenn die Hellseherin - nein, das Wort finde ich hier nicht so ganz passend - die Wahrsagerin Dir so tolle Nachrichten gebracht hat.

Auch ich habe mich nach all den Wartejahren schon mehrfach mit dem Gedanken getragen zu einer zu gehen. Aber da ist einmal das mangelnde Vertrauen. Dann glaub ich nicht unbedingt daran, dass das alles funktioniert.

Und schließlich ist da die große Angst, dass sie mir sagt, ich müsse auch meinen größten aller Wünsche verzichten; dass es eben kein Kind gibt. Und dann...?

Hochachtung vor Euch allen, die Ihr diesen Schritt gewagt habt und auch noch Positives gehört habt. Ich habe diesen Mut nicht.

Trotzdem werden wir unseren Körpern vertrauen,

Elke
Denn Wünsche werden wahr, wenn im Herzen die Zuversicht ist.

nanutschka
14.04.2005, 10:19
Hallo,
nochmals ich :-) Ich bin ja mittlerweile schon am Zyklustag 74 (Diagnose vorzeitige Wechseljahre) und war hin und hergerissen ob Hormone oder nicht. Das war ja auch mit ein Grund warum ich bei der Wahrsagerin war. Die Wahrsagerin sagte mir ja auch unter anderem das es in meinem Leben Dinge gegeben hat die mich sehr viel Kraft gekostet haben - und das ich meine Energiereserven sehr verbraucht habe.
Gestern habe ich gedacht ich schau mal in der KIWU vorbei wo ich vor einem Jahr für eine ICSI angemeldet war. Die Ärztin dort hat mir wohl meine Unsicherheit und Verzweiflung angesehen und hat sich relativ viel Zeit für mich genommen. Sie hat mir erklärt das die Hormone die ich lt. Frauenarzt nehmen soll- ja nicht die Ursache bekämpfen sondern eben nur desen Wirkung. Dann hat sie TCM bei mir gemacht (Pulsdiagnostik, Zungendiagnostik usw). Und das was sie mir gesagt hat, hat sich genau mit dem von der Wahrsagerin gedeckt. Ich habs anfangs gar nicht fassen können.Sie sagte ich hab jahrelang durch meine Lebensumstände auf meine körperlichen Reserven zurückgegriffen und diese sind nun sehr schwach-deswegen haben auch meine Eierstöcke auf Sparflamme geschaltet.........Hormone zu nehmen ist da der falsche Weg..... Sie meinte sobald ich mit mir im klaren bin, meine Energietanks wieder einigermassen aufgefüllt sind, dann wird sich alles finden, auch mein Kind wird dann zu mir finden können.

Ich sehe wieder Licht am Ende des Tunnels.....

Liebe Grüße
Nanutschka

Wir werden Mütter für besondere Kinder, deswegen müssen wir auch einen besonderen Weg gehen.

edith74
14.04.2005, 11:38
liebe nanutschka

ich habe deine zeilen richtiggehend verschlungen. schön dass dir die handleserin deine hoffnung zurückgegeben hat!

schon lange trage ich mich mit dem gedanken, auch eine "wahrsagerin" aufzusuchen aber ich traue mich nicht richtig. nicht weil ich nicht daran glauben würde, sondern weil ich nicht an jemand falsches geraten möchte...

besonders beeindruckt hat mich aber die aussage, dass du deine energien zuerst wieder auffüllen musst. ich kann dies beinahe 1:1 für mich übernehmen und auch mir macht dies enorm mut!

danke :-)

liebe grüsse, edith

nanutschka
14.04.2005, 13:33
Hallo Edith,
auch ich hatte immer irgendwie mächtig Resepekt man kann direkt sagen Angst vor so Leuten.Ich kenn diese Frau nun schon Jahre und sie hat mir nie, nie das Gefühl gegeben Angst haben zu müssen. Angefangen hat es damit das sie in so einem großem Einkaufszentrum einen Stand hatte. Ich bin dort um sie herumgeschlichen und traute mich nicht wirklich.Ich hab dann all meinen Mut zusammen genommen und hab sie angesprochen. Während ich mich zu ihr hinsetzte und mir die aus den Händen lesen las, habe ich ihr gesagt das ich keine Unglücke und Todesfälle (meine Mutter ist paar Tage vorher gestorben - was ich aber nicht erwähnte) wissen will. Sie sagte das sie sowas ohnehin nie sagen würde weil das nicht korrekt wäre. Dann hat sie mich nach meine Alter gefragt und meinte - "das eine kann ich ihnen in dieser Hinsicht sagen, die Todesfälle die ich in Ihren Händen sehe sind schon alle passiert und der letzte (und intensivste Verlust) erst vor kurzem". Auch sagte sie mir Dinge aus der Vergangenheit die 100% stimmten. Bis jetzt ist auch alles was sie mir gesagt hat eingetroffen.

Sagen wir so, ich bin ohnehin ein sehr kritischer Mensch der gerne alles hinterfrägt. Also ich glaub sicher nicht blind alles was mir wer sagt. Aber ich glaube schon das es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt die man sich nicht erklären kann. Das ist ja mit den Traumreisen zu unseren Kinder nicht anders.

Zumindestens hat es mir fürs erste Mal das gebracht das ich diesen innerlichen Druck und das Gehetztsein ein bisschen überwunden habe.Ich hoffe das ich nun wirklich den richtigen Weg eingeschlagen habe, den der bisherige war mehr als Steinig......

Liebe Grüße
Nanutschka
Wir werden Mütter für besondere Kinder, deswegen müssen wir auch einen besonderen Weg gehen.

edith74
14.04.2005, 14:45
liebe nanutschka

ich denke schon, dass der weg den du und auch ich gewählt haben, der richtige ist. auch wenn es manchmal schwierig ist, die geduld und das vertrauen zu behalten.

ich habe ende des letzten jahres einige reiki-behandlungen gemacht. meine therapeutin - die übrigens überhaupt nicht religiös ist - hat den behandlungsraum segnen lassen und er wird beschützt durch eine madonna. diese madonna hat ihr auf die frage zugenickt, ob ich bald schwanger werden soll. ich glaube auch nicht alles, aber es ist ein gutes gefühl zurückgeblieben.

seit einigen wochen versuche ich mich auch, traumreisen zu meiner fruchtbarkeit und zu unserer kinderseele zu unternehmen. dadurch fühle ich mich unserem kind schon sehr nahe. es fällt mir jedoch noch sehr schwer, die antworten nicht in meiner phantasie vorzusagen. auch hier werde ich wohl noch an meiner geduld arbeiten müssen :-)

liebe grüsse, edith