PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rumpelstilzchen-Massen-Posting (Fortsetzung)


Dani21
29.03.2005, 10:06
Hallo ihr Lieben,


da ich nicht weiß, ob schon alle "gewütet" haben, und da die Kontrollsammlung ja auch nochmal hier eröffnet wurde (vielen dank dafür! :-) ) dachte ich, dass wir das Rumpelstilzchen hier auch nochmal öffnen sollten:

Dani21 (1386 Beiträge)
17-03-2005, 15:23 Uhr (GMT)
"Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Ihr lieben Frauen,

von Leonie inspiriert, eröffne ich hiermit ein "Rumpelstilzchen"-Massen-Posting, für alle, die mal irgendwas rauslassen wollen, die Wut, die Trauer, den Schmerz... von mir aus auch positive Gefühle, die kann man ja auch rausschreien.

Ich setz mein Rumpelstilzchen gleich noch mit untendrunter, aber zuerst möchte ich euch nochmal die Zeilen von Leonie einstellen, die sie mir auf mein "Ich bin müde" Posting geschrieben hat.

Ich finde, sie gehören in ein extra Post, denn so wie Sandi schreibt, sie sind soooo wichtig und dürfen nicht im Nirvana verschwinden.

Ich hoffe, liebe Leonie, Du bist damit einverstanden, dass ich Dich hier zitiere


Leonie schrieb:


Dani genau die Gefühle dürfen auch sein sie sind nicht schlecht, sie gehören eben einfach dazu....ich weiß sie tun weh und manchmal da wollen wir sie einfach nicht haben...weil sie und Angst machen, weil sie uns traurig machen weil sie uns aus unsere wundervollen inneren Ruhe die wir uns so sehr gesehnt haben herausreißen.....und alles in uns sträubt sich dann dagegen.....weil wir Angst haben und einfach keine Lust mehr haben und auch die Angst nun geht das alles wieder von vorne los.....rauf und runter.....Schmerz, Trauer, Leid die ganze bunte Palette eben.

Ich muß es Dir doch eigentlich nicht mehr sagen, Du weißt es doch ......je mehr wir uns vor diesen Gefühlen verkriechen um so doller klopfen sie an unsere Tür.....ich weiß das ist manchmal bedrohlich, weil wir es uns gerade so schön gemütlich gemacht haben...weil alles so friedlich ist....und wir verdammt noch mal dieses Gefühl der Ruhe, Zufriedenheit und der Unbeschwertheit nun behalten möchten......bei anderen geht es doch auch so....die müssen doch auch nicht durch solche tiefen Täler wandern immer und immer wieder......und dann ist sie da ganz ganz deutlich die Wut......und die die muß jetzt erst einmal raus, das ist meine Meinung und mein Gefühl....verbessere mich bitte wenn ich falsch liege.

Aber ich würde mcih richtg freuen, wenn Du nun mal so richtig auf den Putz hauen würdest......und noch ein paar Frauen würde ich mal gerne so richtig Wütend sehen, tobend , springend wie ein kleines Rumpelstilzchen....schreined, weinend .....ach eben wie ein kleines Kind in der besten Trotzphase.

Warum erlauben wir uns diese Gefühle nicht......warum haben wir immer das Gefühl wir müssen unser Schicksal ohne murren und knurren annhemen.....warum denken wir immer wir zeigen größe wenn wir es mit Würde und Gelassenheit hinnehmen.

Warum schäuen wir uns so auch mal die Wut anzunehmen.......weil wir als Kinder gelernt haben das man nicht wütend ist,,,, weil das nicht schön ist.

Wenn wir als Kinder Angst haben dann werden wir beschützt.
Wenn wir als Kinder traurig sind dann werden wir getröstet.
Wenn wir als Kinder an etwas verzagen und Hoffnungslos sind, dann werden wir ermutigt und getröstet.

Das sind alles Gefühle die wir nicht so gerne haben, aber wir haben von kleine auf gelernt wir dürfen sie haben und es folgt etwas darauf was uns hilft....was es leichter werden lässt.

Jedoch wenn wir als Kinder wütend waren, getobt, gestampft, geschrien haben, dann wurden wir in den aller wenigsten Fällen getröstet, ermutigt, beschützt........meist folgt auf so ein Wut ausbruch schimpfen, Unverständniss und die Worte“Schäm Dich, so etwas tut man nicht“ oder „Wenn Du so schreist und tobst, dann hat Dich die Mama nicht mehr lieb!!!!!“ .........mit wird jetzt beim schreibengerade erst klar was für Aussagen das sind...brrrrrr da schüttelt es mich gerade.

Ja und dabei sind die kleinen Kinder da einfach noch viel viel besser , eben noch ganz rein, als wir.
Sie sind wütend über etwas, weil der dritte Bauklotz eben einfach nicht wie sie wollen oben drauf bleiben will.
Oder weil die Mama der Meinung ist es sei nun Zeit nach Hause zugehen, weil der papa gleich kommt und Abendbrot will.......aber das Kind sitzt jetzt gerade im Sandkasten spielt mit anderen und versteht die Welt nicht mehr, das es daß jetzt nicht mehr tun soll....es hat doch überhaupt keinen Hunger......und es fängt an zu toben , zu protestieren, zu stampfen, zu trotzen zu schreien und zu weinen.
Jeder versuch es daran zu hindern , verstärkt die Reaktion und es entsteht noch mehr Wut....ja und manchmal wenn dann so sätze Fallen wie:“Wenn Du jetzt nicht aufhörst dann hat Dich die Mama nicht mehr lieb“.....die lassen dan die Angst so groß werden, das sie die Wüt übertrifft......und die Kinder sind ruhig, aber sie lernen, wenn ich wütend bin dan bin ich nicht mehr liebenswert........und das ist „Bullschitt“.

Den meist hören die kleinen ganz ganz schnell wieder auf mit toben....eben dann wenn die Wut drausen ist.
Ich sehe das bei Julia ganz oft....sie tobt wie eine Irre und dann geht alles wie von alleinen in ein Lachen über .

Lasst die Wut doch einmal raus......ich möchte Euch sehen wie Ihr hier tobt, stampft, weint, schreit alles was Ihr wollt und seit Euch sicher wir haben Euch auch nacher noch ganz doll lieb.

Ich habe auch schon gestampft und getobt...bin vor lauter Wut in den Pfützen herum gesprungen wie ein Rumpelstilzchen......und es tat sooooo gut, als die Wut raus war mußte ich lachen über mich selbst......ich war von oben bis unten mit Dreck verspritzt aber ich fühlte mich herlich unheimlich frei und leicht.

Liebe Dani ich würde mich freuen wenn ich Dich mal richtig toben sehen würde, un dnoch ein paar Frauen würde ich gerne mal so richtig toben und wüten sehen....lasst´s raus.
Ihr habt ein Recht darauf, den es ist doch verdammt noch mal auch so ungerecht, gemein, und unverständlich, warum gerade ich....Ihr dürft Euch auch mal richtig ordentlich Selber leid tun, fluchen, schimpfen, weinen .....macht mal .

Ich lehne mich jetz mal entspannt zurück und würde mich freuen wenn sich hier nun eine wahre Frust und Wutlawine lösenwürde.......raus damit.

Es ist sooooo befreiend......und macht auch unheimlich Spaß......danach werdet Ihr bestimmt gemeinsam über Euere Wutausbrüche lachen können.



---

Also, dann rumpeln und stilzchen wir mal los!


LG Dani

Hallo Dani,
das ist eine gute Idee....
Dann mache ich den Anfang.

Mich frustet,
-dass ich seit Anfang Januar auf meine Tage warte...
-dass ich schon drei sinnlose SST gemacht habe (den letzten heute)...
-dass ich trotz wunderbarer Massage durch Motha am Samstag auch heute noch nicht die Tage bekommen habe...
-dass andere in der Zeit schon dreimal ihre Tage hatten...
-dass ich noch nie schwanger war...
-dass ich Angst hab, wenn ich dann endlich unter sehr viel Einsatz schwanger bin, das Kind erst recht verliere
-dass alles eigentlich okay war, bis ich angefangen habe, das Thema konkret anzugehen...
-dass ich zwar weiß, wie wichtig Vertrauen, Zuversicht, Hoffnung sind, aber ich ohne Erfolgserlebnisse immer wieder in einen Strudel aus Hoffnungslosigkeit gerate...
-dass ich gar nicht mehr an Nux & Sepia glaube...
-dass ich immer weniger Kraft mehr habe, auf Zeichen meiens Körpers zu hören...
-dass mein Körper eben auch gar keine Zeichen mehr gibt, kein Stechen, kein Ziehen, nichts
-dass ich schon so viel Geld in Körpertherapien, Tees, Ernährungsergänzungen, Tanzkurse, Literatur, Seminare, etc. gesteckt habe und sich in Verhältnis dazu nicht genug tut...
-dass Frühling ist, und ich noch nicht bereit bin weil mein Geist im tiefsten Winterloch steckt...
-dass ich genau weiß, mein KIWU ist kein unermesslich großer, aber dass ich ungeduldig bin, wenn trotz Anstrgengungen nichts passiert...
-dass ich weiß, dass es eben auch gar nicht anstrengend sein soll... let go und so... aber wie, wenn ich so viel Mühe reinstecken muss?

Das mal fürs Erste
Karin





CorneliaK (707 Beiträge)
17-03-2005, 16:21 Uhr (GMT)
2. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Liebe Dani, liebe Leonie, Ihr Lieben,
letzte Woche lief mir in der EKT das leibhaftige Rumpelstilchen über den Weg. Naja, Ihr wisst ja, dass es keine Zufälle gibt.

Ich kann meine Wut immer noch nicht so rauslassen, wie ich denke, dass es gut wäre. Ich bin immer gleich traurig.

Leonie schreibt:

Wenn wir als Kinder Angst haben dann werden wir beschützt.
Wenn wir als Kinder traurig sind dann werden wir getröstet.
Wenn wir als Kinder an etwas verzagen und Hoffnungslos sind, dann werden wir ermutigt und getröstet.

Leider trifft das auf mich nicht zu. Meine Eltern konnten das nicht, jedenfalls nicht so, wie ich das gebraucht hätte. So dachte ich, ich müsse selbst stark sein und erlaubte mir keine Schwächen. Mich hat keiner ermutigt, denn mir wurden ja die besten Voraussetzungen geboten, und wenn ich nichts daraus machte, war ich selbst schuld.

Wut habe ich mir kaum erlaubt, wahrscheinlich aus Angst, auch noch den letzten Rest an Zuwendung zu verlieren.

Obwohl ich schon viel daran gearbeitet hat, geht mir das immer noch ziemlich nahe. Ein ganz schön fetter Knoten eben. Die Wut leben, das ist nicht immer so einfach.

Liebe Grüsse,

Cornelia





Martina66 (511 Beiträge)
17-03-2005, 17:26 Uhr (GMT)
4. "RE: Rumpelstilzchen und die Wut"
Liebe Cornelia!
Da können wir uns wirklich die Hand reichen!

Ich bin auch jemand, der Wut ganz schlecht rauslassen kann. Oft empfinde ich sie nicht mal, sondern werde gleich mutlos, verzweifelt ... komme ganz schnell in eine Form der Resignation.

Lange war mir das gar nicht bewusst.

.... aufgefallen ist es mir ganz deutlich, als mein Therapeut nach den Weihnachsferien krank wurde und ich nicht wusste, wann er wieder kommt. Gleich haben meine Verlustängste zugeschlagen und ich fühlte mich total mutlos, gleichzeitig hatte ich sofort ein schlechtes Gewissen, weil er ja krank war und ich nur daran denken konnte, wann er wieder gesund ist, um für mich da zu sein.

Als er dann nach 3 Wochen wieder fit war, fragte er mich, ob ich eigentlich gar nicht wütend gewesen wäre, als ich erfahren habe, dass er krank ist. Das war für mich völlig absurd ... und das sagte ich ihm auch.

Er meinte darauf, dass Kinder eigentlich erwarten, dass die Eltern für sie da sind und es im Grunde ein normales Gefühl wäre, dass man wütend wird, wenn das dann nicht der Fall ist ... hmmm .... ich bin dann immer gleich voller Verständnis und Mitgefühl .... und wenn ich Wut spüre, lasse ich sie nicht raus, weil ich Angst habe, dann nicht mehr gemocht zu werden ....

Insofern wäre das eine supergute Übung .... aber ich fühl mich momentan einfach noch soo friedlich vom Wochenende .....

... naja, mal sehen, wie's weitergeht .... vielleicht reihe ich mich zu gegebener Zeit doch noch hier ein ....

Liebe Grüße
Martina




CorneliaK (707 Beiträge)
17-03-2005, 18:21 Uhr (GMT)
7. "RE: Rumpelstilzchen und die Wut"
Liebe Martina,
ja, Verständnis, Rücksicht, Mitgefühl, Verantwortung für anderer Leute Wohlergehen, das kenne ich nur zu gut, das kann ich, darin war ich jahrelang gefangen. Dabei habe ich gar kein Gefühl für mich, für meine Gefühle aufgebaut - weil damit nicht umgehen konnten, kam für mich oft rüber, meine Gefühle wären falsch, ICH wäre falsch... Jetzt lerne ich, wieder auf mich zu hören, und irgendwann kommt dann auch die Wut.

Liebe Grüsse,

Cornelia





Leonie (920 Beiträge)
17-03-2005, 16:34 Uhr (GMT)
3. "Liebe Dani"
Liebe Dani, klar bin ich damit einverstanden
Na dann tobt und rumpelt mal richtig los....viel Spaß.

Bis jetzt ist mir das hier ja noch viel zu harmlos.....haut mal ordentlich auf den Putz.

Und lacht danach auch mal ganz herrzlich über Euren eigenen Wutausbruch....das gelingt mir immer am besten wenn ich wirklich mal so richtig ordentlich auf den Boden stampfe und fluche als hätte ich jahrzehntelang auf einer Baustelle gearbeitet.

Viel Spaß Ihr Süßen





Leonie (920 Beiträge)
17-03-2005, 17:46 Uhr (GMT)
5. "und vergesst Die Versöhnung nicht"
ihr Lieben,
wenn ihr da jetzt wütet, vergesst die versöhnung anschließend nicht...aber ich glaube das kommt bei den meisten von alleine.
Und bei mir war es so das danch als die Wut raus war...wieder ganz viel Platz für die Hoffnung war.

ich war eigentlich auch nicht gegen mich selber wütend, ganz im Gegenteil ich habe mir mal wirklich den Luxus erlaubt mich soooo richtig selbst zu bemittleiden, meine Wunden zu lecken.
Ich glaube auch nicht, das es gut ist wenn wir die Wut gegen uns selber richten oder gar noch gegen unseren Bauch...nee macht das bitte nicht.
Dann sucht Euch lieber einen Rammbock.....der an allem Schuld ist.
So wie Dani die "Firma Adebar" bei mir war´s der "Babyverteiler"...sucht Euch Euren eigenen Sündenbock...aber seid nicht gegen Euch selber wütend....ich glaube das wäre nicht so gut.
Das wollte ich nun noch schnell anhängen, bevor Eure Wut nach hinten losgeht.
ich denke da ein bischen an die Macht der Wörter....also so ein Rammbock ist glaube ich schon sehr gut und wichtig.

Ich bin im Augenblick auch viel zu friedlich gestimmt durch den Kongress.....um hier mit zu wüten.

Liebe Grüße
Leonie






Yvechen (77 Beiträge)
17-03-2005, 17:55 Uhr (GMT)
6. "RE: und vergesst Die Versöhnung nicht"
Ich bin wütend ..... dann fange ich mal an ....
WIESO werde ich so hart bestraft ? Was habe ich in meinem Leben denn falsch gemacht? Wieso muss ich um eine Schwangerschaft kämpfen? Wieso muss ich mein Kind begraben? Wieso vergisst jeder das ich eine Tochter hatte die jetzt 1 Jahr alt wäre.

WARUM darf ich nicht glücklich sein? Wieso wird mir das verwährt was ich mir am meisten wünsche? Es ist so unfair, so verdammt unfair. Ich WILL! ICH WILL! ICH WILL! Ich bin bereit. Ich habe getrauert, habe geschimpft, habe ( und Liebe immernoch ) geliebt. Was muss ich noch alles machen verdammt ?????? Soll ich beten ? Das habe ich getan ... ich war gelassen, war nervös, war ungeduldig, aber alles hilft nichts. Ich war bei Ärzten ...... werde ich nun so bestraft das ich meine Fruchtbarkeit aufgegeben habe ?????????????? Ja, es war ein Fehler, aber diesen Fehler habe ich behoben. Ich habe 2 OP`s über mich ergehen lassen nur um meine Fruchtbarkeit wieder zu bekommen, wieso zieht denn dann keine Kinderseele bei mir ein ?
Ich tu doch nun wirklich alles ...... ich spreche mit meinem Kind, aber es findet den Weg nicht zu mir. Ich mus mir immer sagen lassen ich wäre ungeduldig ....... jajajajajajajajajajaja ... redet ihr nur alle so schön Klug, denn IHR STECKT JA NICHT DRIN. ICh will keine 10 Jahre warten um erneut schwanger zu werden ........ VERSTEHT DAS DENN KEINER ?????

So, und nun lehne ich mich zurück, werde Gelassen und spreche mit meinem Kinderseelchen das es endlich den Weg zu mir findet.

Yvonne mit Marc, Jill und Thorben an der Hand und Melina ganz fest im Herzen!
Niemals geht man so ganz, irgendwas von Dir bleibt hier, es hat seinen Platz immer bei mir !!!

http://www.sternenkind-melina.de.vu





SybilleSimone (231 Beiträge)
17-03-2005, 18:34 Uhr (GMT)
8. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Hallo Ihr Lieben,
das ist auch ein interessantes Posting. Im Moment bin ich nicht wütend, eher etwas traurig.
Wütend sein kann ich mittlerweile sehr gut. Und für große Wut-Ausbrüche hängt in unserem Keller ein Box-Sack. Was wohl unsere Mitbewohner von mir denken!?
Liebe Grüße
Sybille




Claudi007 (810 Beiträge)
17-03-2005, 21:50 Uhr (GMT)
9. "Wäääh!!!"
Ihr Lieben,
ich bin nicht wütend, ich hab einfach die Schnauze voll.
ich fühl mich so verarscht und ich schreib das jetzt auch mal so.
Schluss mit immer politisch korrekt.

Mir ist mal nach richtig auskotzen, jawohl!

Nicht immer nur lieb und nett und verständnisvoll sein, das hängt mir so zum Hals raus.
Nicht mehr unauffällig, freundlich und immer ein Stück zu Seite rücken, Platz machen und sich wieder hinten anstellen.
Mir reicht es, ich will auch mal an der Reihe sein.

Habt ihr gehört

ES REICHT!!!

So!!!

Ja, ich gönne es jeder Frau ihr Kind im Arm zu halten, von Herzen.
Aber trotzdem!
Ich will nicht übrigbleiben und zukucken!

Ich will auch mal heulen und in den Arm genommen werden, mir stinkt es dass mir das nie einer ansieht weil ich es selbst ja auch nicht rauslassen kann. Ihc will nicht immer die Starke sein und auch nicht so aussehen. Wieso denkt das immer jeder von mir???

Ich will jetzt mit dem Kopf an die Wand hauen so richtig fest und dann am liebsten ins Lenkrad beissen und am besten dann noch in eine matschige Pfütze springen bis ich von oben bis unten dreckig und nass bin und überhaupt nicht schön aussehe sondern einfach nur egal wie.

GGGRRRHHH

Na vielleicht bin ich ja doch wütend?
Nee eher gefrustet !!!

Und jetzt will ich mich fallen lassen, erst mal durch einen lauwarmen Sprühregen und dann ganz duftend und dann in ein riesen weiches und dickes Wattepolster sinken und mich ausruhen.
Da sitze ich dann auf einer grünen Frühlingswiese auf meinem riesengrossen weichen Wattebausch und höre den Vögeln zu und schaue die Blumen und das Gras und die Bienen an und freue mich meines Lebens.


Ist mir jetzt auch egal ob das irgendjemand gaga findet
- I feel free -
danke liebe Leonie für die tolle Idee

und dann steh ich auf und knutsch euch alle mal - wer will

Peace Love Happiness

und durchgeknallte aber befreite Grüsse

Claudia






Biggi (3548 Beiträge)
17-03-2005, 22:00 Uhr (GMT)
10. "Das tut richtig gut!!!"

Meine Lieben,
dem gibt es nichts hinzuzufügen.
Es liest sich schon befreiend!

Und es tut ganz ungemein gut.

Weiter so.

Und wer weiß, vielleicht tobe ich ja morgen mal mit...

ganz lieber Gruss

Biggi

Biggi@Kinderwunschhilfe.de
http://www.kinderwunschhilfe.de
http://www.sunarom.net




Juju (111 Beiträge)
18-03-2005, 22:06 Uhr (GMT)
11. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Hallo Ihr Lieben,
vor ein paar Wochen hätte ich dieses Posting gebraucht!!! Doch
im Moment kann fühle ich mich gerade nach dem Kongress viel zu gut,
immer noch ganz energiegefüllt und meinen kleinen Seelchen
soooooooooooooooooooo nah, da kann ich gar nicht wütend sein.

Aber, liebe Leonie und liebe Dani, ich finde die Idee dieses Postings wirklich
ganz fantastisch und ich denke, es wird eins der Postings, die
über lange Zeit immer wieder ihren Weg nach oben finden.

Heute mit völlig unwütenden Grüßen
julia




Biggi D (6 Beiträge)
19-03-2005, 07:19 Uhr (GMT)
12. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Liebe Dani,Liebe Leonie,
super Idee,das Rumpelstielzchen Massenposting.

Mich hat es sehr nachdenklich gemacht.Ich bin zur Zeit nicht wütend eher traurig weil auch ich in meiner Kindheit nie meine Wut hab rauslassen können.Ich musste immer stark sein,sass immer zwischen zwei Stühlen.
Meine Eltern,meine Ma JHG 1920,mein Vater JHG 1928,hatten oft Streit,für mich als Kind war das stets sehr belastend,denn meine Ma war sehr dominant.Wehe dem ich sprach dann mit meinen Vater,ausser Sie hatte meinem Vater etwas zu sagen,dann musste ich ran.
Als ich 1961 geboren wurde war meine Ma 41 Jahre alt,drei jahre zuvor hatten meine Eltern meinen Bruder mit 3 Jahren verloren.
Ich denke meine Eltern haben nie miteinander getrauert.Sich gegenseitig gegeben.
Als meine Ma dann SS war dachte Sie erst Sie wäre in den Wechseljahren.
Manchmal weiss ich nicht ob das besser gewesen wäre.
An sich hatte ich eine seeehr behütete Kindheit aber leider auch keine Freunde.Denn ausser wenn ich in der Schule war,war meine Ma immer present.Das änderte sich erst als ich in die Pubertät kam.
Aber meinen Freund mit nach hause bringen,oh je,Hölle,die Pille,
ne,ne,da könnte das Kind ja Sex haben und wird noch SS.
Als ich dann meine Ausbildung anfing habe ich das selbst in die Hand genommen.
Meine Jugend hab ich zugebenermaßen sehr genossen,ich war froh nicht mehr unter den Fittichen meiner ma zu stehen.Ich war jeden Abend unterwegs.
1981 heiratete ich dann,mein Mann war da noch bei der Bundeswehr und ich sehr schnell SS.Unter der Woche war ich viel bei meinen Eltern,schlief auch dort.So auch an diesem Sonntag doch ich hatte Unterlagen fürs Finanzamt vergessen und musste somit nochmal nach hause,mein Vater fuhr mich zum Glück blieb er im Auto.Eigentlich hatte sich mein Mann von mir verabschiedet und sollte in der Kaserne sein,aber nein,er vergnügte sich in unserem Ehebett mit einer anderen.Aber anstatt zu toben nahm ich mur die Unterlagen und ging selbst Tränen hab ich mir nicht erlaubt.
Aber es gab für Ihn auch kein zurück wir wurden noch vor der Geburt unseres Sohnes geschieden.
Ich nahm mir dann eine eigene kleine WHG.
Meine Eltern waren mir in der Zeit eine grosse Stütze.
Ich lernte dann auf dem Geburtstag einer Freundin meinen zweiten Mann kennen.
Wir heirateten und bekamen drei gemeinsame Kinder.Mein Mann stand jedoch auf dem Standpunkt,die Frau gehört an den Herd.
Die ersten Jahre kam ich auch zu nichts anderem,denn schließlich hatte ich 4 Kleinkinder,die kinder sind 1982,83,85 und 88 geboren.Unser jüngster Sohn war oft krank,ich war fast täglich mit Ihm beim Arzt.mein mann hatte nichts besseres zu tun als dort immer anzurufen ob ich denn auch da sei.Mit Freundinnen mal Kaffe trinken oder abends ins Kino.Nicht möglich.Ich würde mich ja nur mit aneren Männern treffen wollen um rumzuhuren,Orginalton mein Mann.Seine Eifersucht war tödlich für unsere Ehe.
Wieder bin ich den unteren Weg gegangen,hab meine Wut drin gelassen,Tränen hab ich nur im stillen Kämmerlein zugelassen.Bis 1992,da habe ich Ihm gesagt das ich mich trennen möchte.Zu dem Zeitpunkt ging ich auch arbeiten.
An einem Samstag auch,ich rief meien Mann an.er solle noch etwas im Aldi besorgen.Machte er auch,aber er kaufte sich auch Alkohol und kippte es sich in sich hinein.
ER rief mich dann an und meinte,ich setz mich jetzt ins Auto und bring mich um.
Ich hab gedacht mir bleibt das Blut in den Adern stehen,waren doch unsere ältesten Kids zu hause.Also ich meine Kollegin angerufen,sie kam sofort,dann nach hause,die kids zu meiner Kollegin ins Geschäft geschickt.
Die nächsten Stunde waren einfach nur furchtbar.Es endete damit das er ins LKH kam.Ich Ihm noch eine Chance gab und er nach 3 Wochen in unserem Bekanntenkreis verlauten lies,das alles hat sich ja gelohnt die blöde Kuh bleibt bei mir.
Ich hab da nur an meine Kids gedacht,ich wollte Ihnen nicht den Vater,die Familie nehmen.Im nachhinein weiss ich das ich hätte gehen sollen.
2001,drei Tage vor meinen 40.ten Geburtstag eröffnete mir mein mann dann das er im neuen Jahr ausziehen werde.Ein Schock,denn eigentlich lief es zu dem Zeitpunkt ganz gut zwischen uns.
Ich wusste nicht wie es weitergehen soll,mein Kopf war einfach nur leer,ich nahm in kürzester Zeit 25 Kilo ab,nichts konnte ich bei mir behalten.
Das schlimmste jedoch war,er machte uns immer wieder Hoffnung das er zurück käme.
Vor allem für unseren jüngsten Sohn war das arg.
Überhaupt sahen mich meine Kids das erste mal weinen,falsch sie sahen mich nur noch weinend.
Ohne meine kids wäre ich sicherlich nicht mehr hier,sie waren immer für mich da und haben mir Mut gemacht.
Irgendwann kam ich dann raus aus diesem Loch,auch Dank meiner Freundin,Sie hat mich überall mit hingeschleift.Langsam fing ich an wieder am leben teil zu nehmen.
Das beste war das mein Mann das mit argucksaugen beobachtete,er sah mich immer noch als sein Eigentum an.
machte mir eine Szene nach der anderen.Bis mir endlich die Geduld riss,er hatte das gleiche Spielchen wie 1992 versucht.
Nö diesmal nicht,schließlich hatte er ja ne Lebensgefährtin,war mal meine Freundin.
Tja so bin ich dann am 20.10.2003 glücklich geschieden worden.
Trotz allen Unkenrufen meines Ex-mannes,Dich nimmt eh keiner mit 4 Blagen,gibt es einen Mann in meinem Leben.
Ich bin das erste mal seit langem wieder rundrum glücklich.Denn mein ,,Mann" lässt mich Mensch sein.Bei und mit Ihm kann ich lachen,wütend sein,traurig sein,weinen aber vor allem,wir reden über alles.Gemeinsam,ist unser Motto.Auch wenn wir das erst lernen mussten und manchmal auch noch müssen.
Zu unserem Glück fehlt uns jetzt nuuuur noch ein gemeinsames Kind.
Einige von Euch kennen mich ja schon aus dem Forum.
Zwei Seelchen durften leider nicht zu uns kommen.
Eine schwere Zeit,war das,ich habe gelernt wütend zu sein.
Aber mein Mann und ich haben in dieser Zeit auch gelernt,was es heisst gemeinsam zu trauern.
Nachdem ich/wir alles mögliche versucht haben um SS zu werden,ich so richtig wütend war,weil ich nicht so funktionieren wollte,weil ich Angst hatte bei meinem Mann als Versagerin dazustehen und ihn zu verlieren,habe ich mittlerweile begriffen,das er mich um meiner selbstwillen liebt und das ein gemeinsames ein wunderschönes Geschenk für uns wäre.
Wir uns wieder auf uns selbst verlassen und Hoffen das unser Kinderseelchen den Weg zu uns findet.
Oh,wieder mal mega lang,sorry.
Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.
Es grüsst Euch ganz lieb Biggi D







Martina1 (411 Beiträge)
19-03-2005, 15:59 Uhr (GMT)
13. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Liebe Leonie, liebe Dani,
als ich dieses Posting gelesen habe, dachte ich in etwa: schon richtig, dass wir unsere Wut rauslassen sollen. Aber was geht das mich an? Ich bin doch gar nicht wütend. Und doch lies mich der Gedanke nicht los.

Ich dachte, nur weil ich "im richtigen Leben" sehr wohl wütend sein kann und das durchaus auch zeige, würde ich automatisch auch meine Wut im KiWu rauslassen, wenn sie kommt. Die letzten Tage ist mir aber klar geworden, dass ich die Wut nicht zugelassen habe, weil ich wohl unbewußt nicht gesehen habe, wie ich diese Wut konstruktiv einsetzen kann und sie daher ganz vernünftig so sehr weggedrückt habe, dass ich sie selbst gar nicht mehr erkennen konnte.

Dabei bin ich so sauer, dass mir immer und immer wieder unser Kind so nah ist und mir dann doch wieder entwischt. Dass ich immer und immer wieder kurz vor den Ziel hingehalten werde, wie ein Esel, der einer Mohrrübe hinterherrennt. Ich habe es sooo satt, auf Seminaren in meinem Inneren und meiner Vergangenheit zu wühlen (nimm's nicht persönlich, liebe Biggi ) und stets nach neuen Möglichkeiten zu suchen, was ich noch tun könnte. Ich mag einfach nicht mehr, auch wenn ich viele wertvolle Dinge lernen durfte.

Ich bin gesund und fruchtbar und ich fühle mich stark, mütterlich und lebendig. Seit fast einem halben Jahr wiege ich mich in einer Gelassenheit, die mich selbst zum Staunen bringt. Aber was zum Geier hilft mir das?

Ich habe getan und gewerkelt, aber auch einfach vertraut und gewartet. Sitzen die da oben und wetten, was ich noch alles geduldig mit mir machen lasse? Ich habe die Schnauze gestrichen voll. He ihr da oben, macht mal hinne, ich bin ÜBERFÄLLIG.

Ich glaube, ich muss nun nach draußen und mich irgendwie austoben. Scheinbar ist das auch überfällig.

Ihr Lieben,

ich danke euch, dass ihr mich aufgeweckt habt. Schon der erste Ausbruch ist sehr befreiend. Aber ich glaube, ich bin noch längst nicht fertig.

Wütende Grüße,
Martina







monika37 (303 Beiträge)
19-03-2005, 19:33 Uhr (GMT)
14. "Dani, wo bleibt Dein Rumpelstilzchen?!"
Mensch, ist da was verloren gegangen oder wo bleibt Deine Wut???!!
Ich will´s hier jetzt mal ordentlich krachen hören!!!

Raus damit, aber schnell!!!

Liebe Grüße,
Monika



marlena (45 Beiträge)
19-03-2005, 21:52 Uhr (GMT)
15. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
ihr lieben frauen,
eine ganz tolle idee dieses posting; sicher wird es ein ganz besonderes, ein "lieblingsposting" werden.

ich habe sehr lange über dieses thema nachgedacht, wollte aber eigentlich nichts dazu schreiben, weil meine gedanken oft so wirr sind und ich sie nicht ganz so gut in worte fassen kann.
aber ich glaube es ist zeit!!!!

ich bin grundsätzlich noch immer die "glückliche kinderwunschfrau" (so habe ich mich hier mal vorgestellt), aber so langsam wird es immer schwieriger- glücklich, gelassen und hoffnungsvoll zu bleiben; ich habe gelernt, dass die schlechten, ungeduldigen, unglücklichen, traurigen phasen dazugehören, aber inzwischen nehmen diese phasen immer mehr platz in meinem leben ein- was mich widerum total nervt!

ich will das ja gar nicht!!! ich bin glücklich - habe einen tollen mann und kann mir "zur not" auch ein leben ohne kinder vorstellen. aber es ist natürlich nicht das was ich möchte - was ich mir von herzen wünsche ist eine familie - ich möchte mutter sein!!!

nach 2 1/2jahren kinderwunschzeit und etwa einem jahr in diesem forum frage ich mich oft, ob ich in irgendeiner form weitergekommen bin?
-ich weiss es nicht!!
in irgend einem posting hat biggi mal geschrieben, dass sie immer traurig wird, wenn frauen länger als ein jahr in diesem forum sind (ohne schwanger geworden zu sein?? keine ahnung, ich weiß nicht mehr so genau was sie meinte).

nun bin ich also wie mir scheint schon "ewig" eine kinderwunschfrau und ich habe immer noch nicht begriffen wie das funktioniert mit dem gelassen sein (=schwanger werden?)!
an dieser stelle kommt die wut!!!!!
ich habe es noch immer nicht verstanden - und wie kann das sein- wie dieser spagat zwischen sich ein kind wünschen, aber nicht zu sehr, sich nicht darauf versteifen, am besten sogar loslassen, trotzdem dem kind das gefühl geben - ja, du bist erwünscht, aber "ohne geht auch"?? ich versteh das nicht. das kind kommt also wenn ich es mir wünsche, aber nicht zu sehr??

ABER WIE SEHR DENN????

sich nicht darauf versteifen??? ("ihr müsst locker und unverkrampft sein"-ein entsprechendes, sehr schönes posting hatten wir ja erst hier)-
wie soll das alles gehen?????
manche frauen sind extrem unlocker- planen ihr schwanger werden (hey komm vorbei-heute ist gut) und werden SOFORT schwanger??
andere wollen gar kein kind (da hatten wir dann die argumente -ja, sie sollen was lernen durch das kind) - und ich???? was soll ich denn lernen dadurch das ich eben nicht schwanger werde???
das versteh ich nicht und da seh ich auch keinen sinn drin und das macht mich wütend! sehr sogar!!!!
vielleicht gibt es keine erklärung und auch das gelassen sein hilft im eigentlichen sinn nichts - man verschönert sich dadurch "nur" die wartezeit - weil man ja eben nicht warten soll - sondern sein eigenes leben leben soll! vielleicht ist das so, vielleicht auch nicht!!!!
aber das tu ich auch! ich lebe mein leben.
das tu ich wirklich - aber weiter gebracht hat es mich in bezug auf meinen kinderwunsch rein gar nicht!!
kapieren hier alle irgendwas nur ich nicht??????
möglich wär das ja!!!

ja, das macht mich wütend - und auch traurig - wahrscheinlich im wechsel. ich weiß noch immer nicht was genau mich meinem kind näher bringen würde - wie es funktioniert sich ein kind zu wünschen ohne sich allzu sehr darauf zu versteifen??

ich bin gesund, mein mann ist gesund- wir sind also "eigentlich" fruchtbar - und doch wieder nicht - nach zwei jahren ist das alles ja laut statistik ( ich weiß, davon will hier niemand was hören) nicht mehr so hoffnungsvoll!
und ich habe angst!!!!!
werde ich nie ein kind haben??
und ich bin wütend!!!!!
warum bekommen frauen kinder, die diese vernachlässigen, sogar verhungern lassen??
ich versteh es nicht - habe anscheinend in der ganzen forumszeit nicht das geringste begriffen!!!!
und das macht mich wütend!!

bevor ich es mir anders überlege schicke ich dieses wirrwarr lieber direkt ab und sende euch allen die besten wünsche!!
keine von uns hat es verdient "ungewollt kinderlos" zu sein oder einen "unerfüllten kinderwunsch" zu haben!!!!
und keine von uns wird verstehen, warum sie warten muss - jahrelang- und wieder andere nicht!!!

heute traurige grüße (oh mann - ich sollte und wollte doch wütend sein, nicht traurig, oder verzweifelt)

von marlena




Biggi (3548 Beiträge)
20-03-2005, 09:03 Uhr (GMT)
16. "Sammlung"

Hallo liebe Dani,
hallo auch alle anderen,
Ich scharwäzle nun schon seit Tagen um dieses Posting
und ich brauchte auch ein Paar Nächte zum Drüberschlafen.

Liebe Dani, dieses Posting hat ganz viel Potetial heilend zu sein.

Denn, alles, was raus ist, kann drinnen keinen Schaden mehr anrichten.

Das haben wir bei der "Angstsammlung" ja schon gesehen. Da hatten wir hier im Forum einmal alle unsere Ängste im Kinderwunsch zusammen gestellt. Das war eine ganz schön lange Liste!

Auf dem Kongress haben wir sie dann gelesen. Eine Angst nach der anderen. Und ich war so froh drum, dass ich diese Sammlung hatte.

Es ist so: Auf den Seminaren kommt am Anfang immer die Trauer und die Wut und die Angst. Und je länger wir arbeiten, desto besser geht es allen, und, ganz klar, am Sonntag Nachmittag geht es allen am besten.
Das Prinzip hierbe ist immer gleich: Die eher nicht so angenehmen Gefühle müssen raus, sonst tritt man auf der Stelle.

Das ist im Leben so.
Das ist in den Seminaren so.
Das würde auch auf dem Kongress so sein.

Als wir den Kongress dann vorbereiteten, grübelten wir, wie wir also so schnell wie Möglich durch die Bürden, den Ballast kämen.
Wir wussten, welch ein Mut auch ganz besonders für die Teilnehmer
erforderlich sein musste, zwei tage lang am "Schmerzthema" zu bleiben.

Die Angstsammlung war dann die Antwort. Ich hatte mich ganz bewußt für die Themen Kontrolle, Angst und Trauer im Kinderwunsch entschieden, und dies auch an den Anfang des Kongresses platziert, damit möglichst bald Platz sein würde für aufbauende Gefühle.

So sind wir dann durch gegangen und haben die Angst nochmal gemeinsam angesehen, das fühlte sich an wie eine Befreiung.

Dass das funktioniert, davon bin ich ausgegangen.
Ich habe aber auhc nochmal gesehen,
wie heilsam es schon sein kann,
wenn man eine solche Sammlung einfach nur mal hier im Forum liest.

Liebe Dani ,
ich würde gerne dein Rumpelstilzchen-Posting als eine Sammlung all unserer Wut, all unseres Frustes nehmen wollen.

Wir können dann alles in eine Liste geben, und dann auf der Hompage festhalten, wenn ihr möchtet.

Dann sollte auhc noch ein Kontrollposting dabei sein.
Das ist sicherlich schon schwieriger, heraus zu finden,
was ich alles kontrolliere in meinem Leben, und wo und wie,
denn hier läuft noch einmal mehr auf subtil in uns.

Versuchen würde ich es aber gerne..

lieger Morgengruss


Biggi

Biggi@Kinderwunschhilfe.de
http://www.kinderwunschhilfe.de
http://www.sunarom.net




Dani21 (1386 Beiträge)
20-03-2005, 12:55 Uhr (GMT)
17. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
LETZTE BEARBEITUNG AM 20-03-2005 UM 12:58 Uhr (GMT)
Ihr Lieben

ich habe das Posting am Donnerstag eröffnet und bin gleich danach losgesprintet und seitdem war ich ununterbrochen damit beschäftigt und konnte eben erst wieder reinschauen.

Schön, dass dieses Posting so gut tut.

Ich habe am Donnerstag kurz danach meine Mens bekommen und damit ist irgendwie auch die Wut ein bißchen verraucht.

Aber ich hau trotzdem mal auf den Putz !!!


Ich BIN wütend, oh ja.

Es wird wieder Frühling und das ist der fünte Frühling, in dem sich mein Herz nach unserem Kind sehnt!

Ich habe viel gelernt, ich habe viel geweint, ich habe viel gelitten und viel gearbeitet.

Ich habe mich zu einer Frau entwickelt, auf die ich selbst mehr als nur stolz bin! Und dass ich das sagen kann, ist eigentlich schon genug gesagt

Als ich die Pille absetzte, war ich unsicher, depressiv, verletzt, unsicher, vollkommen im Unreinen mit mir und "ungeboren".

Jetzt bin ich DA - und wie! Ich bin selbstbewusst geworden, ich liebe mich und meinen Körper und ich weiß dass ich unglaublich viel kann und viel wert bin!

Ich weiß, dass ich wundervolle Mutter sein werde- und es schon bin!

Auch mein Kind weiß das. Seit Wochen und MOnaten sind wir so innig und nah miteinander, dass man es gar nicht beschreiben kann.

Mein Kind, unser Kind, sehnt sich genauso nach uns wie wir uns nach ihm. Es will sich in meine wundervolle Gebärmutter kuscheln, die es zum Trotz aller Unk-Ärzte geschafft hat, als Geschöpf dieser Mutter Erde und Zentrum meiner Fraulichkeit einen Zyklus zu schaffen und zu zeigen, dass auch PCO-Frauen genauso fruchtbar und weiblich sind wie JEDE frau auf dieser Welt!!!!!

ABER DER BABYGVERTEILER SCHLÄFT!


ER PENNT SICH EINEN AB!

Und das geht mir ganz ungemein auf die NErven!

Es ist alles bereit. Ich will es hinausschreinen in den KOsmos, denn ich WEISS, dass es so ist. Und der KOsmos weiß es auch!!!

Ich habe keine Ahnung, wer pennt - der Storch, der Babyverteiler oder sonstwer.

Aber es wird ZEIT AUFZUWACHEN!


GUTEN MOOOOORGEN!


Ich WILL nicht arbeiten, KOnflikte, Probleme, Familiendramen auflösen. Das ist alles schön und gut, aber es BRAUCHT es nicht.

Es ist alles gut, so wie es ist - es wird ZEIT ZEIT ZEIT

Genug Tränen, genug Familienkonflikte, genug Herumwühlen in der Seele.

Ich habe die Nase voll von Schwangerschafsanzeichen die doch keine sind, von EINEM STRICH AUF EINEM SCHWANGERSCHAFTSTEST- ICH WILL ZWEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII!


Ich will einen PUNKT IM MITTLEREN FELD EINES FEMTEST!

Oder ein "SCHWANGER" auf diesem supermodernen schweinteuren schreibenden Schwangerschaftstest!


ICH WILL EINEN DICKEN BAUCH, der sich unter den Tritten meines Kindes ausbeult

Ich WILL meinen Baby diese wunderschönen, süßen Strampler aus Nicki anziehen, die wir ihm gekauft haben und ihm diese neidliche Spieluhr ins Bettchen legen, die schon seit fast 2 Jahren in einer Kuscheltier-Schachtel im Schlafzimmer liegt!

SIE WARTEN SO SEHNSÜCHTIG UND MÖCHTEN ENDLICH BENUTZT WERDEN!

Ich will keine "DIE KRIEGEN ES NICHT HIN!" Sprüche mehr hören und ich will keine klugscheißerischen Ärzte mehr, die mir ihre neusten Märchen von PCO-Problemen erzählen!


ICH BIN BEDIENT - UND WIE!

ES WIRD ZEIT!

Ich bin wütend, wütend, wütend - weil es keinen Grund mehr für dieses Warten gibt. Ich habe die Warterei langsam satt.

Ich kann nicht mehr alles hinnehmen, mich hingeben, ich will auch mal sauer sein!

Mein Kind ist mir sooooo nahe, es fehlt nur dei Rutschbahn! ICH habe alles getan, was ich konnte, WIR beide- mein Mann und ich - sind bereiter als bereit!


ES WIRD ZEIT...!


So, und jetzt gehts mir besser




LG Dani

Für dich, mein Kind, ist mein Körper bereit.
Für dich, mein Kind, ist mein Geist bereit.
Für dich, mein Kind, ist mein Herz bereit.
Bei Erde, Feuer, Wind und See,
in meinen Armen wirst du liegen




löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top



Dani21 (1386 Beiträge)
22-03-2005, 12:45 Uhr (GMT)
31. "Ergänzung!!!!"
Ich hab noch was vergessen!

Ich bin STINKEWÜTEND darauf, dass die Frauen, die absolut verantwortungslos mit sich und ihrem Körper umgehen, schlucken, was immer ihnen irgendeiner vor die nase hält, jeglichen Ratschlag ignorieren, ihre Kinderseele und deren Existenz verbal mit Füßen treten, sich genau SO verhalten, wie wir es hier gelernt haben, es eben NICHT zu tun, ratzfatz schwanger werden!

Darauf bin ich soooo sauer - was soll das denn?! Das ist doch nicht fair, oder?

Ich gönne ihnen diese Schwangerschaften zwar trotzdem, aber auf die Tatsache, dass das so ist, bin ich doch unglaublich sauer!

Wir hier tun und machen alles so richtig und kucken in die Röhre und die verhalten sich so falsch, wie man es bald nur machen kann und dürfen ihre Kinder ratzefatze im Arm halten!

DAS ist der Hohn schlechthin!


*grummel*



LG Dani

Für dich, mein Kind, ist mein Körper bereit.
Für dich, mein Kind, ist mein Geist bereit.
Für dich, mein Kind, ist mein Herz bereit.
Bei Erde, Feuer, Wind und See,
in meinen Armen wirst du liegen




löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top



Lana68 (247 Beiträge)
22-03-2005, 12:56 Uhr (GMT)
32. "Es gibt kein Richtig und kein Falsch,"
liebe Dani!
,

Lana





Dani21 (1386 Beiträge)
22-03-2005, 13:29 Uhr (GMT)
34. "RE: Es gibt kein Richtig und kein Falsch,"
LETZTE BEARBEITUNG AM 22-03-2005 UM 13:29 Uhr (GMT)
Liebe Lana

menno, das weiß ich doch auch - genau das ist ja das, was mich wütend macht - zumindest manchmal


LG Dani

Für dich, mein Kind, ist mein Körper bereit.
Für dich, mein Kind, ist mein Geist bereit.
Für dich, mein Kind, ist mein Herz bereit.
Bei Erde, Feuer, Wind und See,
in meinen Armen wirst du liegen







Lana68 (247 Beiträge)
22-03-2005, 15:31 Uhr (GMT)
36. "RE: Es gibt kein Richtig und kein Falsch,"
Liebe Dani,
ich weiss doch, dass Du es weisst! ...

Ach, ich könnte Dich knuddeln!

Es ist manchmal arg schwer, ich weiss es ja auch...

Liebe Grüsse,
Lana





Isolde S (355 Beiträge)
20-03-2005, 13:53 Uhr (GMT)
18. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Ihr Lieben,
So vor einem Jahr habe ich auch schon mal so ein Wutposting hier abgeschickt und mir hat das damals so gut getan.

Inzwischen fällt mir aber auch wieder so einiges ein, auf das ich wütend bin.

Danni hat mir gerade so gut aus der Seele geschrieben.

Ja ich habe die Schnauze voll an mir selbst zu arbeiten. Ich möchte, dass der Klapperstorch mich jetzt ein Kind bringt und zwar genau jetzt!

Ich mag keine klugscheißerischen Ärzte mehr, (Danni vielen dank für das Wort) die mich zur Geduld mahnen und mir mit tausend Wundergeschichten versuchen Mut zu machen ohne wirklich verstehen zu können, wie es mir geht. Die mir durch die Blume zu verstehen geben, dass ich ja nur noch mehr an mir arbeiten muss. Bitte, was habe ich denn die ganze Zeit getan.

Ich ärgere mich auch über die Ärzte und Therapeuten, die mit Kinderwunschfrauen Geld verdienen ohne wirklich mit dem Herz dabei zu sein. (Damit meine ich jetzt wirklich nicht Biggi und den Weiberclan) Aber wenn ein Zahnarzt auf seiner Homepage schreibt, er mache Kinderwunschbehandlung, und mit Amalganausleitung wird alles gut, dann fühle ich mich verletzt und ausgenutzt. Ich finde es auch eine Frechheit, wenn ich mich gegenüber meinem Arzt rechtfertigen muss, weil ich wütend bin, weil ich mich von ihm nicht verstanden fühle und er dann gleich mal die Rechnung verdoppelt, weil er mit meiner Kritik nicht umgehen kann. Ja es kotzt mich an, als Patientin immer am kürzeren Hebel zu sitzen und das immer wieder von Ärzten zu spüren zu bekommen. Ihr merkt schon, ich haben einen ziemlichen Hass auf Ärzte. Immerhin kenne ich mittlerweile eine sehr rühmliche Ausnahme. Meine Gynäkologin ist eine ganz Liebe. Aber wen wunderst. Sie war selbst lange Jahre Kinderwunschfrau.

Eine Therapeutin hier aus der Gegend, die sich auf Kinderwunsch spezialisiert hat, und von der ich sehr viel negatives gehört habe, traf ich auf dem Kongress wieder. Auch dass habe ich als Einbruch empfunden.

Heute morgen habe ich meinem Mann erzählt, dass ich manchmal den Eindruck habe, dass auch hier im Forum nur wenige sich trauen auch einmal auszusprechen, dass sie die Forumsbabys auch traurig machen, wenn es wieder nicht das eigene ist, dass sich ankündigt. So persönlich hat mir das schon die ein oder Andere erzählt, aber hier lese ich das relativ selten. Mein Mann meinte darauf hin, dass er das gefühl hat, dass wir da ja auch wieder den Neid aussperren, anstatt ihn zu begrüßen. Darum:

Es ärgert mich auch, wenn Frauen nach einem Jahr schon meinen, sie würden lange auf ihr Kind warten, sich hier ausheulen und dann nach zwei mal Sepia schon schwanger sein. Natürlich kann ich deren Gefühle nachvollziehen, aber ärgern tut es mich trotzdem und deshalb gehört es auch hier hin.

Zu guter letzt ärgert es mich auch Kollosaal, wenn eine meiner Kolleginnen stolz erzählt, wie gut sie alles mit ihrem Kind, dem Stillen und der Arbeit hinkriegt. Als wäre ein Kind ein organisatorisches Problem, dass in den Griff zu bekommen ist und nicht ein Geschenk, dass das Leben auch mal auf den Kopf stellen darf.

Und es ärgert mich auch, wenn ich mich von der Gesellschaft verlassen fühle. Wenn ich mehr Pflegeversicherung zahlen muss. Mir aber bei meinen Bemühungen, zu einem Kind zu kommen, keinerlei Unterstützung zukommt. Und ich dann dafür auch noch Verständnis haben muss.

Und es ärgert mich auch, wenn Ärzte und Therapeuten ungefragt anfangen in meinem Seelenleben herumzuwühlen nur weil ich eine Kinderwunschfrau bin.

Wenn Ärzte meine, ich müsste ganz selbstverständlich vor ihnen meine Hose herunterlassen ohne meine Würde zu beachten.

Ich mag auch keine unsensiblen Menschen, mit schlauen Tipps. Und ich mag auch nicht die Frage, ob ich Kinder habe, wenn ich nicht sagen kann, ja ich habe Kinder, sie sind nur noch nicht bei mir eingezogen.

Ich mag auch nicht mehr das Gefühl vermittelt bekommen, ich hätte irgendein Defizit. Daher war ich heute Morgen über Dagmars Posting auch so dankbar.

Oft wünsche ich mir, das sich die vielen Menschen, die mich oder uns so verletzen, sich einmal dafür entschuldigen. Besonders die Ärzte. Vermutlich wird das nicht so schnell geschehen. Aber es hat mir gut getan, das alles mal wieder aufzuschreiben und zu sagen.

So dass war nun ein ziemlicher Rundumschlag. Ich hoffe, dass die, die es nicht betroffen hat, rechzeitig die Köpfe eingezogen haben und sich nun nicht angegriffen fühlen.

Ich lass jetzt alles mal hier und gehen in den Garten, wo jetzt endlich der Frühling ausgebrochen ist.

Liebe Grüße, Isolde








Maria21 (139 Beiträge)
20-03-2005, 14:40 Uhr (GMT)
19. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Ihr Lieben,
bin ich wütend? ich weiß es nicht, wenn ich so einiges von Euch lese kann ich sagen ja ich auch, wenn ich über meinen KIWU nachdenke, nein und doch hängt alles irgendwie doch zusammen. Ich bin im moment in einer merkwürdigen Stimmung wenn ich über meinen KIWU nachdenke. Ja und es gibt einiges worüber ich doch sehr wütend werde.

In der letzten Zeit häufige Fehldiagnosen von Ärzten, auch wenn sie nicht mich betroffen haben so doch Menschen die mir wichtig sind. Dann nicht mal eine Entschuldigung, Therapien bei denen sie sich nicht sicher sind und einfach lustig darauflos therapieren. Es macht mich traurig das ich hilflos danebenstehe wenig nur helfen kann einfach nur weil nicht so viel weiß um wirklich helfen zu können.

Das Geld macht mich richtig wütend, das dies heutzutage anscheinend das allerwichtigste ist. Wenn du das nicht hast kannst du kaum irgend etwas machen. Pflegeversicherung ja da dürfen wir mehr zahlen. Sparen kannst du kaum noch, alles wird teurer, nur mein Gehalt wächst nicht demensprechend mit. Steuern steigen weiterhin, und unterstützung bekommen andere.

Wütend, weil Kollegen keine weiteren Verträge erhalten, weil gespart wird. Gelder zum Fenster rausgeschmissen werden weil sonst das Jahr drauf gekürzt wird.

Manche die Unterstützung benötigen bekommen sie nicht, andere bekommen hilfe die sie eigentlich nicht brauchen. Die Verteilung ist einfach nur Ungerecht. Gesetze sind keine Gerechtigkeit mehr, sondern nur noch wer hat den besseren Anwalt.

Wütend und traurig bin ich wenn ich daran denke das meine Kinder vor "Vater Staat" nicht als Kinder gelten, nein sie sind eine Fehlgeburt - wegen 10 g, wütend darüber das ich nur Dank meiner Ärzte Hebammenunterstützung erhalten habe, von der Krankenkasse her es nicht eine selbstverständigkeit war.

Und doch empfinde ich oft das meine Wut sich mit der Traurigkeit und Hoffnungsllosigkeit vermischt. Ja sogar manchmal auch zur Resignation wird, und genau da ist mein KIWU im moment.

Eine Mischung aus Resignation, Traurigkeit, Hoffnungslosigkeit und auch Dankbarkeit. Dankbarkeit für dieses Forum welches mir in der Zeit der Trauer und Hoffnung geholfen hat. Deswegen kann ich z.Zt. auch keine Wut im KIWU fühlen.

Jetzt nachdenkliche Grüße
Maria mit Maximilian und Benjamin fest im Herzen





CorneliaK (707 Beiträge)
20-03-2005, 14:58 Uhr (GMT)
20. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Ihr Lieben,
nachdem ich Euch schon über meine Schwierigkeiten mit der Wut geschrieben habe, will ich nun mal versuchen, ob ich sie nicht locken kann, indem ich mal aufschreibe, was allen Anlass zur Wut gäbe - auf das Risiko hin, dass es mich doch wieder eher traurig macht.

Zuallererst bin ich wütend, dass wir nun schon so lange warten. Wir haben das nicht verdient! Es ist ungerecht! Ich will nicht mehr länger demütig sein und unser Schicksal mit Würde tragen.

Ich bin wütend auf die tollen Ratschläge - lass es doch mal ruhig angehen, versteift Euch doch nicht so darauf - was haben die Leute denn schon für eine Ahnung, wie wir mit dem Kinderwunsch umgehen? Bloss weil ich darüber spreche, heisst das noch lange nicht, dass wir deren Bild entsprechen! Können sie denn nicht sehen, dass wir trotzdem ein volles Leben leben? Von diesen Neunmalklugen gibt es echt ein paar zu viele unter der Sonne. Ich bin genervt darüber, dass sie auf diese Weise eine Abwehrmauer um sich bauen und unser Problem nicht an sich heranlasssen. Dann sollen sie lieber gleich den Mund halten und sagen, sie wollen darüber nicht sprechen.

Ich hasse die Sprüche meiner Eltern - es gibt Frauen, die sind noch nach 8 Jahren schwanger geworden. Nein, ich will unter keinen Umständen so lange warten! Und ich habe schon gar keine Lust mir sowas von meiner Mutter sagen zu lassen, die mich als Präsent aus dem Hochzeitsurlaub mitgebracht hat. Will denn meine Mutter keine Enkelkinder?

Ich bin gekränkt, dass meine Mutter mir erzählt, dass eine entfernte Bekannte ein Kind verloren hat, aber von ihren Sternenenkelkindern nichts wissen will. Warum muss ich mir sowas anhören? Es interessiert mich derzeit nicht. ich habe keinen Kontakt zu dieser Frau und kann ihr nicht helfen. Warum muss meine Mutter mir auch noch auf diese Weise wehtun?

Ich habe keine Lust mehr auf dieses ständige Auf und Ab, wenn ich es mit Babies zu tun kriege. Meistens kann ich mich freuen, manchmal fällt mir das aber auch schwer und ich habe keine Lust, mich immer zu erklären. Warum darf ich da nicht unbefangen sein, wie Millionen anderer Frauen?

Es kotzt mich an, dass der Kinderwunsch von mir immer wieder neue Entscheidungen verlangt, neues Suchen, neue Wege. Okay, ich habe unendlich viel gelernt, mich verändert etc. pp. Aber langsam wird das für mich zur never ending story. Auch wenn der Spruch "Der Weg ist das Ziel" so viel Wahrheit in sich trägt, möchte ich mal das Gefühl haben, irgendwo anzukommen. Dann kann ich mich auch gerne wieder auf den Weg machen. Auch der Weg hier im Forum ist steinig, nicht so huzzelig wie viele andere, bunt und reich an Geschenken. Und trotzdem ist es manchmal so ermüdend, dass ich mich danach sehne, heimzukommen.

Ich bin wütend, wenn mein Bruder mir an unserem Sternenkindertag erzählt, dass seine Frau schwanger ist, obwohl sie eigentlich lieber noch einen Monat damit gewartet hätten. Er kennt doch unsere Geschichte!

So, jetzt schicke ich den ganzen Schmäh auch über meine Familie mal ab. Darüber schreiben ist doch einfacher, als die Wut dann auch zu leben. Aber das ist erst der Anfang - und wenn mir noch etwas einfällt, werde ich das selbstverständlich nachliefern.

Liebe Grüsse,

Cornelia







Lana68 (247 Beiträge)
20-03-2005, 17:36 Uhr (GMT)
21. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
So, und jetzt mache ich es auch mal offiziell!!!!!!!!!!!!
Ich bin auch WÜTEND!

Und das auch nicht zu knapp!!!

also - warm anziehen - und das ist KEIN Spass!

Ich BIN WÜTEND, weil

... ich einen normalen Körper und normalen Zyklus habe! - blöd, was?
und ich mir daher manchmal wünsche, es wäre nicht soo in Ordnung,
damit ich wenigstens ein Anhaltspunkt hätte, WARUM es noch nicht klappte!

... unsere Bekannte und Verwandte gar nicht auf die Idee kommen,
uns zu fragen, wann wir Nachwuchs bekommen werden!
Einige sind ÜBERRASCHT, wenn ich von unseren Kinderwunsch erzähle! Bodenlose Frechheit!!!!!!!!!!!!!!

Ich bin zarte 36 J. und mein Mann ist 48 Jahre - und wir wollen ein Baby!

... meine Mutter meint, mir Ratschläge in Sexualkunde erteilen zu müssen,
und zu wissen, wann und wie wir miteinander schlafen MÜSSEN!
Und das nach all meinen Versuchen, endlich Sex und Kinderkriegen
auseinander zu dröseln! - ICH FLIPPE AUS!!!!!!!!!!!!!!

... weil wenn es mir dann gelingt, einfach meine Lust zu leben,
der Gedanke, ob ich doch nach dem heutigen Mal ss sein könnte, mir mein Orgasmus VERSAUT!!!!! Ich hasse das!

... die Tage kurz VOR der Mens schlimmer sind, als alles andere!
Seit einer Ewigkeit messe und beobachte ich nichts,
aber diese innere Uhr, die mich IMMER am 26. - 27. Tag zum Kalender
jagt - es ist UNGLAUBLICH! Ich MUSS IMMER 1-2 Tage
vor der Mens nachrechnen! Dieser inneren Uhr kündige ich hiermit! In aller Deutlichkeit!


Hach, ich bin noch nicht durch, muss aber eine Pause machen!...

Wütende Grüsse,
Lana





Josie (144 Beiträge)
21-03-2005, 09:16 Uhr (GMT)
22. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
oh ja! hier bin ich genau richtig.
ich habe vor 10 tagen wieder meine tage bekommen und so getan, als ob ich mich freue, dass mein körper wieder super funktioniert. dann merkte ich, dass ich immer depressiver werde und mich über nichts richtig freuen konnte. ich fing an zu überlegen und überlegen. ich schnappte mir meinen mp3 player und stellte die lautstärke auf super laut und fing an zu tanzen. ganz wild und es tat sooooo gut.

ich merkte einfach, ich bin wütend. ich bin sooo wütend, dass es wieder nicht geklappt hat. sooooo wütend, dass ich schon wieder traurig war und überhaupt, mich hat alles nur noch tierisch aufgeregt.

jetzt lese ich das posting und denke mir... Wow....du hast deine wut einfach so rausgelassen ohne es davor überhaupt richtig benennen zu könnnen. ich merkte nur ich braucht ein ventil, damit ich mich wieder besser fühle. und ich hatte unbewußt genau das richtige getan.

jetzt bin ich nicht mehr wütend. jetzt bin ich nur noch traurig. aber diesmal unterdrücke ich die trauer nicht mehr, weil sonst passiert es wie mit der wut und ich staue alles auf.

aber wie läßt man die trauer richtig zu, ohne darin zu versinken????

liebe grüße

josie





Nini71 (739 Beiträge)
21-03-2005, 09:53 Uhr (GMT)
23. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Na, dann will ich mal sehen, ob ich meine Wut auch zu fassen kriege, bin ja eigentlich auch so ne super Verständnisvolle...
Ich bin superwütend auf meinen Mann, der nicht den Hauch von Anstalten macht, sein Leben ein klitzekleines Bißchen ruhiger zu gestalten und sich wenigstens ganz selten mal ein Vitamin reindrücken zu lassen! Statt dessen wirft er sich Immun-Hemmer gegen Heuschnupfen rein und Grippemittel und sonst was er an Chemie kriegen kann. Der macht das mit Absicht, um unserer Maus den Weg zu versperren!

Ich bin noch wütender auf ihn, weil er unser Kind so lange ablehnte. Wir könnten schon Jahre am Üben sein, aber er hat es verhindert. Ich bin auch jetzt noch wütend über jede Äußerung eines Zweifels und jeden Satz mit dem er ausdrückt, wie lästig ein Kind sein kann!

Ich bin wütend, dass all die anderen kinderlosen Frauen im Umfeld so tun, als wollten sie eigentlich gar keine Kinder, weil es nicht passt, zeitlich, finanziell etc. - und dann werden sie einfach schwanger! Und ich blöde Nuss labere alle voll vonwegen Kinderseelen und Sepia usw. Warum darf man nur über seine Kinder reden, wenn sie im Bauch wachsen?! Warum reagieren andere Frauen mit Kinderwunsch genauso bescheuert wie diese Problemlos-Mütter?!?

Ich bin wütend auf mein Kinderseelchen, das mir seit Monaten erzählt, es wäre längst da, das in meinen Traumreisen in meinen Bauch kriecht und mich immer lieb anlächelt. Warum antwortet es nie auf die Frage, wann es denn kommen will? Warum strapaziert es meine Hoffnung und Geduld so sehr? Warum kommt es nicht, in Monaten, in denen ich mustergültig gelassen bin? Worauf wartet es eigentlich?!?

Ich bin wütend auf mich selbst. Weil ich manchmal Zweifel bekomme. Weil ich nicht rund um die Uhr glückliche "Mutter in spe" bin, sondern Angst habe - vor der Schwangerschaft, vor der Geburt, vor der Zeit mit Kind, vor dem Schlafmangel, vor der Verantwortung. Auch davor, nach der Geburt monatelang keinen Sex mehr zu wollen und damit meine Beziehung überzustrapazieren.

Ich bin wütend darüber, dass ich in jeder zweiten Zyklushälfte lauter Schwangerschaftszeichen entwickle, weil es sich jeden Monat anders anfühlt und ich jedesmal wieder drauf reinfalle.

Ich bin wütend, weil ich mich so alleingelassen fühle mit meinem Kinderwunsch. Weil die einen denken, ich steigere mich rein, die anderen, ich spinne mit meinem Alternativkram herum. Weil ich mit kaum jemandem drüber reden kann, dabei platze ich fast vor Mitteilungsbedürfnis, aber keiner will es hören oder gar verstehen.

Ich bin wütend, weil ich so viele Jahre meines Lebens mit angezogener Handbremse verbracht habe, die da heißt: "lohnt sich das noch, bald bist du ja Mutter...". Immer wieder hab ich in meiner Lebensplanung auf meine Kinder Rücksicht genommen und dann zicken die so herum!

Ich bin wütend, weil mein Körper immer älter wird, weil die ersten Krampfadern sich zeigen, in den Beinen, im Becken. Weil die Bindegewebe schlaffer werden und der Rücken strapaziert, die Haare grauer - Warum konnten meine Kinder nicht kommen, als ich sie körperlich besser weggesteckt hätte? Warum warten sie, bis ihre Mutter mit Thrombosen kämpft und sie schlabberige Ruinen an Busen und Bauch hinterlassen können?!

Ich bin wütend, weil meine Kinder alle meine Freundschaften ruinieren. Sie hätten so schön mit den Kindern dieser Freunde aufwachsen können, mit ihnen spielen, während ihre Mütter Kaffee trinken und Breirezepte austauschen. Warum sabotieren sie das? Warum warten sie, bis alle meine Freunde schulpflichtige Kinder haben und sich kein Bißchen mehr für Windeln und Gläschenkost interessieren?!

Ich bin wütend, weil ich wie eine gute Musterschülerin alles gelesen habe, was man lesen kann, weil ich genau weiß, was wie läuft, wenn man schwanger werden will oder die Kinder zicken. Alles gelesen, alles aufgesogen, wie ein Schwamm - und all dieses Wissen hilft gar nix, alles für die Katz! Ich bin so wütende, weil ich mir solche Mühe gebe, eine gute Mutter zu werden, aber mein Kind will nicht kommen!

Ich bin wütend auf mich, weil ich so ungerecht bin. Weil ich gar kein Recht habe, meine Kinderseelchen zu drängen. Ich bin so wütend, weil ich meine Wut so selten spüren kann, weil ich immer auf nichtige Anlässe warten muss, damit ich ausrasten kann, zum Rumpelstielzchen werde! Weil meine Wut dann andere ausbaden müssen, die gar nicht verstehen können, warum ich jetzt so ungehalten reagiere.

Eben noch dachte ich, ich sei gar nicht wütend, sondern traurig. Und dann kommen mit jedem geschriebenen Punkt noch mehr Wutmännchen angelaufen, die unbedingt noch mit auf die Liste wollen...
Jetzt bin ich wütend und weiß keine weiteren Gründe zu benennen, mit denen ich die Wut herauslassen könnte.

Also lass ich es mal damit bewenden und freue mich darüber, dass ich die Wut überhaupt rauslassen konnte

fast schon erschöpfte, aber ganz energievolle Grüße

Nini




mirjam1976 (19 Beiträge)
21-03-2005, 10:29 Uhr (GMT)
24. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Guten Morgen ihr Lieben,
dieses Posting passt genau zu meiner momentanen Stimmung!!!!!

Schön, liebe Dani, dass Du es eröffnet hast. Dann kann ich mir jetzt mal die ganze Wut von der Seele schreiben!!!

Einige vor mir haben schon soviel geschrieben, was zu mir passt und was zu meiner Stimmung passt!!!

Ich bin wütend....

.... weil ich meine Periode am Mittwoch bekommen habe und wie jeden Monat gehofft habe, dass ich vielleicht doch schwanger bin!!!

.... weil ich immer die Anzeichen einer möglichen Schwangerschaft habe und meine Körper mich sooooo verar....!! Brust spannen, ziehen im Unterleib, komisches Gefühl im Magen!!!!

.... weil viele meiner Freundinnen schwanger sind oder ein Kind haben und mir ständig zeigen, wie schön das alles ist!!

.... weil viele es einfach nicht zu schätzen wissen, welch unermässliches Glück sie in den Händen halten!!! Und sich dann noch beschweren, wie schlimm es doch ist, wenn man keinen Alkohol trinken kann und nicht rausgehen können wie sie es möchten und mir sagen: Du hast es gut, du kannst machen was du möchtest!!!

.... weil manche Menschen ihre Kinder verhungern lassen oder umbringen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

.... weil ich keinen Kalendersex mehr möchte und meinen Mann nicht damit unter Druck setzen möchte!!!

.... weil ich die beiden ICSI Behandlungen noch nicht verarbeitet habe und mir noch ganz schlecht wird, wenn ich daran denke, dass ich vielleicht doch noch eine Behandlung brauche!!!

.... weil ich eigentlich soooo sehr hoffe, dass sich unsere kleine Kinderseele auf dem natürlichen Weg zu uns macht!!!!

.... weil ich immer sooo schlimme Schmerzen bei der Periode habe, dass mir mein Körper damit zeigt, dass ich nicht schwanger bin!!!

Ihr Lieben, es tut soooo gut, sich mal die ganze Wut von der Seele zu schreiben. Ich fühle mich irgendwie so befreit!!!! Es ist schön, so ein Forum zu haben!!

Liebe Grüsse

Mirjam





beate m (88 Beiträge)
21-03-2005, 11:36 Uhr (GMT)
25. "Und hier kommt meine Wut....."
SO: Das kommt genau zur richtigen Zeit. In mir kocht es!
Ich merke schon wieder alle Anzeichen, das es in diesem Zyklus nicht geklappt hat. SUPER. Kann mir mal jemand sagen was ich noch alles machen muss? Werde ich immer danebenstehen und anderen Familien zuschauen???

Und Gelassenheit. Das klingt immer sooooo super. Klar will ich auch gelassen sein. Aber im Moment kann ich es echt nicht mehr hören. Alle fragen mich ständig: Bist Du schwanger???? In den letzten Tagen ist mir diese Frage 10x gestellt worden. Und ich will endlich auch mal JA hinausschreien können. Und nicht immer diese verzagte "Nein" antworten müssen. Und ich sage Euch der 10. der mir die Frage stellte hatte keinen Spaß an meiner Antwort. Der hat leider meinen ganzen Frust abbekommen. Geschieht ihm auch ganz recht. Mich auch noch daraufhin zu weisen, das es ja jetzt langsam mal Zeit wird. Der soll sich an seine eigene verdammte Nase fassen.

Ich möchte jetzt am liebsten irgendwo gegentreten und darauflos schlagen. Und das muss jetzt diese Tastatur hier sein.

Ich habe diese Warterei satt. Wer auch immer auf die Kinderseelen aufpasst und sie auf ihre Reisen zu uns sendet: Jetzt gibt doch mal unserer Kinderseele einen kleinen Schubs! Hier ist es auch schön. Und sogar viel schöner, weil sie mit uns zusammensein kann!

Mir reichen die Traumreisen nicht mehr. Dieser sporadsische Kontakt. Ich will sie immer bei uns haben. Ich will nicht immer dieses Verlustgefühl haben, wenn ich sie nicht treffe oder der Kontakt vorbei ist. Und dieses Gefühl zu haben, dass ich mich nun nicht mehr um sie kümmern kann.

Habe ich noch nicht genügend Fortschritte gemacht? Habe ich noch nicht genug dazugelernt? Den Rest lerne ich bestimmt viel besser, wenn sie bei uns ist.

So. HÖRT MICH JEMAND?

.....

Das habe ich vor 3 Tagen geschrieben und bin dann an dieser Stelle von meinem Mann unterbrochen worden, der auch dringend an den Rechner musste und unser Zug wartet etc.

Daraufhin hat es so richtig gerappelt. Wir beide haben unsere Wut so richtig hinausgebrüllt. Türen sind geknallt. Und das ist eher selten bei uns.

In ihm ist genauso eine Wut. Und es hat nur eine Wutreaktion von mir gebraucht, dass auch bei ihm die Hutschnur so richtig hochging.

Am Ende standen wir uns erschöpft gegenüber und konnten nicht anders: Wir mussten über uns grinsen.

Es hat gut getan. Irgendwie ist es leichter wenn sie ausgesprochen ist und die Wuttränen geflossen sind...

Und jetzt scheint so herrlich die Sonne, und ich denke: Das Leben IST schön.... (Aber so ein kleines Wutmännchen zappelt immer noch in mir - das Posting werde ich wohl noch häufiger brauchen...)

Liebe Grüße
Beate






Terry (13 Beiträge)
21-03-2005, 15:59 Uhr (GMT)
26. "Heidiheida"
Ihr Lieben - ich sag Euch jetzt mal, auf wen ich wütend bin: Heidi Klum. Ich bin wütend und neidisch.
Warum nur kriegen manche Leute noch die Wurst aufs Käsebrot gelegt und noch ne Sahnetorte dazu und ich knabbere an meinem trockenen Brot herum und denke mir, naja, kannst ja froh sein, dass du überhaupt was zu beissen hast. NÖ.

Warum hat DIE (ich zeig jetzt mal mit dem Finger drauf auch wenn mir als Kind was anderes eingetrichtert wurde) so viel und ich so wenig?

Ich hab ja nix dagegen, dass sie Geld hat wie Heu, dass sie haufenweise schöne Kleider hat und etliche davon auch noch umsonst kriegt, von mir aus kann sie auch noch 10mal so viele Häuser und Schuhe haben, ich will auch nicht ihren Job oder ihre Nase, ihren Ex hätte ich überhaupt nicht gewollt und hab sie irgendwie auch bemitleidet, als er nix von ihr wissen wollte, als sie schwanger war. Aber dann ist Seal aufgetaucht. Und dann hatte sie plötzlich noch eine glückliche Liebe - das war zu viel für mich.

Jetzt bin ich WÜTEND.

Ich fühlte mich immer so viel reicher mit meinem Man

Martina66
29.03.2005, 10:42
Terry (13 Beiträge)
21-03-2005, 15:59 Uhr (GMT)
26. "Heidiheida"
Ihr Lieben - ich sag Euch jetzt mal, auf wen ich wütend bin: Heidi Klum. Ich bin wütend und neidisch.
Warum nur kriegen manche Leute noch die Wurst aufs Käsebrot gelegt und noch ne Sahnetorte dazu und ich knabbere an meinem trockenen Brot herum und denke mir, naja, kannst ja froh sein, dass du überhaupt was zu beissen hast. NÖ.

Warum hat DIE (ich zeig jetzt mal mit dem Finger drauf auch wenn mir als Kind was anderes eingetrichtert wurde) so viel und ich so wenig?

Ich hab ja nix dagegen, dass sie Geld hat wie Heu, dass sie haufenweise schöne Kleider hat und etliche davon auch noch umsonst kriegt, von mir aus kann sie auch noch 10mal so viele Häuser und Schuhe haben, ich will auch nicht ihren Job oder ihre Nase, ihren Ex hätte ich überhaupt nicht gewollt und hab sie irgendwie auch bemitleidet, als er nix von ihr wissen wollte, als sie schwanger war. Aber dann ist Seal aufgetaucht. Und dann hatte sie plötzlich noch eine glückliche Liebe - das war zu viel für mich.

Jetzt bin ich WÜTEND.

Ich fühlte mich immer so viel reicher mit meinem Mann, der mich liebt und versteht, der mich zum lachen bringt und mit dem ich weinen kann. Und jetzt hat sie das auch noch, neben all dem anderen und einer süssen Tochter!
Aber das ärgste hab ich erst letzte Woche gelesen. Ist die doch schon wieder schwanger. Hat haufenweise Jobs, jettet in der Weltgeschichte herum, ist ständig am Lachen und Lieben und wird einfach mal so, hopp, schwanger mit nem zweiten. Toll! Wie geht das?

Warum kriegt sie das hin? Brauche ich mehr Streß oder mehr Häuser? Brauche ich nen Fitnesstrainer oder lieber nen persönlichen Clown, der mich aufheitert, wenn ich mal wieder gerade ganz unten bin?

Ich bin einfach wütend. Und seit dem Kongress gönne ich mir das einfach mal. Ich schimpf dann einfach vor mich hin, wenn ich ne neue Gala kaufe und Heidi is schon wieder vorne drauf, strahlend mit dickem Babybauch. Ich hau die doofe Zeitung in die Ecke und bin wütend.

SO. Das musste endlich mal gesagt werden.

Liebe Grüße

das Rumpelstilzchen Terry

----------------------------------------------------------------------

beate m (88 Beiträge)
21-03-2005, 16:40 Uhr (GMT)
27. "RE: Heidiheida"
Genau, Terry!
Seit dem ich das von der Heidi Klum gehört habe, bin ich auch wütend. Ich überlege mir jedesmal: Ist das gut zu fliegen, der ganze Flugstreß etc.. Und die macht das einfach. In wenigen Tagen x-mal hin und her über den großen Teich und wird schon wieder schwanger. Schon im 6. Monat!!!! Grrrrrrhhhhh.

Und nun ist sie auch noch so omnipräsent. Als ob mir irgendjemand ständig mit dem Finder zeigen will: Guck so einfach ist das, und Du kriegst das nicht hin? Pah.

Schnaubende Grüße
Beate

löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top



karinhelga (13 Beiträge)
22-03-2005, 16:44 Uhr (GMT)
38. "RE: Heidiheida"
UND ICH ERST ... WIE ICH SCHNAUBEN muss....
Als Heidi Klum Ende 2002 in der Gala oder so meinte, sie wünsche sich eine Familie, schrieb ich schon damals: Die blöde Kuh wird die sicher vor mir haben.

--> Karin Nostradamus

Sonst finde ich sie sehr sympathisch. Ich neide ihr nicht das Geld und nicht das Leben.


löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top



Carla H (505 Beiträge)
22-03-2005, 16:59 Uhr (GMT)
39. "RE: Heidiheida"
Ich habe normalerweise kein besonderes Interesse an Models und lese auch nicht Gala etc.
Aber am Samstag haben wir mehr zufällig den Anfang von "Wetten daß" gesehen. Und ich muß sagen, daß ich die Klum ganz klasse fand. Bißchen naiv vielleicht, aber sehr sympathisch und natürlich und mit Familiensinn. Sie sollte Eier anmalen und sich wahrscheinlich blamieren. Aber sie hat ganz spontan ihre Neffen aus dem Publikum geholt und mehr Eier geordert, fand ich ganz stark, vor allem weil Gottschalk so blöd geguckt hat und die Kinder offensichtlich gern losgewesen wäre.

Ich beneide sie um diese Naivität, um ihre Babies, um ihr Aussehen, klar, aber weder um den Mann noch um den Job, den sie macht.

Liebe Grüße, Cordula

---------------------------------------------------------------------

Martina66 (511 Beiträge)
21-03-2005, 16:52 Uhr (GMT)
28. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
So, ich will jetzt auch!!!
Nachdem ich mindestens schon 2 Stunden im Garten so vor mich hin grummele, will ich jetzt auch mal mit dem Fuß aufstampfen!

STAMPF!!!!!

Es ist Schluss! Und zwar endgültig! Ich mag nimmer!!!

Ich hab keine Lust mehr, geduldig zu sein, immer und immer wieder!! Meine Geduld ist aufgebraucht, und zwar bis zum letzten Tröpfchen!
Hörst du, Herr Babyverteiler!! Ab heut bekommst du nasse Füße!
Ich hab keine Lust mehr, mich ständig hinten anzustellen!!

Ich mag nimmer warten! Keine Sekunde lang mehr!!!

Ich bin sauwütend darauf, dass mich niemand mehr nach einem weiteren Kind fragt! Es ist zum Kotzen, dass alle Welt davon ausgeht, dass wir keins mehr wollen!!

Und meine Schwägerin schieße ich hiermit auf den Mond, die meint mich fragen zu müssen, ob nicht endlich mal Zeit wäre, mit diesem Thema abschzuschließen! Die dumme Pute hat doch keine Ahnung von nichts!!!

Außerdem bin ich wütend auf meinen FA, weil er daran schuld ist, dass ich meinen Kinderwunsch weggeschoben habe! So ein dummes Geschwätz von wegen: Sie denken einfach zu viel daran!!
Wenn Sie nicht mehr daran denken, werden Sie sicher schwanger! Wie, bitteschön, soll das funktionieren??????

Ich mag auch keine Sprüche mehr, wie: Heb doch den Bollerwagen auf, vielleicht brauchst du ihn doch nochmal! Hehehehe! (blödes Lachen)...Ich kanns nicht mehr hören!

So!! Ich hole jetzt mal zum Rundumschlag aus! Wuuuusch!!!

Ich hab auch keine Lust mehr, in meinem Innersten zu kramen und immer nochmal was zutage zu fördern, was evtl beim Kinderkriegen hinderlich sein kann! Andere machen das doch auch nicht! Die werden einfach schwanger!! Warum ich nicht?????

Ich hab auch keinen Bock mehr, irgendwelche blöden Gefühle zu begrüßen! So ein doofes Geschwätz!! Die sollen doch alle bleiben, wo der Pfeffer wächst!

Und ich bin sauer auf alle, die einfach mal so Kinder kriegen, wie die Karnickel!
Und dann sind auch noch Leute dabei, die ihre Kinder vernachlässigen, misshandeln oder verhungern lassen!
Das ist sowas von ungerecht!!!

Und auf meinen doofen Zyklus bin ich auch wütend! Seit einiger Zeit macht der, was er will! Dem kündige ich jetzt auch! So!!

Ich bin wütend, weil ich nirgends dazugehöre! Zu denen ohne Kinder nicht, denn ich hab ja eins. Und zu denen mit Kindern auch nicht, denn ich bin doch eine Kinderwunschfrau! Bähbähbäh!!!
Und ich habs auch satt, mir anhören zu müssen: Was willst du eigentlich, du hast doch eins!

So, jetzt fällt mir grad nichts mehr ein .... vorher war da noch mehr, aber wenns wieder da ist, komm ich nochmal!

Wütende Grüße
Martina

---------------------------------------------------------------------

Nate (76 Beiträge)
21-03-2005, 20:51 Uhr (GMT)
29. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Das ist mal ein Posting das ich auch brauche,obwohl viele Antworten mir genau aus dem Herzen gesprochen haben,denn genau über die alle Dinge bin ich auch sehr wütend und hier kommen noch einige dazu und danke Dani für die Gute Idee!!! Na dann fange ich an: ich bin sehr sehr sehr wütend,weil ich ständig wut verspüre ohne grund und meinen Mann anfahre; Ich bin wütend, weil mein KiWu schon 8 jahre dauert; Ich bin wütend,weil wir zusammen mit meiner Schwester schwanger wahren sie das Kind geboren hat und ich verloren;Ich bin wütend,weil meine Schwester und alle anderen um mich herum Problemlos Kinder kriegen und schon jeweils zwei und ich immer noch keins;Ich bin wütend,weil die Ärzte mich abgeschrieben haben und mir auch nie wirklich geholfen haben sondern als versuchskaninchen benutzt;Ich bin wütend,weil meine Freundin mir immer doofe ratschläge gibt als ob es nur daran läge tuh doch beim Sex das Kissen unter denn Po,geh nicht gleich nach dem Sex zur Toilette usw hahahahahahahaha;Ich bin wütend,weil mein Körper ständig spint,etweder habe ich Dauerblutungen über Monate oder Schmierblutungen und kein normales Sexleben mehr;Ich bin wütend,weil ich behaart bin wie ein Affe und alle anderen sehen immer so schön aus;Ich bin wütend,weil mein Mann mir vor kurzem gesagt hat das ich die treibende Kraft im KiWu bin, wieso nicht früher? Wieso hat er erst nach 8 jahren das alles gesagt? Wieso sagt er jetzt das er erleichtert ist das ich seit 3 jahren aufgehört habe mit der Schulmedizin? Wieso nicht frücher?Mich macht es so was von wütend,wenn er sagt las los, bleib locker, wenn es so einfach währe,ich hab das alles dir zu liebe getahn,haben Männer keine eigene meinung?Ich bin sehr wütend das ich frücher den Ärzten blind vertraut habe und wie ein Schaf alles mit mir machen ließ ohne zu überlegen;Ich bin wütend das all die Frauen hier Kinder kriegen und ihnen Sepia hilft und mir nicht;am meisten bin ich wütend,weil ich wegen den KiWu mich selber kaput gemacht habe und gar nicht richtig gelebt sondern wahr immer umgeben von Trauer,Wut,Neid,Gleichgültigkeit,Hoffnungslosigkei t,Depressionen,schwarze löcher ohne Freude und Wünsche,das Leben ging an mir vorbei und es richt jetzt, ich bin nur noch müde und will das nicht mehr machen. Entscuhldigt wenn sich jemand angegrifen fühlt, wahr nicht so gemeint und danke Dani noch mal! Die liste könnte endlos werden,aber was bringt das? Das endert auch nichts mehr.............................................. ..............

----------------------------------------------------------------------

Hilke72 (17 Beiträge)
22-03-2005, 10:19 Uhr (GMT)
30. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Liebe Mädels,
da komme ich gerade gut erholt aus dem Urlaub zurück und werfe einen Blick ins Forum und sehe, daß da gerade im wahrsten Sinne des Wortes "die Post abgeht". Ich habe mit Interesse dieses Posting und die anderene Beiträge dazu gelesen und eigentlich gedacht, ach, ich war gerade im Urlaub und ich bin eigentlich gar nicht so wütend, mir geht es doch gut.
Pustekuchen, gestern abend rief eine sehr gute Freundin von mir an, um mir zu sagen, daß sie ihr zweites Kind erwartet, was schon Ende Juni zur Welt kommen soll (sie verkündet solche Nachrichten immer so spät) und sie wollte mich fragen, ob ich Patin erden will.....ja, natürlich will ich.....aber kaum hatte ich aufgelegt, überschwemmten mich die euch allen so gut bekannten Gefühle und ich dachte an das Wut-Posting und habe dann die halbe Nacht geheult. Nun muß ich auch mal "zu schlagen" !!

Ich bin traurig und wütend:

- auf all die Freundinnen und Verwandten, die um mich rum dauernd schwanger sind

-weil ich nicht immer nur die Tante oder die Patentante sein will

-auf mich, da ich mich nicht mehr richtig mit den Schwangeren freuen kann

-auf meinen Mann, der mich nicht wirklich verstehen kann

-auf meine Sch.....Endometriose, die mich daran zweifeln läßt, ob ich überhaupt Kinder bekommen kann

-auf meinen Körper, der mir verwirrende Signale schickt

-darauf, daß ich nicht gelassen bleiben kann

-darauf, daß ich so gut informiert bin und mir das alles aber nichts nützt

-das ich einen Job habe, den ich nicht mag und immer drauf hoffe, daß es mit dem schwanger werden endlich klappt, damit ich auch diesen Job los bin

-darauf, daß ich keine Kontrolle über das schwanger werden haben kann (gehört dann schon fast ins Kontroll-Posting, was?)

So, jetzt stampf ich hier noch ein bißchen auf dem Boden rum und hoffe, daß damit die Wut ein wenig verraucht !!!!

Liebe Grüße von der Wut-Rauchzeichen sendenden Hilke

------------------------------------------------------------------------

Susi B (196 Beiträge)
22-03-2005, 13:03 Uhr (GMT)
33. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Liebe Forumsfrauen!
Sehr selten schreibe ich in letzter Zeit, lese aber täglich! Fühle mit Euch - voll Freude und voll Trauer - je nach dem...! Aber dieses Posting beschäftigt mich schon Tage lang! "Bin ich wütend?" dachte ich mir "oder bin ich traurig und enttäuscht?"

Das ist für mich nämlich ein großer und wichtiger Unterschied!

Aber da war es plötzlich, dieses Krampfen im Magen! Und das habe ich nur, wenn ich so richtig wütend bin! Und endlich, hier darf ich es auch mal sein: so richtig wütend! Nicht immer lieb, brav und rücksichtsvoll!

JAAAA ICH BIN WÜTEND!!!

WÜTEND, daß ich nach 9 Jahren KiWu beide Baby´s so schnell wieder verloren habe!
WÜTEND, daß soviele Menschen Kinder "so einfach" bekommen und dann mißbrauchen und mißhandeln!
WÜTEND, daß "gute Freunde" schlecht über meine Kinder sprechen, so als würden sie nicht gelten!
WÜTEND, daß meine Eltern meinen KiWu so abtun und meinen, alles Materielle, was ich erreicht habe, sei wichtiger im Leben!
WÜTEND, daß ich über diese Dinge immer noch weine (so wie jetzt gerade)
WÜTEND, daß mich das alles immer noch so trifft und mir so nahe geht!
WÜTEND, daß ich immer wieder Rückschläge habe und es mir seelisch "wirklich dreckig" geht!
WÜTEND, daß ich es nicht schaffe, mich hinzustellen und mal so richtig zu schreien!
WÜTEND, daß es mir immer noch nicht egal ist, was andere denken!
WÜTEND, daß ich jetzt schon Krämpfe vom schnellen Tippen habe, obwohl ich noch über so viele Sachen wütend bin!

ABER: Die Krämpfe im Bauch werden leichter!

Ein herzliches DANKE für dieses Posting - es war mehr als nötig!

Erschöpfte Grüße an Euch alle sendet

Susi mit Wurmi (+7.3.04/9.SSW) und Seelchen (+30.7.04/10.SSW) immer im Herzen


----------------------------------------------------------------------

Martha R (165 Beiträge)
22-03-2005, 13:40 Uhr (GMT)
35. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
LETZTE BEARBEITUNG AM 22-03-2005 UM 13:41 Uhr (GMT)
Ihr Lieben,

angeregt durch dieses Posting schreib ich mal dazu:

ich bin auch wütend!

Wütend, weil ich nicht alle meine 5 Kinder bei mir hier beisammen haben darf
Wütend, weil ich keine Chance mehr auf ein weiteres Kind hab
Wütend, weil ich mir nicht helfen kann mit dem Schmerz umzugehen
Wütend, weil so viele Leute rund um mich nicht verstehen können/wollen
Wütend, weil es in vieler Leute Augen "garnix" war
Wütend, weil mir die Sehnsucht nach einem Kind das Herz zerreißt
Wütend auf was weiß ich was....

und wütend auf mich selber, weil ich mir die Zeit zum bewußt trauern soo lange versagt hab.

Wenns eine höhere Macht gibt, warum tut sie uns das an?

Traurige Grüße
Martha


--------------------------------------------------------------------

Thek (310 Beiträge)
22-03-2005, 16:01 Uhr (GMT)
37. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Hallo ihr Lieben,
ich finde meine Wut nicht - dachte ich.

Ich habe eure tollen wütenden Beiträge gelesen, mit dem Kopf genickt und mir gedacht, ja darüber könnte ich auch wütend sein.

Bin ich aber irgenwie nicht.

Natürlich weiß ich dass meine Wut irgendwo sein muss und ich bin eher traurig, weil sie sich nicht zeigt als wütend. Paradox.
Also muss sie doch gaaaaanz tief vergraben sein und ich finde meinen Spaten nicht um sie auszugraben

Über eines bin ich aber schon ein klitzekleines bißchen wütend. Und es hat eigentlich gar nichts mit dem Kinderwunsch zu tun, oder vielleicht doch ?

Mich nervt tierisch, dass ich meinen Hintern nicht hochbekomme und mir eine sinnvolle Tätigkeit suche und meiner Berufung damit näher komme. Stattdessen verharre ich wie ein hypnotisiertes Kaninchen in meinem doofen Job, der mir jeden Monat Geld bringt sonst aber nichts. Oh ja das macht mich wütend !

Diese kopfgesteuerten Argumente wie gute Krankenversicherung und Betriebsrente, wenn ich noch so und so lange aushalte...

Und dann macht mich wütend, dass ich überhaupt keine Ahnung habe wie ich was ändern soll, in was für eine Richtung ich mich bewegen soll.
Und meine Unentschlossenheit und meine Zögerlichkeit machen mich erst recht wütend.

Und dass ich dadurch im Job immer unmotivierter werde auch, denn eigentlich möchte ich dass was ich tue aus vollem Herzen und engagiert tun. Aber dafür ist die Arbeit inzwischen einfach zu dusselig.

Und jetzt kommt der größte Hammer, selbst nach einem Jahr Forum, warte ich, wenn ich ganz ehrlich bin, doch immer noch auf mein Wunschkind, damit ich mir dann mal eine Auszeit nehmen kann und mich neu orientieren kann.
So ein Mist, so ein riesengroßer Mist, ich weiß doch dass das grundfalsch ist !!!!!!

Und ich möchte ein erfülltes Leben auch ohne mein Wunschkind, das diese Bürde nicht tragen soll (und wahrscheinlich auch nicht will, sonst wäre sie längst gekommen).

Na, für ein klitzekleines bißchen Wut ist ja doch ganz schön viel dabei rausgekommen

Jetzt sitze ich hier mit hochrotem Kopf, voll in Fahrt und fühle mich schon ein bißchen leichter.

Wo´s hingehen soll weiß ich immer noch nicht, deshalb stampfe ich mal kräftig auf den Boden. STAMPF, STAMPF, STAMPF

Wut tut gut, jetzt muss ich ihre Kraft nur noch nutzen können.
Kann mir vielleicht eine von euch, den Schlüssel dazu verraten ????

Liebe Grüße
Thekla

---------------------------------------------------------------------

Mona30 (30 Beiträge)
22-03-2005, 18:43 Uhr (GMT)
40. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Hallo Ihr Lieben,
nun muss ich doch auch mal meine WUT loswerden...

Ich bin wütend

- weil mein Körper der doch eigentlich gesund sein müsste es
nicht hinbekommt schwanger zu werden
- weil mich diese blöden unsinnigen PMS Beschwerden jeden Monat
aufs neue quälen
- ich ständig andern Frauen beim schwanger werden zuschaun muss
- ich es nicht lassen kann meinen Körper jeden Monat auf eine
eventuelle Schwangerschaft zu "kontrollieren"
- weil ich diese Verwachsungen habe, womit habe ich das verdient?

Warum kann bei mir nicht einfach alles in Ordnung sein?

Das tat jetzt erstmal gut, aber ich möchte Euch noch was sagen, meine Wut bekomme ich auch auf andere Weise in den Griff...

Ich mache so ein Ausdauertraining im Fitness Center, das ist so eine Art Schattenboxen und hilft ungemein... ist fast noch besser als mit den Füßen in den Matsch zu springen.... Und angeregt von diesem Posting ich werde das jetzt auch einfach mal dort hinein projektieren in dem ich mir vorstelle ich haue den ganzen blöden Sachen die mich belasten einfach mal ordentlich eins auf die Rübe...

Ein herrliches Bild, wenn ich mir das so vorstelle )
Werds gleich die Woche mal versuchen....


Danke für dieses POSTING...

liebe Grüße Mona

-----------------------------------------------------------------------

pitri (113 Beiträge)
22-03-2005, 20:51 Uhr (GMT)
41. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Hallo Ihr Lieben!
Einige Tage habe ich jetzt über das Rumpelstilzchen Posting gebrütet und mir überlegt ob ich wütend bin oder nicht.

Nun bin ich zum den Schluß gekommen das ich eigentlich gar nicht wütend bin. Ist das nun gut oder schlecht?

Ich bin glücklich. Habe einen tollen Mann. Wir lieben uns. Sind gesund und munter (Von ein paar kleinen Problemchen mal abgesehen, ihr wißt schon was ich meine). Haben beide interessante, manchmal etwas stressige Jobs. Keine finanziellen oder sonstigen Sorgen. Haben ein kleines, aber feines Häuschen...

Nur eines haben wir nicht. Ein Baby. Manchmal denke ich, wenn wir diesen Wunsch auch noch erfüllt bekommen ist unser Leben vielleicht zu perfekt...

Wut empfinde ich im Moment wirklich nicht. Wobei es auch schon ganz andere Phasen gegeben hat.

Wenn nur diese tiefe Sehnsucht nicht so weh tun würde. Ein klitzekleines Teilchen fehlt halt noch in unserem sonst vollständigen Puzzel.

Lieben Gruß

Petra

------------------------------------------------------------------------

Asun (136 Beiträge)
23-03-2005, 11:16 Uhr (GMT)
42. "RE: Rumpelstilzchen-Massen-Posting"
Liebe Frauen,
Richtig wütend bin ich nicht, aber bescheweren möchte ich mich schon irgendwie ...
Ich schreibe schon lange nicht mehr, wenn ich euch doch stets lese. Irgendwie fühle ich mich mit meinen 48 Jahren biologisch schon etwas neben dem Kinderwunsch. Ich weiß, alles ist möglich und mein Körper funktioniert wunderbar und mental fühle ich mich sooo jung. Aber ist es nicht einfach so, daß in meinem Alter die Möglichkeiten unwiederruflich viel geringer sind??
Ich bin eigentlich den umgekehrten Weg gegangen wie die meisten hier. Habe erst vor ca. 10 Jahren aufgehört zu verhüten und mein damaliger Partner war angeblich nach einer Operation nicht mehr zeugungsfähig. Hat mich auch nicht weiter gestört. Erst als ich vor drei Jahren meinen jetztigen Mann traf und somit auch meine große Liebe wurde ich spontan schwanger. Leider verließ uns das Kleine genau so unerwartet wie es gekommen war nach 9 Wochen.
Durch das Forum entdeckte ich meine Fraulichkeit (und durch Sepia?), mein Kinderwunsch wurde immer größer. KiWu-Behandlung kam für mich nicht in Frage... bis ich hier las, daß auch viele Kinderseelen sich auch diesen Weg suchen.
Besuch vor mehr als einem Jahr in einer KiWupraxis und Zweifel. Jetzt im November hatte ich mich dann doch entschieden es zu versuchen. Ich habe jetzt bereits 2 Ovozytentransfer hinter mir und momentan habe ich ein kleines Eskimo in mir. Rein körperlich ist das ganze für mich relativ einfach, aber seelisch ist diese Wartezeit einfach grausam.
Ich wäre wahnsinnig gern eine Mama und mein Partner Papa, aber sollte es das Schicksal anders wollen, werde ich auch damit gut leben können. Tatsache aber wird bleiben, daß ich von November bis jetzt viele Unsicherheiten gelebt habe, mein Ego gelitten hat ich gelernt habe, daß ich doch nicht so stark bin wie ich immer dachte und mein Herz hat noch mehr kleine Risse bekommen. Ich habe mich geschont, mit meinem Baby gesprochen und trotzdem ist die kleine Kinderseele (bisher) nicht eingetroffen .
Ich bin momentan eher traurig als wütend und noch habe ich HOFFNUNG. Erst am 30.03. werde ich erfahren, ob mein kleiner Eskimo es sich bei mir gemütlich gemacht hat oder es vorgezogen hat zu gehen.
Mein Mann möchte, wenn es dieses Mal nicht geklappt haben sollte, einen weiteren und letzten Versuch starten. Ich bin mir nicht sicher ob ich das möchte.

Nachdenkliche und noch hoffnungsvolle Grüße

Asun


---------------------------------------------------------------------

Cloudy_2 (34 Beiträge)
24-03-2005, 11:50 Uhr (GMT)
"Ich will auch "rumpelstilzen"..."
Liebe KiWu-Frauen,
ich titsche in den letzten Monaten wie ein Pingpongball zwischen KiWu-Forum (passiv), dem Trauerforum (aktiv) und dem Folgekinderforum (zwischen Hoffnung und Selbstquälen) hin und her.

Heute kündigt sich (bereits drei Tage vor der errechneten Zeit) das nächste erfolglose Zyklusende mit tauben Oberschenkeln, Bauchziehen, Kreislaufproblemen und Migräne an. Ich hasse das so.

Ich verfluche die blöde Frühjahrssonne, die zum Fenster hineinscheint, und eigentlich sollte ich mich über meinen "funktionierenden Körper" ja freuen können (toll, ich habe zumindest einen regelmäßigen Zyklus), aber es ist jedesmal dieses schwarze Loch.

An Euren Rumpelstilzchen-Beiträgen habe ich erkannt, dass viele von Euch die gleichen Schwierigkeiten haben zwischen Kontrolle und Loslassen, Temperaturmessen und Ovulationstest, Kalender und doch mal Sex zum puren Vergnügen. Es ist so verdammt schwer.

Ich trauere um mein Böhnchen, das ich nur bis zur 13. Woche bei mir hatte.

Ich bin wütend über die vielen Jahre (bald sechs) des "Lebens wie mit angezogener Handbremse" (auch das habe ich bei vielen von Euch in Euren Beiträgen wiedergefunden).

Von allen Seiten, selbst von Betroffenen Sternenkindeltern kommen so oft diese Geschichten von "als wir losgelassen hatten, hat es geklappt". Die ärgern mich so! Wie soll man einen Wunsch loslassen, der einen die letzten Jahre ständig begleitet.
Eigentlich das ganze Leben lang schon begleitet hat.

Ja, ich versuche mich abzulenken. Spontan zu sein. Mit meinem Mann die Zweisamkeit zu genießen. Übers Wochenende wegzufahren. Den Frühling zu genießen. Sport zu treiben. Aber im Hinterkopf ist der Kalender. Lässt sich nicht vertreiben. Ständiges In-sich-hinein-horchen nach Anzeichen einer SS.

Mann, bin ich wütend. Mir geht es richtig dreckig.
Sch... Sonne. Sch... Frühling.
Sch... Zyklus. Sch... Monatsblutung.
Sch... Chromosomendefekt.
Sch... Job, denn ich wurde vor 4 Wochen auch noch betriebsbedingt gekündigt.

Und das üble Bild von meiner eigentlich sehr lieben FÄ. Sie sitzt mir wie Engelchen und Teufelchen auf der Schulter und raunt mir ins Ohr "na, denn hauen Sie mal rein. Üben, üben, üben. So lange Zeit haben Sie auch nicht mehr..."
(danke, ich bin 35...).

Tut mir Leid, dass ich mich jetzt hier so
ausführlich ausgekotzt habe.

Ich wünsche Euch allen trotz aller Tief-, Rück- und
sonstiger Schläge ein paar schöne Ostertage!!!

Liebe Grüße



Claudi, mit *Böhnchen im Herzen

Gabriele
11.04.2005, 18:40
Hallo Ihr Lieben,

in mir wächst gerade so die Wut, daß ich das Rumpelstilzchen-Massen-Posting nochmal auf Seite 1 bringen muß.

Mann, bin ich wütend! Wir warten nun schon seit 7 Jahren auf unsere Kinder. Sie sind so nah und so präsent, aber sie kriegen die Kurve nicht. Vor 5 Jahren war dann eines zu Besuch, das uns leider in der 9.SSW wieder verlassen hat.

Und ich habe soooooooo keine Lust mehr auf Verständnis für den Babyverteiler, Nachsicht, Warten, Ausharren.
NEIN, HABE DIE SCHNAUZE VOLL VON ALLEDEM!!!!!
Ich will auch nicht mehr das brave Mädchen sein, daß sich gut benimmt.
ICH WILL MIT DEN FÜSSEN AUFSTAMPFEN, MICH AUF DEN BODEN WERFEN UND MIT DEN FÄUSTEN TROMMELN!!!
Wir sind dran, mehr als dran!!!
Wir haben Ruhe bewahrt, wir haben Traumreisen gemacht, wir haben werweißwas an Gefühlen zugelassen und begrüßt, wir haben massiert, Globulis genommen, Seminare besucht.
Ich habe da keinen Bock mehr drauf. Ich will einfach dran sein.
Ich weiß nichts mehr zu tun, aufzuräumen. Es ist alles!

Seit 14 Jahren bin ich für andere Familien da, helfe ihnen mit Rat und Tat. Ich will es selbst ausprobieren!
Ich muß mir Fragen gefallen lassen wie "Wie lange wollen sie denn noch warten?"
Ja gar nicht!!!! Hört das mal jemand?????
Ich wollte nie warten und will es nach 7 Jahren erst recht nicht mehr!!!
Und ich will mich nicht dafür rechtfertigen müssen, daß wir keine Kinder hier auf der Erde haben. Unser Sternenkind sieht sowieso kaum einer.

Sagte ich schon, daß ich gehörig die Nase voll habe???!!!!
MIR REICHTS!!!!!!!

Ich möchte nicht mehr allen sagen, daß es mich sehr für sie freut *das tut es sowieso* und gleichzeitig meinen Frust runterschlucken.

Ich schreie es heraus: "ICH WILL MUTTER WERDEN",
"ICH WILL DAS EIS IM SOMMER AUF MEINEN DICKEN KUGELBAUCH KLECKERN, WEIL ES EINFACH NICHT MEHR AUF DEN BODEN KLECKERN KANN",
"ICH WILL SANDKUCHEN BACKEN UND ABENDS NICHT MEHR SITZEN KÖNNEN, WEIL DER SANDKASTENRAND SICH IN MEINEN PO GEDRÜCKT HAT":+ ,
"ICH WILL BAUKLOTZTÜRME BAUEN UND UMWERFEN LASSEN, BIS DIE NACHBARN DENKEN, DASS DAS HAUS ABGERISSEN WÜRDE"
und "ICH WILL WISSEN, WARUM ICH DEN BODEN WISCHE, WEIL MAN VOR KLEBRIGEN FLECKEN MUTTERMILCH UND BREI NÄMLICH NICHT MEHR VOM FLECK KOMMT!"
So, hat das jetzt jeder kapiert?

Also mir geht es jetzt schon besser :+ .

Das war wohl mal mehr als überfällig.
Ich wünsche Euch allen einen schönen und geruhsamen Abend ;-)

Lieber Gruß Gabriele

Martina66
29.08.2006, 22:26
Liebe Patty!

Hier!!! Tu dir keinen Zwang an! :-)

Viel Spaß beim Wüten!

Liebe Grüße
Martina

Patty
30.08.2006, 10:25
danke liebe martina.aber darf ich auf den menschen zornig sein, nur weil sie ein gefühl in mir weckte?denn, das problem habe ja eignetlich ich und nicht sie...

Sandi
30.08.2006, 11:33
Liebe Patty,

ich denke schon. Du darfst auf alles und jeden
wütend sein. Man muß es demjenigen ja nicht gleich
spüren lassen, vor allem wenn er "nur" Auslöser für die Wut ist.
(EKT ist da ein wunderbares Mittel)
Du hast ja schon erkannt, dass du im Grunde nicht auf
denjenigen Menschen, sondern auf das Gefühl...oder auf
deine Situation wütend bist. und da würde ich versuchen
weiterzumachen.

ganz lieber Gruß
Sandi

Andrea23
30.08.2006, 13:07
meine lieben,

ich werd jetzt ganz einfach weiterwueten.

und zwar mit etwas, was ich so tief vergraben will, aber genau weiss, dass es nicht geht.

ich bin wuetend auf die 10 jahre pille, die ich umsonst genommen habe, denn das pcos habe ich sicher schon seitdem ich ein teenager war!

ich bin wuetend auf meine cousine die auch pcos hat. und ein monat nach der diagnose mit einem richtigen ekel von mann schwanger wurde. und jetzt diesen suessen 4 jaehrigen hat.

es gab genau einen wutausbruch auf die maenner.

ich bin wuetend, dass tony trinkt. und meint, das waere normal in england, ja meint er denn, ich bin bloed!!!!

ich bin wuetend, dass ich alles unternehme, dass es mir mit meinem koerper gut geht und er nichts tut. nicht isst, nur trinkt. dass er meint, es werde schon werden, weil er ja schon drei kinder hat und er sich damals auch so verhalten hat. und komplett ignoriert, dass das eben vor 18 jahren war und nicht jetzt.

ich bin wuetend auf meinen schwager, der meinte, er waere schon zuhilfe, aber nur mit dem 'oven baster' (keine ahnung, was das auf deutsch ist, eine grosse pipette zum saft ueber sachen im backrohr giessen), super witz nicht? und so sensibel! idiot!!

mir kommt die galle hoch, dass tony noch immer nicht geschieden ist. wir sind jetzt 8 jahre zusammen, lieben uns, seine kinder sind erwachsen. welchen arschtritt braucht der mann um seine faulheit zu ueberwinden? (ok, der punkt ist noch wuetiger als alle anderen)

ich bin wuetend auf mich selber. nicht wegen den jahren mit handbremse, sondern, weil ich kaum eine ahnung hab, was ich mit mir anfangen soll bei meiner lebenserwartung von 90. ich meine nicht, dass die kinder mir sinn geben wuerden, sondern dass ich selber fuer mich keinen sinn finde. jetzt interessiere ich mich wirklich fuer so gut wie alles, aber ich habe noch nie was gefunden, wo mir mein ich sagt, dass ist es, das willst du machen. der kinderwunsch hat in dem bezug die meiste energie.

so, jetzt ist es gut. jetzt bin ich so wuetend, dass mein inneres zittert.

andrea

Sandi
30.08.2006, 15:12
jetzt hat es mich auch erwischt...

...ich will auch jetzt auch mal wütend sein!

Wütend darauf, dass ich mich immer noch so vom
Kinderwunsch bevormunden lasse. Herrgottt es gibt
doch wahrlich noch andere Dinge im Leben.
Habe ich denn in all den Jahren nichts dazugelernt???
x( x( x( x( x( x( x( x(

Ich bin wütend, dass ich jedesmal wenn die Mens sich
ankündigt (...wie gerade eben...) wieder in ein
Loch falle.
Darauf, dass ich nicht in die Puschen komme
und mich selber bemitleide.
Ich würde jetzt gerne einen Verantworlichen für unseren unerfüllten Kinderwunsch
haben und den jetzt hier und sofort ordentlich
verhauen dürfen.
Ich möchte denjenigen ohrfeigen, der dafür verantwortlich
ist, dass ich und meine Kinder so viel Zeit schon
verloren haben. Mein Kinderwunsch - wäre er eine Person-
könnte schon lesen und schreiben...also verd... nochmal
was soll das.
mannnnn
Ich bin wütend auf alle Familien dieser Welt, die einzig und
alleine eine Anklage für mich sind...
ich bin wütend, weil ich doch schon sooo jung Kinder
wollte und nun immer noch warte warte warte warte...
Hallooooooo????? Ich werde auch nicht jünger!!!!!!!!!
Kommt mal in die Gänge, ja???????

und ich bin wütend, weil ich mein Lebensglück IMMERNOCH von
einem Kind abhängig mache und ich nichts anderes
erfüllendes, beglückendes für mich weis...

grrrrrrrrrr, ich geh jetzt raus...mich abreagieren

abdampfende Grüße
Sandi

Martina66
31.08.2006, 23:09
Liebe Patty!

Klar darfst du wütend sein! Du musst deine Schwägerin ja nicht deshalb verprügeln, oder ihr Gemeinheiten an den Kopf werfen.

Aber du bist nunmal wütend, das lässt sich ja nicht so einfach ändern.

Und nun hast du zwei Möglichkeiten: Du kannst dir die Wut verbieten, weil "sowas macht man ja nicht, die arme kann ja nix dazu". Aber wenn du dir die Wut verbietest, ist die Gefahr groß, dass du deine anderen Gefühle gleich mit abschaltest.

Oder sei einfach mal wütend. Geh in den Wald und schrei sie heraus, die Wut, darüber, dass das Leben so ungerecht ist. Oder nimm ein Kissne und schmeiß es an die Wand. Vielleicht auch mehrmals. Oder schreib hir auf, worüber du wütend bist.

Machs so lange, bis die Wut weg ist. Sie will einfach auch mal groß sein dürfen und rumtoben. Wenn du ihr das erlaubst, dann geht sie auch wieder und du fühlst dich hinterher lebendiger.
Ganz bestimmt!

Liebe Grüße
Martina

Inken
03.09.2006, 22:35
au ja au ja au ja,
ich will auch mal wütend sein dürfen, bin ansonsten eher verständnisvoll, aber davon brauche ich jetzt mal eine Pause.

ich bin wütend, dass ich seit 5 jahren eine Wochenendbeziehung führe, die für allerhöchstens 2 jahre geplant war; ich bin wütend auf meinen Mann, dass er nicht seinen A... hoch kriegt und endlich mal Bewerbungen schreibt;
ich bin wütend auf mich, dass ich ihn nicht dazu bewegen kann, etwas zu verändern; außerdem habe ich so einen tollen Job, dass ich so dermassen daran klebe und es selbst nicht schaffe mich zu verändern;
ich hasse es, dass mich alle fragen, wann wir denn nund endlich Kinder haben werde und ob mein Mann denn keine möchte
x( (warum werden die Männer nie sowas gefragt??)
Außerdem habe ich es dermassen satt, ein Leben in der Warteschleife zu verbringen und auf ein zusammenleben, schwanger werden, gesunde Kinder zu bekommen, ein Häuschen haben, mir endlich wieder eine katze anschaffen können,... zu warten.
Ich will JETZT LEBEN und zwar glücklich, genug geweint!

Ha, das reicht erst mal fürs erste, tut wirklich gut.
Wütende Grüße von Inken

Beate
05.09.2006, 23:39
Hallo Ihr Lieben,

ES REICHT MIR (HEUTE) GEWALTIG,
dass ich mir nun auch hier einreihe
um kräftig mitzuwüten !!!!!!!

ES REICHT MIR
ständig nachzudenken/ zu diskutieren
über mögliche Hindernisse, Probleme, Fehler
und und und
ES REICHT MIR GEWALTIG
wenn ich in meinem Umfeld Paare/ Familie
antreffe die mir sagen :
nichts dem Zufall überlassen - planen ist der Weg zum Ziel....
oder das Gegenteil behaupten:
überlasse es dem Zufall - mit Planung geht das schon gar nicht ....
Dann gibt es da noch verschiedene Ärzte-Meinungen, Feunde die helfen wollen aber nicht wirklich können, und und und

Na was den nun ?
HAAAAAAAAAALlllllllllllOOOOOOOOO
was sagt den mein Inneres dazu ????????
Stille ................
MEIN/E KIND/ER
fühle ich so nah, dass ich bald verrückt werde !!!
Sie lassen sich nicht einfach so wegschicken!!!
Meine Angst dagegen - kennt viele Gründe/ Hindernisse / usw.
Danke - aber wenn ich ganz ehrlich bin

ES REICHT MIR
ES REICHT MIR
ES REICHT MIR
ES REICHT MIR
so was von GEWALTIG !!!!!!!!!!!!!!!!

Da geht nichts mit Schön- Denken/ Fühlen/ Reden und trallala
.........denn manchmal REICHTS EINFACH - auch dem Stärksten !!!

Danke das ich das hier + jetzt mal los werden konnte

mitwütende Gute - Nacht - Grüße
Beate mit 6*chen ganz nah bei mir & tief im Herzen.

Es ist ein Wunder sagt das Herz
Es ist viel Sorge sagt die Angst
Es ist viel Verantwortung sagt der Verstand
Es ist das grösste Glück auf Erden
sagt die Liebe

Heiki
24.09.2006, 20:21
Hallo liebe Kinderwunschfrauen- und Männer,
auf Anraten von Martina66 hänge ich mich hinten an. Danke dafür.
Habe gerade die schon etwas älteren Beiträge hierzu gelesen. Mir ist bewusst geworden, dass diese Wut zwar da ist, aber sie an falschen STellen herauskommt, oder die falsche PErson sie abbekommt (meistens mein lieber Mann). Würde mich dem Beitrag gerne anschließen und den Anfang machen und meine Wut aufschreiben.

-ich bin wütend darüber, dass ich denke, dass ich SChuld bin nicht schwanger zu werden, weil ich es nicht zulasse zu empfangen
-ich bin wütend auf meine Mitmenschen und auf deren Sprüche (ihr seid doch noch jung etc.) Ihr müsst dieses od. jenes machen
-ich bin wütend auf Personen die einfach so schwanger werden
-ich bin wütend, dass wenn ich kurz vor meiner Regel stehe und die ersten Anzeichen spürbar sind ich immer denke na ja vielleich doch schwanger, dabei sind es jeden Monat die gleichen Symptome und jedes Mal denke ich vielleicht ja doch
-ich bin traurig darüber, dass unser Kind nicht den Weg zu uns findet

so ich glaube, dass reicht erst mal. Vielen Dank dafür lg Heik

Martina66
23.11.2006, 16:56
:-)