PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum sind Männer manchmal so unsensibel?


Theresa79
17.04.2009, 17:31
Hallo ihr lieben!

Bin gerade etwas sehr unruhig und voller Ärger! Im Moment habe ich das Gefühl mein Mann versteht mich überhaupt nicht mehr :frown2:!

Egal um was es geht, er versteht mich falsch, ich ihn und ich bin obendrein auch noch sehr sensibel geworden, ich denke das machen auch die Hormone aus, die ich im Moment nehme!
Ich rege mich ziemlich schnell auf, obwohl ich das gar nicht will, bin dann sehr schnell tief verletzt. Meistens sind es Kleinigkeiten, wo ich mir aber denke, er müsste doch wissen, das er das jetzt nicht sagen oder machen darf, er kennt mich doch schon jetzt lange genug.
Ich verlange bestimmt nicht viel! Wir hatten gestern wieder eine IUI! Die Ärtzin hat uns gesagt, ich soll mich nicht verkrampfen und nicht aufregen. Aber was macht mein Mann? Er macht genau die Sachen die mich so in Rage bringen! Warum???
Manchmal weiss ich nicht was ich denken soll?! Will er das Baby vielleicht gar nicht? Oder bin ich ihm egal? Er hatte heute doch echt die Idee wir könnten ja joggen gehn????!!! Er meinte das würde mir ja vielleicht gut tun, da ich früher immer gern gelaufen bin! Aber ich kann doch im Moment nicht laufen, das hat mich total umgehaun!

Früher war ich nicht so empfindlich - denke ich, aber die Rückschläge der letzten 2 Jahre haben mich irgendwie sehr sensibel gemacht. Im Moment mache ich mir halt große Sorgen, ob es diesmal klappt oder nicht! Nach meiner Euphorie vom letzten mal, traue ich mich gar nicht mehr meinem Gefühl zu vertrauen!:frown2:

Ich möchte alles richtig machen,aber was ist schon richtig?! Möchte gelassen sein, mich entspannen, es einfach zulassen, fröhlich sein, meine Mann lieben! Aber all das ist im Moment sooo schwer!

Kennt ihr das alles?

Vielen Dank, dass ich das bei euch los werden durft!
Alles Liebe,
Eure Theresa:rolleyes5:

Mira E.
17.04.2009, 17:52
Liebe Theresa,

ich kenne das. Manchmal gibt es so Tage, da redet man aneinander vorbei, versteht sich falsch, ist verletzbar. Das führt dann unweigerlich zum Streit.
Ich glaube aber, dass man auch vieles hinein interpretiert und voraussetzt. Hast Du Deinem Mann gesagt wie es Dir geht? Wie alles bei Dir ankommt?
Ich habe das vor kurzem selbst erlebt. Im nachhinein stellte es sich heraus, dass mein Freund gar nicht so denkt, wie ich vermutet hatte. Ich kann mir vorstellen, dass es bei Euch ähnlich ist. Mir ging es danach wesentlich besser!

Darf ich fragen wieso Du nicht joggen darfst?

Alles Liebe

Mira

DagmarJ
17.04.2009, 18:12
Liebe Theresa,

Kopf hoch - diese Phasen gehören in jeder Beziehung dazu, insbesondere wenn man angespannt und / oder sensibel ist.

Vorsichtige Frage: Könnte es sein, dass Du selbst mit Dir im Moment nicht so im Frieden bist wie sonst - durch die Hormone, die IUI, die Hoffnung und den Druck, ob Eure Seele bleibt oder nicht? Für mich wäre das völlig normal und logisch. Tief durchatmen! Es ist alles OK mit Dir und es kommt eh' wie es kommen soll. Glaub an Dich!!!

Ich bin mir sicher, Dein Partner liebt Dich und wünscht sich total ein Kind mit Dir. Er läßt sich auf die IUI ein, er will Dich aufmuntern und mit Dir Dinge unternehmen und Dich ablenken. Vielleicht kannst Du das anerkennen und ihn dafür schätzen? Einfach den Blick auf andere Dinge richten? Vielleicht ist er ähnlich angespannt wie Du und tappt in dieser Anspannung in die Fettnäppfe...? Ich stimme Mira zu, meist sind es Mis-Interpretationen, die uns auf die Palme bringen. Und auch das ist normal.

Wie wäre es, wenn Ihr statt joggen einen großen Spaziergang macht? Wald finde ich immer sehr tröstlich - die Bäume halten auch Druck stand und stehen stabil, egal ob für uns die Erde bebt oder nicht. Und vielleicht geht sogar joggen? Die Spermien lassen sich davon bestimmt nicht beirren......und werden vielleicht eher von Eurer Bewegung angesteckt....?

Ich drücke Dich und wünsche Dir, dass Du Dich selbst mal gerade fest in den Arm nehmen kannst.

Leise Grüße
Dagmar

Theresa79
17.04.2009, 20:48
Hallo!

Vielen Dank für Eure Antwort!
Wir waren nun doch noch laufen, allerdings war es mehr ein Spaziergang und keine Joggingrunde. Es hat gut getan und wir konnten sogar noch mal über das alles reden.....

Wir haben schon oft darüber geredet, dass ich mich falsch verstanden fühle, immer alles 100 Mal zu im sagen muss und er mich oft verletzt auch wenn er das nicht will. Meistens dauerte es ein paar Tage und schon hatten wir deswegen wieder Streit! Ich will nicht streiten, ich hasse streit!
Wir haben auch erst in der KIWU Zeit so richtig damit angefangen.....:frown5:
Ich glaube er versteht nicht wie sehr ich ihn brauche, gerade jetzt in den zwei Wochen... in denen wir so voller Hoffnung sind!

Ich denke schon, dass ich mir oft selber im Weg stehe, durch das was in mir so los ist und dadurch viele dieser Missverständnisse entstehen... aber an allem kann auch nicht mein Hormaonspiegel und unser KIWU Schuld sein, so wie es mein Mann oft darstellt!

Zum Glück gibt es auch ganz schöne Momente zwischen uns und daran halte ich mich fest!

Er macht auch ganz schöne Sachen, z. B schreibt er jeden Abend einen kleinen Zettl an unser Seelchen und schreibt, was er so gemacht hat und was ihn bewegt! Ich finde das sehr rührend und lieb! Diese Zettl legt er in eine kleine Schachtel und er meinte ermacht das solange, bis es endlich bei uns ist! :icon_heartbeat:

Das mit dem Joggen ist so, ich hab meine FÄ gefragt wie ich mich verhalten soll und sie meint, keine all zu körperliche Anstrengung, schon bewegen, damit Sauerstoff in die Gebärmutter kommt, aber nicht zu viel, weil sich sonst die Muskeln der Gebärmutter zu stark zusammen ziehen!
Ich halte mich ganz verzweifelt daran, weil ich die Einnistung nicht gefährenden will. Ich möchte auch keine Liebe mit meinem Mann machen, weil sich dabei ja auch die Gebärmutter zusammen zieht... er hat schon Verständnis dafür sagt er jedenfalls.....:frown5: Ich weiss ja auch nicht, ob das richtig ist!:icon_rolleyes:

Vielen Dank für "zuhören" und euch allen eine gute Nacht!
Liebe Grüße,
Theresa

Sasa
18.04.2009, 12:48
Vielleicht solltest du einfach mal daran denken dass auch für ihn der Kinderwunsch Angst und Hoffnung mit sich bringt, für mich hört es sich so an als ob er einfach verunsichert ist was zu tun ist und dann anscheinend immer genau das falsche tut/ sagt.
Gestehe auch ihm ein wenig Druck und Stress zu, den er vielleicht nicht so zeigen kann oder will und dadurch (in der Hilflosigkeit in der Männer sowieso immer Kopflos werden) in ein Fettnäpfchen nach dem anderen tritt.

Claudia70
18.04.2009, 13:26
Liebe Theresa!

Vielleicht schaust du ja auch ein bißchen zu viel auf die Dinge, die dich an deinem Mann nerven, mit denen er dich auf die Palme bringt?
Versuche dir doch mehr dir die liebevollen Dinge bewusst zu machen und im Gedächtnis zu behalten, und über die Fettnäpfchen-Treter auch mal großzügig hinwegzusehen! Ich weiß, das ist schwer...
ABER!!!! Alleine seine Idee, eurem Seelchen jeden Abend einen Brief zu schreiben und ihm darin zu erzählen, was er an diesem Tag gemacht hat oder gedacht oder gefühl....Wie WUNDERSCHÖN!!!:icon_heartbeat:
Das würde kein unsensibler Mann tun oder einer, der sich nicht wirklich Kinder mit dir wünscht! Sei dir dessen sicher!
Ich bin jetzt noch ganz bezaubert darüber....auf das kam nicht mal mein Mann....wirklich:icon_heartbeat::icon_heartbeat::i con_heartbeat:

Liebe Grüße, Claudia