PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gestern wär mir beihnahe die Hand ausgerutscht!


Anja1977
14.01.2006, 08:03
Und das gegenüber eines erwachsenen!
es war eine bekannt,etwas älter wie ich,fragt mich doch glatt wie ich das mit der fehlgeburt verkraftet hab.ich meinte mit tränen in den augen dann so,ich bin noch durcheinander,hab noch probs mit den hormonen usw.häng schon noch drin.ist ja auch noch nicht all zu lange her.
wißt ihr was die dann ganz frech meinte?sie könne sich das garnet vorstelln,daß ich mich jetz da so dran klemme,es wäre ja eh net geplant gewesen und es wäre ja dann besser so gewesen!
ich hätt ihr dafür am liebsten eine geklatscht!
was weiß die schon.hat noch nicht mal kinder und läßt so nen satz los.ich war zu tote geknickt und hab dann nen vorwand gebracht,daß ich weiter muß!
ich wußte garnicht was ich sagen soll.erst heute nacht kamen mir sätze mit denen ich eigentlich hätte kontern müßen!aber das ist meistens so.
ich hätt nie gedacht,daß jemand so gefühlslos sein kann.vielleicht war ihrs garnicht so bewußt in dem moment,aber ein bischen feingefühl müßte man doch haben oder?

bata
14.01.2006, 10:36
Liebe Anja,
das kann ich echt verstehen!
Ich kann zwar "verstehen", dass so mancher Nicht-Betroffene nicht wirklich versteht, dass wir Sternenkindereltern so ewig traurig sind, aber für manche scheint das echt unvorstellbar zu sein.
Schade, dass sie es nicht wenigstens ein bischen nachfühlen können...
haben denn die meisten nicht begegnung mit dem Tod eines nahestehenden menschen gemacht?
Deine Bekannte scheint so eine zu sein, der man das ganz drastisch nahebringen muss, dass Du DEIN KIND VERLOREN HAST!
Ich musste damals sogar noch mal erklären, dass ich meinen toten Sohn NATÜRLICH AUCH ENTBINDEN MUSS!
Seit dem weiß ich, dass es bei einigen Mitmenschen wirklich von Nöten ist,ihnen mitzuteilen, wasmit einem passiert, wenn sein baby geht, denn das fühlen haben sie wohl verlernt.
ich schicke Dir eine große Portion Kraft, liebe Grüße, Bata

Sannchen
14.01.2006, 11:31
hallo anja...

ich kenne dieses gefühl... ich hab auch so eine nette nachbarin.. die meinte zu mir glatt "wenn sie für sowas nicht geeignet sind lassen sie es doch mit dem kinderkriegen!"

da wäre mir am liebsten noch was ganz anderes rausgerutscht...
und das zwei tage vor meiner op...

ist echt ein ganz tolles gefühl wenn jemand nicht mit worten umgehen kann... frag mich nur warum die nicht einfach den schnabel halten...

lg und eine menge portion kraft für dich...

sannchen mit* giulia marie und * merlin tristan an der hand

ps: am freitag wäre ich fast mit meinem sternchen mit gegangen da mein kreislauf schlapp machte

simone finck
15.01.2006, 12:56
liebe anja,

es tut mir so leid, dass du diese konfrontation hattest. dieses gefühlsgemisch der "anderen" von angst und dreistigkeit (manchmal auch dummheit) tut so weh.

mir ging es anfangs wie dir. ich bin gegangen und habe nichts gesagt. bis ich dann irgendwann anfing nicht mich zu rechtfertigen, nein. ich habe von den fakten gesprochen. kurze prägnante erklärungen über den tod, die geburt etc.


einige kontakte habe ich abgebrochen, zumindest eine zeitlang.

eine der frauen, die mich mies behandelten, entschuldigte sich später bei mir - als sie ihr geliebtes kind zu den sternen gehen lassen musste.

leider ist da oft unwissenheit mit im spiel, getrieben von dem gefühl, hauptsache, irgendwas zu sagen.



achte auf dich und deine gefühle. dreh dich um und geh (wie du es getan hast). oder antworte kurz und gehe dann.

doch achte immer gut auf dich - und weniger auf das gequatsche der anderen.


alles alles liebe,

simone

Petra32
15.01.2006, 13:09
Liebe Anja,

die Tante meines Mannes sagte nach meiner 2.Fehlgeburt:
"Weißt Du, wir sind froh, daß es so gekommen ist! Wer weiß, was mit dem Kind gewesen ist!"

Das hat so wehgetan und ich hab es ihr nie niemals verziehen...

Ich schicke Dir einen ganz lieben Gruß und auch viel Kraft für Dich..

Petra

TTanja
15.01.2006, 13:18
Liebe Anja,

... auch ich habe viele Kontakte abgebrochen, weil mir dieses blöde Gelaber so auf den Geist ging.... ich konnte es einfach nicht ertragen... ich hatte eh genug zu tragen. :-(

Weißt du, an manchen Tagen kontere ich... lasse mich auf Diskussionen ein..... provoziere..... und an wieder anderen Tagen kann ich das nicht.... ich wende mich ab, während die Tränen laufen. :-(

Aber egal wie ich reagiere... die Leute können nicht damit umgehen. Sie brauchens ja eigentlich auch nicht. Für mich ist es einfach so, daß ich ein einer außergewöhnlichen Situation außergewöhnlich reagiert habe.... (Der Satz stammt von meiner Therapeutin... hört sich doch gut an, oder?) ;-)

Und ich kann damit leben.... und obs die anderen können? Ist mir sch**** egal.... sorry... aber mich hat auch keiner gefragt.

Ich weiß, das hört sich hart an.... aber manchmal muß man sich eben von solchen Gedanken befreien!

Liebe und mitfühlende Grüße
Tanja mit Linda an der Hand http://www.am-horizont.de/smilies/3358.gif
und den Sternenkindern Lee (+ 2.05.03) und Amy (+ 11.07.04)http://www.am-horizont.de/smilies/ura.gif

SandraDoerlitz
15.01.2006, 19:06
Liebe Anja,

auch ich mußte dumme Sätze hören und auch mir fällt immer erst später ein,was ich in dem Moment hätte sagen sollen.
Da kommen Sätze wie "sei froh das Du schon 2 Kinder hast","sei froh das es jetzt passiert ist und nicht später.Oder willst Du ein behindertes Kind" und "Dann bekommst Du eben wieder ein Kind und alles ist wieder gut".

Ja,es wird Unwissenheit sein.Und auch wenn man all das insgeheim weiß,so interessiert das nicht.Es ist mir egal,warum gewisse Personen kein Taktgefühl besitzen.Ich denke,solange man noch trauert und es unendlich schmerzt,solange kann man es niemanden nach sehen.

Lieben Gruß Sandra