PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche eueren Rat


sabrina80
05.01.2006, 22:43
Hallo ihr lieben,
erstmal wünsche ich euch ein "frohes Neues"!
Brauche mal eueren Rat! Meine Freundin ist eine Alleinerziehende Mutter von einem 3 Jährigen Sohn und zur Zeit hat sie eine rein sexuelle Beziehung zu einem Mann. Beide wollen nur eine sexuelle Beziehung, sie sind auch beide Singel! Doch nun hat meine Freundin Angst schwanger zu sein. Sie verhütet mit der Spirale, doch es kann ja wohl trotzdem passieren! Natürlich wollten beide kein gemeinsames Kind!
Sie tut mir natürlich leid, aber irgendwie habe ich auch Angst zu erfahren (sie hat morgen eine Termin beim FA), dass sie schwanger ist. Es wäre einfach so ungerecht! Sie wollen kein Baby und würden vielleicht eins bekommen, und wir, wir wollten ein Baby, haben uns so sehr gefreut, und unsere Süße durfte nicht bei uns bleiben! Es tut einfach so weh! Warum?
Eine andere Freundin, sie hatte im Mai eine Stille Geburt, ist auch wieder in der 6. Woche schwanger! Bei ihr hatte ich Tränen vor Freude in den Augen!
Wie würdet ihr euch verhalten? Habe ihr zwar schon gesagt, dass ich mich nicht wirklich darüber freuen würde, und sie versteht meine Reaktion auch, doch was ist, wenn sich der Verdacht einer Schwangerschaft morgen bestätigt? Kennen uns zwar schon seit dem Kindergarten, sind jedoch erst wieder seit einem dreiviertel Jahr im Kontakt! Ich weiß einfach nicht, wie es dann weiter gehen soll!

traurige liebe Grueße

Sabrina mit Laura Sophie (*08.08.05 +09.08.05) ganz fest im Herfzen

KarinK
08.01.2006, 20:50
Hallo Sabrina,

wir hatten ja erst neulich dieses Thema und es ist immer so schwierig ...

Aber ich denke, wir sollten nicht nach den anderen sehen, sondern nach uns. Die Situtation ist total blöd, man steht da und weiß nicht, was man sagen soll. Eigentlich ist es ja was ganz Tolles, aber wir dürfen es gerade nicht erleben und das ist traurig.

Als ich meine Drillinge verloren habe, war meine Schwägerin auch schwanger und hat dann einen gesunden Jungen geboren. Das erste Mal war sehr beklemmend, aber würde Markus heute nicht leben, das würde mir meine Kinder auch nicht wiederbringen.

Ich wünsche Dir viel Kraft, diese Nachrichten zu verarbeiten und ganz viel Zuversicht für eine Folgeschwangerschaft.

Ich umarme Dich still

SandraDoerlitz
09.01.2006, 10:42
Hallo,

für mich war es auch ein Schock,als ich erfuhr das meine Schwester und 2 Freundinnen schwanger waren.Das war 3,5 jahre nach meiner 1ten FG.Ich war neidisch und es tat weh.Ich dachte,ich könnte nie normal damit umgehen und nichts damit zu tun haben.Aber es ging und ich verhielt mich ganz normal.Weil es ok war!
Nach meiner 2ten FG ist mir das noch nicht passiert.Gut,eine Bekannte von mir ist im 3ten Monat schwanger und ich schaue mir auch die Bilder an und frage nach.
Jeder muß das für sich selbst entscheiden.
Wenn es zu weh tut und man merkt,man ist noch nicht soweit,ist das ok.Handel nach Deinem Gefühl.
Ich geh immer nur soweit,wie es gut für mich ist und wie ich gerade seelisch in Form bin.Aber ich sage mir auch,das es weiter gehen muß und man nicht ewig allem aus dem Weg gehen kann,was mit Schwangerschaft zu tun hat.

Gib den Dingen ihre Zeit!

Lieben Gruß Sandra