PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Histologischer Befund


stefanie1977
04.01.2006, 00:29
Hallo zusammen.

Erst einmal ein frohes, neues Jahr.
Ich brauche mal Hilfe von euch. Ich habe heute erfahren, das der Histologische Befund da sei und ich ihn morgen oder übermorgen abholen könne. Könnt ihr mir sagen, was dort drin steht? Ich bin total nervös. Erst sagte man mir, das unser Engel nicht untersucht wird und nun bekomme ich bescheid, das der Befund da sei. Ich wußte gar nicht, das sie es doch noch untersuchen werden, oder auch nicht? Ich habe keine Ahnung was ein Histologischer Befund ist. Bitte, bitte helft mir.

Mit ganz lieben Grüßen Stefanie

AnjaPw
04.01.2006, 16:34
Liebe Stefanie,

bei dem histologischen Befund kann es sich auch nur um das
Abradat (ausgeschabte Material) handeln. Es kann sich aber
auch um dein Kind handeln.
Ich habe hier nicht gefunden, wie weit du warst....
Es kann bei diesem Befund also alles oder nichts drinstehen...
Das Abradat wird IMMER eingeschickt, das Kind nicht immer.
Wie schrecklich nüchtern sich das anhört. So soll es eigentlich
nicht klingen :-(.

Liebe traurige Grüße
Anja mit 2 wundervollen Kindern an meiner Seite
und 4 Sternchen in meinem Herzen

stefanie1977
04.01.2006, 20:39
Hallo zusammen

Ich habe heute den Befund abgeholt. In dem Bericht steht drin, das die Gewebeteilchen gutartig waren... Außerdem steht dort drin, das sich unser Engel bereits anfing sich zurück zu entwickeln. Das ganze Thema mit About, Gewebeteilchen u.s.w. ist schon sehr erschreckend und nüchtern, aber da kann man wohl nichts machen. Für die Ärzte ist es halt der "Lauf der Natur". Routiene halt. Ich find es schlimm, versuche aber immer darüber hinweg zu hören. Ich war in der 10 ssw. Unser Engel ist aber schon in der 6 Woche verstorben. Das konnte man ebenfalls dem Bericht entziehen.

Danke und liebe Grüße Stefanie

TTanja
05.01.2006, 11:08
Liebe Stefanie,

... ja, das hört sich immer sehr nüchtern an.... und damit sehr befremdlich.

Als Lee gestorben war, wurde eine zytogenetische Analyse gemacht, d. h. das Blut wurde untersucht auf eventuelle chromosomale Abweichungen. Der Arzt, der mich ins KH eigewiesen hatte, hatte den Befund nicht an meinen FA weitergeleitet. Dann hab ich in der Humangenetik angerufen und nachgefragt.

Die Dame am Telefon fragte:" Was haben Sie denn für Abortmaterial abgegeben?" Ich kann dir sagen, ich bin fast umgefallen am Telefon. Ich mußte nachfragen, was genau sie denn mit "Abortmaterial" meinte.... mein Baby....????? oder eher Plazentareste???? :-(
Danach hat sie wohl erst gemerkt, was sie mit dieser Aussage angerichtet hat.... :-( Und als ich sagte, daß ich nicht wußte, ob Lee Fersenblut entnommen wurde hat sie in ihren Unterlagen nachgesehen..... Und???? DIE FRAGE WAR UNNÖTIG!!!!! Es wurde ein Stückchen Nabelschnur eigeschickt!!!!!

Naja.... es ist rausgekommen, daß Lee genetisch gesund war..... und es hat mir nicht weitergeholfen mit der Frage "Warum????" :-(

Ich weiß jetzt auch nicht, was genau ich dir damit sagen will...... aber ich hatte das Bedürfnis, dir das zu schreiben.

Liebe und mitfühlende Grüße

Tanja mit Linda an der Hand http://www.am-horizont.de/smilies/3358.gif
und den Sternenkindern Lee (+ 2.05.03) und Amy (+ 11.07.04)http://www.am-horizont.de/smilies/ura.gif