PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Noch ein Engel.........


sandra1970
12.12.2005, 15:27
zu all den anderen, die Gott schon geholt hat.
Es war meine erste Schwangerschaft die leider nur bis zur 11 Woche ging.
Und ich kann es glaube ich noch nicht richtig begreifen.
Es ist erst gestern passiert und ich fühle mich so leer, ich kann noch nicht einmal mehr weinen im Moment.
Von einem Moment auf den anderen alles weg, als ob nie dieses kleine Wesen in meinem Körper gewesen wäre........
Ich weiß, das ich nicht die einzige bin, der soetwas widerfährt, obwohl ich mich so fühle, ich weiß auch nicht genau, was ich hier suche,
...vielleicht jemanden der mir erzählen mag, wie das bei ihm gewesen ist
denn auch wenn mein Freund die ganze Zeit bei mir war und furchtbar lieb ist und auch mit mir weint, komme ich mir doch irgendwo so alleine vor.....


Sandra

Chantal mit Lina
12.12.2005, 17:13
Liebe Sandra,

ein trauriges Willkommen hier bei uns. Es tut mir leid das du dein kleines Kind hast gehen lassen müssen. Du bist hier gut aufgehoben und es ist gut das du hier her gefunden hast. Hier versteht dich wirklich jeder. Alle teilen leider das gleiche Schicksal. Und hier habe ich die Kraft gefunden um weiter zu machen.

Es gab Tage bei mir da hätte ich am liebsten alles beendet als meine kleine Maus von mir gegangen ist. Ich habe vor Sehnsucht keine kraft zum leben mehr gehabt, aber hier hat man mir gezeigt das es weiter gehen muss. Und es geht weiter, wenn auch an manchen Tagen noch sehr sehr schwer. Gestern zum Beispiel war ein Tag da habe ich so lange an Lina´s Grab gestanden und geweint das ich es kaum aushalten konnte. Aber es gibt auch Tage da denke ich an Sie und ich bin einfach nur Stolz auf Sie, das sie meine Tochter ist. Weihnachten kommt, und man weiss, das eigentlich ein kleiner süßer Schatz da sein sollte, aber es ist nicht so.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit und ich werde heute abend auch eine Kerze für deinen kleinen Engel anzünden.

Wenn du möchtest kannst du dich jederzeit melden, hier hat immer jemand ein offenes Ohr für Dich...

Constance
12.12.2005, 20:01
Liebe Sandra!

Ein trauriges Willkommen von mir. Es tut mir sehr leid, dass Du Dein Baby verloren hast.

Nein, nein Du bist nicht allein....
Wir sind viele und gemeinsam helfen wir uns durch die schweren Tage und freuen uns gemeinsam über die guten Tage.

Fühl Dich gut aufgehoben bei uns.

Stille Grüße
Constance mit Thotti und Mika hier bei mir ,2** und Cedric für immer in unseren Herzen
Es gibt keine Worte für unseren Schmerz

In liebevollem Gedenken an unseren kleinen Sternenprinz Cedric
http://www.cedrics-seite.de.vu

sabrina80
12.12.2005, 20:22
Liebe Sandra,
auch von mir ein trauriges Willkommen! Der Schmerz, ein Kind zu verlieren, ist einfach unbeschreiblich! Habe mich auch oft alleine gefühlt, obwohl auch mein Partner immer für mich da war bzw. ist! Doch hier habe ich einen Ort gefunden, wo man mich und meine Trauer versteht. Nicht, das mein Freund mich nicht verstehen kann, nein! Aber es tut einfach gut, mit Menschen zu reden bzw. schreiben, die einen verstehen! Es gibt auch Menschen in der Familie oder im Freundeskreis, die unsere Trauer nicht verstehen, nicht weil sie es nicht verstehen wollen, unsere Trauer kann man nur nachvollziehen, wenn es einen selbst betrifft! Hier wirst du immer auf ein offenes und verstehendes Ohr treffen! Wir sind alle in Gedanken bei dir! Auch bei mir wird heute abend eine Kerze für dein Baby brennen! Dein Engel ist nicht alleine, er hat dort oben ganz viele tolle Freunde!

traurige liebe Grueße

Sabrina mit Laura Sophie (*08.08.05 +09.08.05) ganz fest im Herzen

sandra1970
13.12.2005, 13:50
Vielen Dank für eure Anteilnahme, das ist wirklich lieb.
Ja es ist wirklich nicht einfach, im Kopf bin ich immer noch schwanger,
das ist das schlimme. Aber kann es sein, das man soetwas vielleicht von Anfang an weiß? Das man sein Kind verlieren wird meine ich?
Ich habe mich die ganze Zeit verrückt gemacht, obwohl es keinen ersichtlichen Grund dafür gab. Habe mich nur damit beschäftigt, was wäre wenn, ständig im Internet gesucht, wo beschrieben wird wann, warum, wieso, welche Anzeichen und, und, und.....dabei war ich so glücklich, als ich hörte das ich schwanger bin. Vielleicht gerade deswegen.
Irgendwie habe ich es wohl geahnt und jetzt ist es tatsächlich passiert.
Jetzt sitze ich hier und pendel immer wieder zwischen Gefühlen hin und her, von Heulattacken bis hin zu so einer Art " Es ist eben so, weg ist weg" wo ich dann das Gefühl habe, in mir regt sich gar nichts mehr.
Vielleicht findet ihr das blöd, aber anders kann ich das nicht beschreiben.
Ich weiß auch, das ich auf jedenfall wieder schwanger werden möchte, wenn auch nicht in den nächsten Wochen, aber ich habe jetzt noch mehr Angst, denn ein zweites mal könnte ich das nicht durchstehen und wenn ich dann lese, wieviele Frauen ihr Kind doch verloren haben, das schon viel weiter war wie meines, oder gar schon auf der Welt, dann weiß ich nicht wie ich das schaffen soll ohne vor lauter Angst daran kaputt zu gehen, das mir das auch passieren könnte.Denn das ist ja doch noch so unendlich viel schlimmer, als das, was mir jetzt passiert ist.


Liebe Grüße
Sandra

Chantal mit Lina
13.12.2005, 14:16
Liebe Sandra,

ich kann deine Angst sehr gut verstehen. Lina íst nun schon über 1 Jahr nicht mehr bei mir, und ich wünsche mir wirklich Kinder aber ich habe einfach noch nicht die Kraft dazu gefunden, mich für eine neue SS zu entscheiden ?! Ich habe viel zu Große Angst das ich nochmal ein Kind verlieren könnte.

Aber wir dürfen uns nicht verrückt machen. Es ist nicht gut ständig mit negativ Gedanken an eine erneute Schwangerschaft ran zu gehen. Deswegen habe ich mich auch noch nicht dazu entschlossen, weil ich für mich erstmal mit dem Verlust von Lina klar kommen muss. Ich hoffe sehr das es mir irgendwann besser damit geht. Komisch das du dich gleich damit befasst hast, was passieren kann...
Ich habe damals nie darüber nachgedacht das ich mein Kind verlieren könnte. Auch in meinem Bekannten und Verwandtenkreis gab es nie jemanden der sein Kind verloren hat, jedenfalls weiss ich es nicht. Ich bin nach Lina´´s Tod zum ersten Mal im Internet auf diese Seite gestossen und noch auf viele andere und erst dann habe ich gesehen wieviele Frauen es leider gibt, die ihr Kind hergeben mussten und ich war schon sehr erschrocken.
So ist es wohl bei jedem anders. Ich kann dir auch nicht sagen ob man es spürt das man sein Kind verlieren wird. Ich weiss es nicht. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft ....

sandra1970
14.12.2005, 01:45
Vielen Dank für deine lieben Worte.
Ich kann mir das gut vorstellen, das du noch nicht bereit bist für eine neue SS. Ich hoffe, du kannst dir all die Zeit nehmen die du brauchst, und dann wird es ganz bestimmt klappen.
Ob ich diese Zeit haben werde, weiß ich nicht, denn ich werde im April schon 36, und dieser Verlust hat mich nicht gerade ermutigt daran zu glauben das man ohne Risiko Kinder bekommen kann in diesem Alter.
Ich möchte das auf gar keinen Fall noch einmal durchmachen müssen,
es ist so unerträglich das ich den Tag nur herumbekomme, indem ich versuche das eiskalt zu akzeptieren und nicht drüber nachzudenken. Mit dem Erfolg das ich aus heiterem Himmel unkontrollierbare Heulattacken bekomme.
Ja, im Moment weiß ich nicht, wie es weitergehen soll, aber dir ist es sicher so ähnlich ergangen.

Liebe GRüße
Sandra