PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach sehr langer Zeit kam die Trauer zurück


ClaudiaSchtt
09.12.2005, 00:12
Heute war der schlimmste Arbeitstag in 20 Jahren. Ich bin Krankenschwester im OP und die Routine lief, als plötzlich ein Notfall- Kaiserschnitt den ganzen Ablauf änderte. Ich habe alles gemacht wie immer. Das Kind wurde entwickelt und alles schien gut zu gehen. Doch dann war alles wie vor 18 Jahren bei mir selbst. Auch ich bekam eine Sectio und mein Sohn Niels wurde versorgt aber er gab keinen Ton von sich die Ärzte begannen ihn zu beatmen und mit Herzmassage. Ich konnte nur zusehen wie er nach kurzer Zeit davon getragen würde. Das war alles was ich von ihm hatte.
Als die Ärzte heute mit der Reanimation (Wiederbelebung)begannen kam der ganze Schmerz so heftig zurück als wenn es gerade passiert war und ich habe geweint. Noch nie haben mich meine Gefühle auf der Arbeit so übermannt wie heute. Ich konnte vor lauter Tränen kaum noch arbeiten. Ich wusste was diese Frau fühlen wird wenn sie es erfährt und wie die Umwelt ihr das Leben nicht immer leicht macht. Ich war hilflos mit meiner eigenen Trauer und dem Mitgefühl für diese Familie.
Eine der Hebammen hat mir den Tipp gegebenmich auf eurer Seite umzuschauen. Ich denke es gut das euch gibt.
Ich bete für meinen Sohn und den kleinen Jungen von heute.
Es ist seit sehr langer Zeit das erste Mal das ich darüber "rede".
Meine lebenden Kinder wissen nicht das sie einen Sternenbruder haben. Er war immer nur in meinem Herzen aber nach heute habe ich das Gefühl ich muss darüber reden.
Ich danke euch das ihr zugehört habt.
Gruß Claudia

antje143
09.12.2005, 00:46
ein ganz leises willkommen hier bei uns...
ich nehme dich mal sacht in den arm und halte deinen schmerz aus...
danke für dein vertrauen,hier von deinem engelchen zu schreiben...
ich zünde meine kerze heute auch für deinen sohn und das baby von heute an...

http://www.forum.frauenworte.de/user_files/3881.jpg


fühle dich hier in deiner trauer,die nach so langer zeit dich wieder besucht hat einfach verstanden ...

ein stiller gruß von
Antje mit http://www.snugglepie.com/cb/3797.png und http://www.snugglepie.com/cb/3804.png
für immer ganz tief im http://www.forum.frauenworte.de/user_files/23.gif

Ulrike Yannah
09.12.2005, 08:57
Liebe Claudia,

auch von mir ein herzliches und zugleich trauriges Willkommen.
Ich fühle mich von Deinen Worten besondes berührt, weil auch ich viele Jahre brauchte, bis ich erkannte, wie tief ich meine Trauer um meinen kleinen *Sternen-Engel* *Rebecca* vergraben hatte. Auch ich habe hier in diesem Forum zum ersten Mal von *Rebecca* erzählt und so möchte ich auch Dir Mut machen und Dir von Herzen wünschen, dass Du hier bei uns so viel gute Hilfe und Unterstützung erfahren darfst, wie vor einiger Zeit ich selbst.

Ich möchte Dir Mut machen, hier von Deinem *Sternensohn* *Niels* zu erzählen, darüber, was Du erzählen magst, was "Dir auf der Seele liegt".

Für Deinen - wenn auch inzwischen schon "großen Sternen-Sohn" *Nils* - sollen diese Kerzen heute brennen und ihr helles, strahlendes Licht bis hoch hinauf in das *Sternenkinderland* leuchten:


http://bilder.muschel.net/kerzen/kerze175.jpg


Sie mögen ihm zeigen, dass er vermisst wird und nicht vergessen ist.

Ich sende Dir stille Grüße
[font color="#993333"][FONT FACE="Century Gothic"]Ulrike mit zwei einzigartigen, erwachsenen Kindern, einer wundervollen Enkelin und einem Sternen-Engel Rebecca http://www.kprkpr.de/Weihnachten/Weihnachtsbilder/Sterne/ster11.gif

http://www.beepworld.de/members88/rebeccasseiten

„Nicht Du bist von mir gegangen, meine Angst hat Dich gehen lassen. Nicht ich werde Dich zurückholen, meine Liebe wird Dich wieder finden“

Constance
09.12.2005, 17:21
Liebe Claudia!

Ein herzliches Willkommen auch von mir. Es tut mir sehr leid, dass auch Du ein Kind hergeben musstest.
Ich kann gut verstehen, dass Dich , nach diesem Erlebnis im OP, die Trauer wieder eingeholt hat.
Ich hoffe, Du fühlst Dich hier in unserer Mitte gut aufgehoben.

Liebe Grüße
Constance mit Thotti und Mika hier bei mir ,2** und Cedric für immer in unseren Herzen
Es gibt keine Worte für unseren Schmerz

In liebevollem Gedenken an unseren kleinen Sternenprinz Cedric
http://www.cedrics-seite.de.vu

Sanne79
10.12.2005, 02:19
Hallo Claudia!

Herzlich Willkommen hier im Forum.
Es tut mir sehr leid,dass Du vor vielen Jahren Dein Kind verloren hast und nie darüber reden konntest. Auch tut es mir Leid für das Baby,dass während Deiner Arbeitszeit verstarb. Es gibt viel zu viele Sternenkinder und zu viel Leid.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und auch Mut über Dein Kind zu sprechen, vielelicht auch mit Deinen lebenden Kindern. Du hast alles Recht der Welt dazu, Dein Sohn gehört zu Dir und wird immer in Deinem Herzen sein!
Alles Liebe