PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Sternenkind Maximilian


Thomas und Tina
23.10.2005, 00:35
Hallo,
möchte mich kurz vorstellen.
Ich heisse Christina und bin 34 Jahre alt.
Mein Sohn Maximilian kam per Notsection am 26.Sep.05
in der 26 SSW zur Welt.Ich hatte eine Infektion der Eihäute
wodurch ich einen Blasensprung bekam.
Leider verstarb unser kleiner Schatz , nach 19 Tagen , an einer schweren infektion .Möchte mich auf diesem Wege , mit Leuten austauschen, die ähnliches erlebt haben !

Gruss Tina Mama von Sternenkind Maximilian

Constance
23.10.2005, 09:53
Liebe Tina!

Ein trauriges Willkommen hier in unserer Mitte.
Es tut mir leid, dass Dein Maximilian viel zu früh geboren wurde und dann starb.

Für Deinen Weg der Trauer wünsche ich dir viel Kraft und eine verständnisvolle Umwelt.

Stille Grüße
Constance mit Thotti und Mika hier bei mir ,2** und Cedric für immer in unseren Herzen
Es gibt keine Worte für unseren Schmerz

In liebevollem Gedenken an unseren kleinen Sternenprinz Cedric
http://www.cedrics-seite.de.vu

GabyFlo
24.10.2005, 12:25
Liebe Tina,

einen stillen Gruß für Dich und Deinen Maximilian.
Es tut mir leid das Du Deinen Sohn hergeben musstest.
Meine Tochter Anna kam im Jahr 2000 in der 25 SSW spontan zur Welt. Nach einem Blasensprung in der 21 SSW und einer entsprechenden Infektion. Diese Infektion griff nach 9 Tagen Anna´s Lunge an und Sie
ist daran gestorben.
Es war die schlimmste und gleichzeitig die wertvollste Erfahrung in meinem Leben.
Sicher tut die Trauer sehr weh, gerade in der ersten Zeit. Vielleicht ist es ein kleiner Trost für Dich, dass sich die Trauer weiterentwickelt und verändert. Irgendwann ist der Schmerz anders und nicht mehr so "verletzend".

Ich wünche Dir und Deinem Mann viel Kraft in der nächsten Zeit und das Ihr um Euren Kleinen trauern könnt.

Gaby mit Marc an der Hand und Anna Léocadie im Himmel

denise12
24.10.2005, 20:22
halloTina hallo Thomas...............herzlich willkommen hier im forum.ich ahbe meinen sohn wegen Amnioninfektionssyndrom in der23/24.ssw gehen lassen müssen..............es tut so unendlich weh...heute noch..............
hier fühlte ich mich sehr verstanden gerade in der ersten schweren zeit als ich nur noch funktioniert habe im alltag.hier war und ist für mich meine kleine oase gefunden,für alle ängste,fragen,trauer ect........ich hoffe du/ihr fühlt euch hier genauso gut azfgehoben.liebe grüße denise

Katja75
24.10.2005, 22:47
Liebe Tina, lieber Thomas,

es tut mir sehr, sehr leid dass Euer Maximilian nicht beu Eich bleiebn durfte. Ein trauriges aber herzliches Willkommen hier bei uns.

Diese Kerze soll fuer Euren Sohn leuchten und Euch etwas Trost spenden.

http://www.forum.frauenworte.de/user_files/3043.jpg

Ich wuensche Euch Kraft auf diesem schwierigen Weg.

Lieber Gruss
Katja mit Cosmo Liam im Herzen (*01.01.05 +03.01.05; 25.Woche
ET 07.04.05)

Maria21
25.10.2005, 23:52
Liebe Tina,lieber Thomas,

ein trauriges und herzliches Willkommen im Forum.

Es tut weh das liebste gehen zu lassen. Der Schmerz ist besonders in den ersten Tagen der Schlimmste. Es tut weh und wenige verstehen was in einem Vorgeht - welche Gedanken und Gefühle einen beherrschen. Fühlt Euch hier ein wenig aufgehoben und getragen.

Durch Zufall erfuhr ich heute von Eurem Verlust. Eine liebe Kollegin erzählte mir das sie morgen nach Ohlsdorf fährt. Bei meinem Gedanken an den Fleyer welchen ich dann auch gleich ausdrucken wollte geriet ich dann auf diese Seite und las Eure Namen. So weiß ich auch das ihr morgen wohl die Schwerste Stunde in Eurem Leben haben werdet.

Meine Gedanken werden bei Euch sein - so wie auch viele Freunde Euch beistehen werden. Viel Kraft schicke ich Euch in diesen Stunden.

Diese Kerze soll für Euren Engel Maximilian brennen

http://www.am-horizont.de/Kerzen/Kerzeani.GIF


Liebe traurige und kraftsendende Grüße
Maria