PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach einer Totgeburt


Kathrina
18.10.2005, 12:01
Hallo an alle, ich suche jemanden, der es nach einer Totgeburt nun nicht mehr die Kraft hat es noch einmal zu versuchen ein Kind zu bekommen ... Würde mich sehr freuen wenn sich jemand meldet. LG Kathrina

MarenSax
18.10.2005, 12:15
Liebe Katharina,


erstmal ein herzliches Willkommen hier im Forum schade das uns eine so traurige Lebensgeschichte verbindet auch ich habe unseren Sohn Adrian still geboren es war das traurigste und schönste zu gleich in meinem Leben ich liebe ihn sehr und er fehlt mir ohne ende auch mir fehlt oft die Kraft für ein weiteres Baby und die Angst ist oft present . Ich weiß das war jetzt vieleicht nicht die richtige Antwort
ich wünsche dir viel Kraft von Herzen

Liebe Grüße Marén mit Adrian und Littelchen für immer fest in meinem Herzen

Constance
18.10.2005, 20:38
Liebe Kathrina!

Auch von mir ein trauriges Willkommen. Es tut mir unendlich leid, dass Du Dein Baby hergeben musstest.
Auch ich habe mein Baby still geboren. Zu diesem Zeitpunkt war ich in der 36./37.SSW.

Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, nochmal schwanger zu werden und ein lebendes Baby im Arm halten zu dürfen.
Es gab hier so viele Frauen, denen es gelang und das gibt mir Zuversicht.

Fühle Dich hier gut aufgefangen.

Stille Grüße
Constance mit Thotti und Mika hier bei mir ,2** und Cedric für immer in unseren Herzen
Es gibt keine Worte für unseren Schmerz

In liebevollem Gedenken an unseren kleinen Sternenprinz Cedric
http://www.cedrics-seite.de.vu

Kathrina
25.10.2005, 13:11
Hallo Maren,

habe dich versucht per Email zu erreichen. Hast du die Email schon gelesen? Würde mich wirklich gerne mal mit dir in Verbindung setzen. Bitte melde dich doch mal.:-)
Liebe Grüße
Kathrina

Katharina mit 3Engelchen
25.10.2005, 23:04
Liebe Kathrina

auch von mir ein leiser Willkommensgruß.

Nach Milan dachte ich auch, ich werde das nie mehr schaffen und wollen, aber dann wurde ich doch noch 2mal schwanger. Leider durften auch diese beiden Kinder nicht bei mir bleiben.

Ich kann dich so gut verstehen...mir fehlt momentan auch die Kraft, der Mut und die Zuversicht es noch ein mal zu versuchen.
Trotzdem hoffe ich das irgendwann der Tag kommt, an dem ich auch ein Kind in meinen Armen halten darf.

Gib die Hoffnung nicht auf und nehm dir all die Zeit die du für dich und deine Trauer brauchst. Ich denke das ist sehr wichtig um mit dem schmerzlichen Verlust eines Kindes leben zu können.

Eine stille Umarmung und liebe Grüße
Katharina mit Milan(25SSW/01), Haeschen(12SSW/04) und Fuenkchen (9SSW/04) ganz tief und fest im Herzen

Jutta mit fuenf Sternchen
13.11.2005, 18:02
Liebe Katharina!

Ich bin mehrmals durch die Hölle, durch diese tiefe unendliche Leere gegangen. Mir hat damals nach dem Tod unserer Annika das Buch "Gute Hoffnung - jähes Ende" von Hannah Lothrop geholfen einen Weg in die Trauerarbeit zu finden. Und ich bin so unendlich dankbar dafür, daß ich nicht(!) aufgegeben habe.

Liebe Grüße
Jutta

*Annika, 23.SSW 07/98
*Nicklas + *Jasmin, 20.SSW 04/99
*Robin, 19.SSW 05/00
Tom Frederik 10/01
Jannis Hendrik 10/03
*Mika, 16.SSW 01/05
und eine Hoffnung unterm Herzen 12/05