PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin neu hier, hatte 4 Fehlgeburten


majahaeschen
11.09.2005, 15:58
Hallo ihr lieben,
ich heiße Maja, bin 26 Jahre alt und hatte leider schon 4 Fehlgeburten(09/03-6SSW; 06/04-6SSW; 03/05-6SSW; 08/05-11SSW). Ich war schon bei mehreren Ärzten und in einer KIWU-Praxis, aber alles bis jetzt ohne Erfolg. Angeblich bin ich und mein Freund kerngesund. Und unsere Kinder waren es auch-das 3. und 4. Kind wurden chromosomisch und genetisch untersucht und es war alles unauffällig, unser 4. Kind wäre ein Junge geworden. Da alle Untersuchungen bis jetzt ohne Befund waren(Ich wurde auf Faktor V, Faktor II, APH, Schilddrüse, Immunschwäche, Chromosomenanomalie untersucht)-bzw. nicht Behandlungsnotwendig sind. Dazu muß ich sagen, dass mir ständig Venen an den Beinen platzen, ohne das ich mich stoße und ich dann immer riesige blaue harte Flecken hab (ich bin 1,63m groß und wiede 51kg), ich hatte dann gefragt ob ich eine Gerinnungsstörung haben könnte, aber mein Gyn meinte das die wesentlichen Gerinnungsfaktoren abgeklärt seien und o.B. wären. Trotzdem mußte ich bei meiner 4 SS täglich Fragmin P Forte spritzen und ASS100 nehmen, da mein Gyn bei einer Doppler-Sono von meiner Gebärmuttervene festgestellt hatte, dass der Blutfluß zu stark sei!? Das Kind hat sich auch, im Gegensatz zu den anderen 3 Kindern, prächtig entwickelt, alles so wie es sein sollte, hatte nur am Anfand leichten bräunlichen Ausfluss und sollte deshalb viel liegen, aber in der 11.SSW hatte dann plötzlich das Herzchen aufgehört zu schlagen. Meine Frage an Euch, geht es jemanden genauso wie mir, oder kann mir jemand noch irgendwelche Tipps geben, was ich noch machen kann??? Habe mir jetzt alle Befunde von meinem Gyn geben lassen und gesehen das einige Laborwerte nicht o.k. waren im Vorfeld, bevor ich das 4. mal Schwanger wurde. Hämatokrit ist extrem zu hoch, MCHC ist sehr hoch, MHC zu niedrig, Lp(a) ist zu hoch, Eisen zu hoch, Eosinophile zu hoch, TSH immer zwischen 1 und 2,2, dann ist mein Prolaktinwert leicht erhöht, wovon ich aber wußte-keine Medikation. Laut Endokrinologe habe ich eine ak-negative Autoimmunthyreoiditis-auch keine Medikation(Im Ultraschall festgestellt). Ich hoffe das ihr noch einen Rat für mich habt.
Liebe Grüße...Maja

katja
12.09.2005, 04:24
Liebe Maja,

ich bin Ärztin - allerdings Chirurgin - und kann Dir nur sagen, dass sich Deine Befunde (sowohl klinisch mit den geplatzten Venen und blauen Flecken als auch die Laborwerte) nicht "normal" anhören. Gyn und KiWu-Praxis sind dafür vielleicht nicht kompetent genug...

Vorschlag: stelle Dich mit den Befunden in einer hämatologischen Abteilung (am besten Uni) vor und bestehe auf eine weitere Abklärung (nicht nur wegen des Kinderwunschs, sondern auch wegen Deiner Gesundheit!). An besten gehst Du in die nächste Uni - da gibt´s dann die Hämatologie und wahrscheinlich auch eine Gyn. Ambulanz für habituelle Aborte. Und die sollen dann zusammen mal sehen, was da nicht so ganz stimmt...

Ganz liebe Grüße + zwei gedrückte Daumen!

Katja

Chris68
12.09.2005, 21:52
Liebe Maja,

sicherlich gibt es einige wenige Frauen bei denen keine Ursachen festgestellt werden können, aber bei Dir scheint ja schon so einiges nicht so ganz Top zu sein (gesundheitlich gesehen). KAtjas Tip ist sicherlich eine gute Idee - Hamburg ist ja nicht weit für Dich. Ansosnten wende Dich doch mal an die Gestose-Frauen (www.gestose-frauen.de), da einige der Ungereimtheiten bei Dir bei einer längerdauernden Schwangerschaft auch zu einer Gestose führen können, könnte Dir vielleicht auch einer der Ärzte, die dieser Verein so auf der Liste hat diagnostisch und auch für die Zukunft weiterhelfen. Es gibt da auch jemanden in HH, weiß nur leider selbst auch nicht, wie der heißt.

Ich drück' Dir beide Daumen, daß Du bald tatkräftige Hilfe findest.

Christiane

AnjaPw
13.09.2005, 15:58
Liebe Maja,

ich möchte mich Katja und Chris anschließen....wie sie schon sagten,
gibt es noch einige Möglichkeiten, der Sache auf den Grund zu gehen.

Ich schreibe Dir, weil ich dir Mut machen möchte....
Ich hatte zwischen unseren zwei Kindern (8 und 2 Jahre alt) auch
4 Fehlgeburten.....Es wurde alles gecheckt, das ganze Programm...
heraus kam keine Ursache.....Es waren immer verschiedene Gründe dafür.
Auch ich verlor diese 4 STernchen in der 6. bis 11 SSW (zweimal durch
Chromosomenaberration, 2 mal keine Ursache gefunden, Humangenetik
o.k.)

Ich möchte dir damit nur sagen, gib die Hoffnung nicht auf, das tat
ich auch nie, und ich wurde mit meiner Tochter Kaja belohnt, die nun
2 1/2 Jahre alt ist...

Es gibt hier viele mit habituellen Aborten, bei denen es dann doch
noch klappte.....Gib nicht auf, hab Vertrauen :-)
Ich schick dir eine ganze Portion Zuversicht.

Liebe Grüße
Anja mit 2 wundervollen Kindern an meiner Seite
und 4 Sternchen in meinem Herzen