PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wir nun auch :(


maxundjan
30.08.2005, 17:45
Ein Hallo an Alle,

nun mußte auch ich den Weg in dieses Forum gehen, denn ich habe das Gefühl, das mich niemand versteht.

Meine Geschichte: Ich bin 32 J., verh. und habe zwei Jungs. Max ist 10 Jahre alt und schwerbehindert, Jan ist 5 Jahre alt und Gott sei Dank gesund.
Im Jan. 05 habe ich erfahren, das ich mit Zwillingen schwanger bin. Der ET wäre der 10.9.05 gewesen.
Im Juni habe ich erfahren das eines meiner beiden Mädchen gestorben ist. Meine Große hielt noch 11 Tage im Bauch aus, dann wollte sie raus.
Alina kam mit 1100g und 37cm auf diese Welt( 27.SSW). Ihre Schwester Franzsika wog 600g und war 27cm groß.

Alina ist schon zu Hause. es gab keinerlei Probleme mit ihr und jetzt wiegt sie schon 3000g.:D

Was mir sehr zu schaffen macht ist, das ich nichts habe was mich an Franzsika erinnert. man hat keinen Fußabdruck und kein Foto gemacht. Es war wohl zu viel los an diesem Tag im KKH. Toll, davon habe ich auch nichts mehr.:(

Immer wenn ich meine Alina ansehe frage ich m ich, ob sie wohl Ähnlichkeit mit ihrer Schwester hatte. Sie waren ja zweieiig.
Außer mein Mann kann auch niemand verstehen, das wir so sehr trauern.
Erst gestern sagte mein Opa (der sonst ganz lieb ist!) Das Kind war ja gar nicht da und hat somit nicht gelebt.

Das einzige was uns geblieben ist, und dafür bin ich dankbar, ich konnte meine Kleine auf dem Grab meiner Oma beisetzen. Da ist sie nicht so alleine und Oma passt auf sie auf.

Oh Gott, ich muß schon wieder weinen
Wann hört das denn auf??????????????????????

Danke fürs Lesen!

Sandra mit 3 Kindern an der Hand und eins ganz tief im Herzen

Christine313
30.08.2005, 20:01
Liebe Sandra,

ich habe diese Zeilen nun schon ein paar Mal angefangen und immer wieder gelöscht.

Ich weiß nicht so recht was ich dir schreiben soll, außer das ich deine Verzweiflung verstehe das du so wenig oder keine Erinnerungen an/von Franziska hast.
Es muß sehr schmerzlich für dich sein. Ein Kind zu haben und kaum etwas von ihm zu wissen.
Aber glaube mir; deine Oma paßt bestimmt sehr gut auf dein Mäusschen auf.

Ich freue mich aber auch für dich das sich Alina anscheinend sehr gut entwickelt.

Sei hier im Forum herzlichst Willkommen, auch wenn es keine freudigen Anlässe sind, neue Menschen kennen zu lernen.
Hier kannst und darfst du Fragen was du willst. Es wird sicherlich immer jemand da sein der dir antwortet.

Liebe Grüße
Christine

Susanne1310
30.08.2005, 21:22
Hallo,

es tut mir um Euren Verlust sehr sehr leid.
Sei bei uns im Forum herzlichst willkommen. Für Frauen wie Dich ist dieses bestimmt eine sehr gute Hilfe, denn hier erfährst Du sehr viel Anteilnahme und Verständnis. Und es wird kein Beitrag gewertet, Du kannst Dir alles alles von der Seele schreiben.

Ich fühle mich durch dein Schicksal besonders angesprochen.
Ich wäre jetzt auch Mutti von weiblichen, allerdings eineiigen Zwillingen.
Ich traue mich heute noch nicht das aufzuschreiben, was ich denke, das dein Umfeld denkt. Denn, ich glaube dasselbe wäre mir auch widerfahren, wenn ich wenigstens eines meiner Mädchen behalten hätte können.
Wenn Du dich etwas gefangen hast und meine Meinung hierüber hören möchtest, dann poste mich einfach an. Entweder hier im Forum oder über die Inbox.

Viiiieeeel Kraft und Mut, es tut noch sehr sehr lange weh.

Ganz liebe Grüsse
von Susanne

Constance
30.08.2005, 22:28
Liebe Sandra!

Auch von mir ein liebes Willkommen. Es tut mir sehr leid, dass Deine kleine Franziska gestorben ist.
Fühl Dich hier in Deiner Trauer wahrgenommen und verstanden.

Schön, dass Du Deine kleine Maus bei Deiner Oma beerdigen durftest.

Ich kann gut verstehen, dass Du traurig darüber bist, dass Du von Franziska keine Bilder, Fußabdruck o.ä. hast. Das tut mir leid.
Sowas darf nicht passieren in einem Krankenhaus.

Stille Grüße
Constance mit Thotti und Mika hier bei mir ,2** und Cedric für immer in unseren Herzen
Es gibt keine Worte für unseren Schmerz

In liebevollem Gedenken an unseren kleinen Sternenprinz Cedric
http://www.cedrics-seite.de.vu

simone finck
31.08.2005, 00:17
liebe sandra,

auch von mir ein liebes willkommen hier im forum. constance, christine und susanne haben dir ja schon geschrieben, dass es einfach gut tut hier schreiben zu können. sich alles von der seele schreiben. und auch verständnis zu finden für seine trauer.

es ist immer wieder hart zu hören, dass es immer noch krankenhäuser gibt, die so oberflächlich handeln (bzw. nicht handeln), wenn kinder tot geboren werden.

es gibt dir sicherlich ein warmes gefühl, wenn du weisst, dass franzsiska bei ihrer uroma beigesetzt ist. sie wird sich ihrer angenommen haben. und du wirst einen platz haben, zu dem du mit deinen kindern gehen kannst, um ihre schwester zu besuchen.

die "umwelt" (leider gehören da auch teilweise familienmitglieder dazu) handelt und redet leider allzuoft sehr grob und verletzend. manchmal ist das die unfähigkeit zu ermessen, wie tief der schmerz für die betroffenen ist, manchmal auch der schutz, zu emotional zu reagieren. also schweigt man oder man gibt eine unpassende äußerung von sich.


ich wünsche dir alles liebe, und viel kraft für die kommende, schwere zeit,

simone

hille
31.08.2005, 22:38
Liebe Sandra,

ein stilles Willkommen hier im Forum.
Es ist immer schmerzhaft, wenn wir eins unserer Kinder gehen lassen müssen, egal ob wir schon lebende größere Kinder haben oder ob wie bei dir gleichzeitig noch eine Schwester mit auf die Welt kommt.
Dieses Sternenkind werden wir immer vermissen.

Leider haben häufig außenstehende Mensche keine Ahnung davon, wie man sich tatsächlich fühlt, wenn man ein Kind gelassen muss. Diese Platidüden, die sie dann von sich geben, tun ziemlich weh.

Sei froh, dass du weinen kannst. Es wird auch Zeiten geben, in denen keine Tränen mehr kommen. Ich habe das erlebt und habe mir sehr gewünscht, doch weinen zu können. Die Tränen, die nicht an die Oberfläche kommen, können auch ganz schön weh tun.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft.

Hille

mit 3 Kindern (85,87,92), einem Sternchen (2003) und Hannah *+23.6.2005 (32. SSW) ganz tief im Herzen

nadinedelius
01.09.2005, 06:45
Liebe Sandra,

fuehle dich ganz lieb in den Arm genommen. Ich habe gelernt, dass man nur Unterstuetzung unter Gleichgesinnten findet. Wer nicht das durchgemacht hat, was uns in dieses Forum gebracht hat, wird nur schwer nachempfinden koennen, wie es in euch drinnen aussieht. Trauere!!! Es ist sehr wichtig, um das Erlebte halbwegs zu verarbeiten, auch wenn du es nie verstehen kannst, warum es passiert ist. Erfreu dich an deiner Alina- Ihre Schwester lebt in ihr weiter. Vielleicht wird es irgendwann weniger mit dem Schmerzen im Herzen, aber ich denke, dass er nie richtig weggehen wird. Ich selbst bin auch noch nicht so sicher, wie es mir eigentlich geht-bei uns ist es etwa 3 Wochen her, dass wir unser Wunschkind gehen lassen mussten. Dabei hatten wir so lange darauf gewartet, dass es passierte mit der SS und einem Geschwisterchen fuer unsere Alina. Fuehle dich gut aufgehoben hier!!!

maxundjan
02.09.2005, 12:05
für die Aufnahme hier.

Auch wenn es ein tieftrauriges Forum ist, fühle ich mich gut aufgehoben und auch verstanden, wenn ich lese das auch andere manchmal die eigenartigsten Gedanken haben.
Manche Sachen können ja doch nur wir als Betroffene verstehen.

Eine Frage habe ich auch gleich wieder.

Wie sind eigentlich eure Männer mit dem Tod des Kindes umgegangen?

Würde mich über viele Antworten freuen!!!

Viele Grüße,

Sandra

Constance
02.09.2005, 19:06
Liebe Sandra!

Mein Mann trauert eigentlich genauso wie ich. Er vermißt unseren kleinen Cedric. Wir haben überall Bilder von Cedric im Haus. Wir gehen viel gemeinsam auf den Friedhof und betreiben auch gemeinsam die Grabpflege.
Wir sprechen sehr oft über Cedric und spinnen oft Gedanken, wie es wäre, wenn er bei uns wär.

Liebe Grüße
Constance mit Thotti und Mika hier bei mir ,2** und Cedric für immer in unseren Herzen
Es gibt keine Worte für unseren Schmerz

In liebevollem Gedenken an unseren kleinen Sternenprinz Cedric
http://www.cedrics-seite.de.vu

Sabrina
05.09.2005, 10:43
Liebe Sandra,

es tut mir leid, daß auch Eure Kleine zu den Sternen gegangen ist.

Wir waren auch mit Zwillingen schwanger und haben beide in der 23 SSW verloren.

Fühl Dich hier gut aufgehoben. Hier kannst Du Deine Gefühle loswerden und wirst verstanden.

Ich wünsch Dir für die Zukunft alles Gute und Gesundheit für Eure Alina, die gesund bei Euch ist. Ihre Schwester wird ihr ein guter Schutzengel sein.

monika_k
02.10.2005, 00:10
Liebe Sandra,

es tut mir so leid,dass Fransziska nicht bei euch bleiben konnte.
Auch das es dich schmerzt,so wenig greifbare Erinnerungen an sie zu haben,kann ich gut verstehen.Die paar Dinge und Fotos(3!)die ich von Simon+Adrian habe ,sind mir so wichtig.Oft hadere ich mit mir,warum ich mir nicht mehr Erinnerungen geschaffen habe.Damals war ich nicht in der Lage daran zu denken.Wir hätten Menschen gebraucht,die und darin unterstützen.So sind alle unsere Erinnerungen in unseren Herzen und eigentlich ist das auch der beste Ort.
Ich drück dich und wünsche dir alles Liebe