PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bin neu-meine geschichte


mieke
08.06.2005, 01:48
als ich im im januar dieses jahr erfuhr,das ich schwanger bin,war ich überglücklich. immerhin hatten wir uns das kind gewünscht und es hatte direkt beim 1.mal geklappt. die welt war schön...
leider fand im februar dieses glück ein jähes ende. ich bekam blutungen in der 9. ssw. mein arzt schickte mich sofort ins kh. direkt am nächsten tag wurde ich operiert (AS).
Die Ärzte sagten uns,wir sollen 2-3 monate warten.
Das taten wir dann auch.
Mitte April erfuhr ich dann,das ich wieder schwanger war. Ich konnte das glück gar nicht fassen. tatsächlich hatte es wieder geklappt.Alle meinten,das es jetzt sicher alles gut wird.Ich war auch sehr optimistisch-immerhin war diese schwangerschaft so ganz anders als die 1.
Zusammen mit meinem freund sponnen wir rum,wie es mit unserem kind sein wird...dachten über namen nach. im hinterkopf war natürlich die angst,aber das ist wohl normal.
Letzte woche montag dann der schock: wieder blutungen...wieder die selbe zeit.
Mein arzt schickte mich ins Kh. dort kuckten sich gleich 2 ärztinnen alles genau an.
Ihr ergebnis war ein harter schlag: wieder ein missed abortion.
Unsere welt brach zusammen...WIESO??? WARUM schon wieder wir??ß
Schon beim 1. mal haben wir so sehr gelitten. es waren doch beides wunschkinder.
Die ärtzin meinte dann noch: bei 2 mal ist das nichts ungewöhliches-machen sie sich keine gedanken.
DIE haben ja keine ahnung. Ich soll mir keine gedanken machen??? mein herz ist zerfetzt...in millionen teile...wie soll ich mir da keine gedanken machen....
es tut so weh
ein 2. arzt meinte noch: sie wollten diese schwangerschaft ja nicht... ich hätte ihn gern erwürgt...der hat sich nicht mal die unterlagen angesehen. Als ich im sagte,das es ein wunschkind war,meinte er: ach sie sind doch noch jung.in 2-3 monaten können sie wieder los legen.
Als ich ihm dann sagte das es die 2FG ist, ist er einfach gegangen...dieser mistkerl hat sich die akte nicht mal angesehen und durch seine unkompetenz hat er auch noch auf mich eingeschlagen obwohl ich schon am boden lag....
solche leute sollten nicht im kh arbeiten.
jetzt fühle ich einfach nur leere,meine gefühle sind taub.
wenn mein freund nicht wäre,würde ich nicht mehr weiterleben wollen.
ich weiß jetzt,das es gott nicht geben kann. und wenn es ihn doch geben sollte,will ich mit ihm nichts zu tun haben.soviele leute werden ungewollt schanger weil sie zu blöd zum verhüten sind und treiben ab.
WIR wollten die kinder,aber es wird uns nicht gegönnt sie in den armen zu halten....

was haben wir bloß angestellt,das wir nicht glücklich sein drüfen????

ich werde es nie verstehen....

wenn ich jedoch manche Berichte hier lese, mache ich mir wirklich gedanken darüber, ob ich wirklich so schlimm dran bin. Ich habe tränen in den augen,kann es nicht fassen, was anderen zustößt.
Wieso passiert sowas???

Andrea mit Sternchen Janin
08.06.2005, 11:19
Liebe Mieke!
Ein trauriges Willkommen hier bei uns im Forum der Sternenkindereltern!
Es tut mir sehr leid, dass deine zwei Wunschkinder zu den Sternen gegangen sind.
Ich weiß, dass es sehr, sehr schwer ist - alles ist schwer. Egal, wann unsere Kinder gehen, wie groß oder klein sie sind, sie werden uns immer fehlen.
Fühl dich hier ein wenig aufgefangen und verstanden. Du bist nicht allein. Viele hier haben leider die Erfahrung gemacht, dass Außenstehende uns nicht verstehen und unsere Trauer nicht akzeptieren. Aber sie ist da und sie muss durchlebt werden. Du wirst es schaffen, ganz bestimmt. Es ist ein sehr schwerer Weg, ich weiß das nur zu gut.

Dieses Licht soll leuchten für deine beiden Engel und dir ein wenig Trost und Wärme spenden.
http://www.am-horizont.de/Kerzen/kera1.jpg
Stille Grüße,
Andrea mit Janin für immer im Herzen

KatiH
08.06.2005, 16:50
Liebe Mieke,

es tut mir sehr leid, dass Du deine beiden Kinder so früh ziehen lassen musstest. Ich kann Deine Trauer gut verstehen und hoffe sehr das Du neben all den niederschmetternden Erfahrungen von denen Du berichtest auch Menschen hast die Dir Kraft geben. Hier im Forum ist in jedem Fall immer Raum und ein offenes Ohr für Dich.
Ich selbst schreibe eher selten, möchte Dir aber auch gern antworten, weil Du schreibst, die Ärztin hätte gesagt, das sei nichts ungewöhnliches und Du sollst dir keine Gedanken machen (ob sie wohl eine Idee hat wie das gehen soll???).
Ich selbst habe nach zwei missed abortions einiges an Diagnostik machen lassen. Das Resultat ist zum einen, dass alles in Ordnung ist. Zum anderen, dass ich in einer möglichen nächsten Schwangerschaft von Anfang an von einer Spezialistin in der Uniklinik betreut werden, bis die kritische Zeit vorüber ist. Mich beruhigt das schon jetzt enorm. Kurz: "einfach abwarten" ist nicht die einzige Möglichkeit (auch wenn sie nicht die schlechteste sein muss!!!), auch wenn manche Ärzte das so darstellen mögen.
Ich schicke Dir viel Kraft für die kommende Zeit
Gruß Kati

Denise und Sven
12.06.2005, 20:26
Liebe Mieke,

es tut mir sehr leid das du deine beiden Kinder nicht hast bei dir behalten dürfen.

Auf die Frage "Warum" kann dir wohl niemand eine Antwort geben, das fragen wir uns alle ständig und wohl keine hier findet eine Antwort. Selbst wenn es organische Ursachen hat, fragt man sich nach dem "Warum"

Allerdings würde ich mir einen anderen Arzt suchen, einen der auf deine Geschichte eingeht, einer der dich versteht. Denn das ist glaube ich ganz wichtig für eine weitere Schwangerschaft, die bestimmt mit lauter Ängsten verbunden sein wird. Ich meine das weisst du ja schon selbst, da du ja schon Folgeschwanger warst. Nie mehr geht man unbelastet in eine Schwangerschaft und beneidet wohl all diejenigen die das können.

Ich wünsche dir sehr viel Kraft für eine erneute Schwangerschaft und auch bald ein lebendes Baby im Arm...



Liebe Grüße
Denise

[i][font size="1"][font color="#003366"]Ohne Tränen hat die Seele keinen Regenbogen ...