Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Naturheilkunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.08.2009, 19:02
Benutzerbild von Gina
Gina Gina ist offline
Expertin
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Paderborn, NRW, Deutschland.
Beiträge: 4.118
Daumen hoch Yamswurzel in deutschen Gärten!

Hallo Ihr Lieben,

seit einiger Zeit diskutieren wir natürliches Progesteron und seine Quellen.
Viele Pflanzen und Pflänzchen haben wir hier schon genannt,
doch keines kommt der Yamswurzel nahe.

Der wilde Yams (Dioscorea villosa) wächst in Mittelamerika,
kommt zu uns meistens aus Mexiko.
Es gibt auch Yams aus China, dem wird ähnliche Wirkung nachgesagt,
ist aber trotzdem ein ganz anderer: Dioscorea opposita (Dioscorea batatas).
Über diesen Yams wissen wir viel zu wenig.

Jetzt mal zu meiner eigentlichen Botschaft:
Yams erobert gerade die deutschen Gärten!


Der mexikanische Yams ist winterhart, d.h. er verträgt auch den Frost.
Sonne liebt er schon sehr, daher gerne mitten ins Feld oder auf die Sonnenseite.
Damit wir jetzt nicht den Massenimport aus Mexiko chartern müssen,
habe ich hier einen Link für Euch:

https://www.ruehlemanns-shop.de/emax...51&cat=&page=1

Schaut Euch auch gerne die anderen Kräuter und Heilpflanzen an,
von diesem Händler habe ich nur Gutes gehört!

Ich erinnere mich, dass wir vor über 25 Jahren die Zucchini aus dem Süden holten.
Man (frau ) war schon ein Exot, wenn damals sowas im Garten wuchs.
Und heute? Zucchini gehören dazu, wie Kartoffeln. Findet keiner mehr exotisch.

Also Mädels, in einigen Jahren hat Yams die gleiche Stellung in unseren Gärten!
Pflanzen wir ihn erstmal an und sorgen wir dann durch Weitergabe von kleinen Knollen
für die Verbreitung. Weitergeben hat auch immer den Vorteil, dass man sich Jahre später
was zurückholen kann, falls einen die eigenen Pflanzen einmal gänzlich verlassen.

Liebe Grüße
Gina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.08.2009, 19:46
Lena2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Liebe Gina,

das ist ja toll!!!!!!
Habe mir gerade ganz viele Heilkräuter bei einem Biogärtner bestellt der auch sehr zu empfehlen ist.....
und da ich gerade so in Gartenlaune bin, versuche ich das vielleicht wirklich....
Ich berichte dann....

Viele Grüsse

Lena
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.08.2009, 09:12
Benutzerbild von Anne68
Anne68 Anne68 ist offline
...hofft weiter...
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 1.332
Standard Klärt mich mal jemand auf?

Liebe Gina,
Danke für den Link...Vielleicht probier ich die Yamswurzel ja als Kübelpflanze für meinen Balkon aus. Das müsste laut Beschreibung ja auch gehen...
Womit ich bei der Beschreibung aber gar nix anfangen kann, ist folgender Satz:

lieferte einst den Ausgangsstoff für die Anti-Baby-Pille,

Klärt mich mal jemand aus? Wie passt das zum Kinderwunsch?
Sorry fürs dumm Fragen...
Liebe Grüße
Anne
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.08.2009, 01:14
Benutzerbild von Gina
Gina Gina ist offline
Expertin
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Paderborn, NRW, Deutschland.
Beiträge: 4.118
Standard

Zitat:
Zitat von Anne68 Beitrag anzeigen
Womit ich bei der Beschreibung aber gar nix anfangen kann, ist folgender Satz:

lieferte einst den Ausgangsstoff für die Anti-Baby-Pille,

Klärt mich mal jemand aus? Wie passt das zum Kinderwunsch?
Liebe Anne,

das versuche ich jetzt mal ganz einfach zu erklären.

Bevor man Progesteron im Labor synthetisch herstellen konnte,
hatte man die Yamswurzel als (damals einzige?) Quelle.

Es gibt die sogenannte Mini-Pille auf Gestagen-Basis (Gestagen = synthetisches Progesteron),
sie täuscht durch die dauerhaft hohe Gestagen-Zufuhr eine Schwangerschaft vor,
so dass eben kein Eisprung stattfindet.

Inzwischen wird die Mini-Pille rein synthetisch hergestellt
und hat mit der Yamswurzel gar nichts mehr zu tun.

Wir wissen doch: die meisten Substanzen sind der Natur abgeschaut
und werden im Labor (nebenwirkungs- und risikoreich) nachgebaut.
Da die Wirkung anschließend *als gleich* bezeichnet wird,
hat es lange gedauert, bis eine Welle des Hinterfragens ins Rollen kam.

Weil wir heute in einer ziemlichen Östrogen-Dominanz leben,
haben viele von uns einfach zu wenig eigenes Progesteron
um schwanger zu werden oder zu bleiben (primärer / sekundärer Gelbkörper-Mangel).

Liebe Grüße
Gina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.08.2009, 08:25
Benutzerbild von Anne68
Anne68 Anne68 ist offline
...hofft weiter...
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 1.332
Standard Herzlichen Dank,

liebe Gina!
Jetzt hab ichs kapiert...
Tja, das Schwangerwerden/-bleiben ist wohl auch MEIN Problem... *seufz*
Danke und liebe Grüße
Anne
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.01.2011, 22:32
bigtrixi bigtrixi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2011
Ort: Nähe München
Beiträge: 8
Standard

Weil wir heute in einer ziemlichen Östrogen-Dominanz leben,
haben viele von uns einfach zu wenig eigenes Progesteron
um schwanger zu werden oder zu bleiben (primärer / sekundärer Gelbkörper-Mangel).

Liebe Grüße
Gina[/QUOTE]
Hallo liebe Gina,
bin neu in Forum und habe Fragen zu Progesteron 3 % Salbe, verwende sie nun seit 3 Wochen und meine Symptome (Schwindel, Depri, Herzrasen, u.s.w. Wechseljahre) werden nicht besser, hast du Erfahrung wie lange so etwas dauert evtl. Erstverschlimmerung kann doch nicht 3 Wochen dauern.
Wobei es mir vor der Creme um 50 % besser ging.
Weist du rat?
Würde mich freuen von dir zu hören.
LG Bigtrixi
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dioscorea villosa, garten, progesteron, yams, yamswurzel

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.