Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Kinderwunschhilfe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.04.2010, 15:12
Elodie Elodie ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Ort: Norwegen
Beiträge: 14
Standard brauche hilfe beim verstehen des spermiogramms

Hallo ihr lieben,
wir haben grad per post die Ergebnisse unserer Untersuchungen bekommen und jetzt bin ich doch leicht verunsichert.
Also es ist so dass wir uns in Deutschland schon einmal untersuchen haben lassen. Dabei kam heraus dass bei mir wohl alles soweit in Ordnung sei, bei meinem Mann sollen die Spermien Schlapp und wenig mobil gewesen sein.
Jetzt wohnen wir in Norwegen und mußten die untersuchungen wiederholen (das hat uns ein halbes jahr Zeit gekostet ) Im grunde kam das gleiche raus wie bei den Deutschen Ergebnissen, allerdings würde ich das ganze diesmal ganz gerne besser verstehen. Jetzt hoffe ich dass ihr mir etwas weiterhelfen könnt. ich übersetz euch mal die ergebnisse vom spermio.
"die Probe enthält Spermien (3,7x10^6/pr.l; 0%anteil normale spermien; spermienkonzentration 1x10^9/pr.l) Viele unreife Spermien, im frischen preparat wirken die spermien schwach und haben eine anormale Beweglichkeit."
AChtung jetzt kommen die Fragen!!!
-was heißt das 3,7x10^6/pr.l ?
-0% normale spermien OH MEIN GOTT! kann man damit überhaupt was anfangen?
-was sagt ihr zur spermienkonzentration? ist das viel, wenig, mittel?ich hab da wirklich keine Ahnung.
-wir haben uns entschlossen ein IVF versuch zu wagen, aber in wiefern spielt die Vitalität/Beweglichkeit der spermien bei der IVF eine Rolle?
-noch ne letzte Frage, wird bei der IVF ein einzelnes Spermium in die Eizelle eingeführt oder bringt man nur sperma und eizellen in der petrischale zusammen und wartet dann ab?
Wir wußten ja das mein Mann kein besonders gutes spermoigramm hat, aber eine leise Hoffnung war doch da. Und es ist doch immer wieder schockierend solche ergebnisse schwarz auf weiß vor sich zu haben. ich habe meinem Mann, als ich im die Ergebnisse vorgelesen habe, dann ganz schnell einen ganz dicken Kuss gegeben und ihm gesagt dass ich ihn trotzdem, und immer noch, gaaaanz doll lieb habe! Hoffe es hat ein bißchen geholfen.
Elo.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.04.2010, 15:24
Katja1980 Katja1980 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2010
Ort: Bad Homburg
Beiträge: 49
Standard

Liebe Elodie,

leider kann ich dir da gar nicht weiterhelfen. Aber ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen. Mein Mann hat ein Nullspermiogramm, d.h. es sind GAR KEINE Spermien vorhanden. Nach diesem Ergebnis ist für mich die Welt eingestürzt, aber ich habe gelernt, dass es trotzdem weitergeht und das Leben irgendwie auch wieder schön sein kann. Das Wichtigste ist doch, dass ihr beide euch liebt und zueinandersteht. Das ist viel mehr, als manch andere Paare mit Optimalspermiogramm und 4 Kindern vorzuweisen haben.
Und wenn man den Geschichten der anderen Mädels hier glauben kann, gibt es viele Beispiele von de facto unfruchtbaren Paaren, die es trotzdem auf natürlichem Wege zu Kindern gebracht haben. Ich würde mir wünschen, dass es uns auch so geht, aber darauf zu hoffen, wage ich eigentlich nicht.

Versuche, dich nicht zu sehr runterziehen zu lassen! Ich weiß nicht, wie in Norwegen das Wetter gerade ist. In Frankfurt ist es sonnig und warm, der Frühling kommt so langsam. Lass dir die Sonne aufs Gesicht scheinen und verdränge die traurigen Gedanken!

Viele Grüße
Katja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.04.2010, 17:39
Elodie Elodie ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Ort: Norwegen
Beiträge: 14
Standard

Liebe Katja,
in Deutschland hatte uns der Arzt die Ergebnisse mitgeteilt. Das erste was er meinte war "es sind auf jeden fall welche da"... den Rest hab ich gar nicht mehr so mitgekriegt. Es waren welche da und das war für mich die Hauptsache.
Diesmal habe ich so ein Zettel vor mir liegen, komische Zahlen, negative Begriffe wie Unnormal schwach..... kein wunder das man da panisch wird.
Und wenn ich höre das du bzw. dein Mann ein 0 spermiog. hat... Woaw...
dass muss echt niederschmetternd sein. Wie kommt dein Mann denn damit klar? Probiert ihr es trotzdem auf natürlichem wege? Wir nähern uns langsam der Künstlichen variante auch wenn es in Norwegen nicht ganz so einfach ist (Die nächste Kinderwunschklinik liegt über 1000km von hier).
liebe Grüße Elo.
Ps: wir haben hier bomben Wetter! Es liegt noch total viel schnee es ist aber schon sehr schön warm und super sonnig. 4h30 Sonnenaufgang 22h Sonnenuntergang
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.04.2010, 17:58
Katja1980 Katja1980 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2010
Ort: Bad Homburg
Beiträge: 49
Standard

Liebe Elodie,

ja, das Ergebnis war ein absoluter Schock. ich hatte schon damit gerechnet, dass das Spermiogramm nicht ideal sein würde, immerhin haben wir 1,5 Jahre rumprobiert und bei mir scheint alles in Ordnung zu sein. Mit Null Spermien hätte ich aber nicht gerechnet. Das ist mittlerweile 3 Monate her und ich habe mich ganz gut arrangiert, vor allem auch, weil ich das Thema bewusst wegschiebe und kleinhalte. Ich kann mich damit nicht beschäftigen, das würde mich verrückt machen. Ich sehe mich nicht als kinderlose Frau. Das geht einfach nicht, völlig ausgeschlossen! Ich wollte immer Kinder und habe das immer als meinen Lebensweg gesehen und jetzt soll das einfach so nicht funktionieren? Warum hat mir das Schicksal einen Mann zur Seite gestellt, mit dem ich diesen Traum nicht erfüllen kann, der aber eindeutig der Mann meines Lebens ist? Das ist doch ein schlechter Scherz!
Was heißt, wir versuchen es auf natürlichem Weg? Bei diesem Ergebnis ist das ja gar nicht möglich. Unser Sexualleben hat darunter sehr gelitten, denn Sex kommt mir echt sinnlos vor. Ich kriege das nicht aus meinem Kopf. Klar schlafe ich gern mit meinem Mann, aber irgendwie kann ich mich darauf momentan nur schwer einlassen. Ich denke immer, dass das doch eh alles keinen Sinn hat. Bescheuert oder?
Im Moment versuchen wir eigentlich gar nichts. Ich glaube, wir lassen uns gerade ziellos treiben und leben nur für den einenTag, um dann hoffentlich rauszufinden, wie wir weitermachen wollen. Adoption oder Samenspende sind die einzigen realen Möglichkeiten. ich habe vor beidem Panik. Heute tendiere ich mehr zu A, morgen wieder mehr zu B. Mein Mann ist noch viel unentschlossener und ich habe große Angst, dass er sich gegen beide Möglichkeiten entscheidet.

Seit wann versucht ihr es denn schon? Wie gesagt, lass dich nicht verrückt machen. Wenn du wirklich nur den Befund auf dem Papier hast, das kann doch alles mögliche heißen. In Deutschland hat man euch gesagt, dass alles ok mit deinem Mann ist. Warum sollte sich das geändert haben? Ein Spermiogramm ändert sich doch nicht grundlos von gut zu absolut schlecht. das glaube ich nicht.

Hier wir das Wetter pünktlich zum Wochenende wieder schlechter. Die Sonne hat sich schon verzogen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.04.2010, 23:27
Elodie Elodie ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Ort: Norwegen
Beiträge: 14
Standard

Liebe katja,
lass dich mal ganz fest drücken...du kennst das Ergebniss ja wirklich noch nicht besonders lange. Wir wissen schon seit einem guten Jahr das wir kein gutes spermiog. haben. Man darf sich wirklich nicht verrückt machen.
Es ist sehr schön zu hören dass du dein Traummann gefunden hast, daran solltest du wirklich festhalten. Ich bin seit 7,5 Jahren mit meinem Mann zusammen, er ist der erste Mann in meinem Leben und wird auch ganz bestimmt der letzte sein. Ich bin sehr dankbar dafür das es ihn gibt. Weiß du viele Frauen haben erst Kinder und haben dann schwierigkeiten ihren Traummann zu finden. Bei uns ist es halt andersrum, wir haben schon unseren Richtigen gefunden und haben mehr schwierigkeiten beim kinderwunsch. Ehrlich gesagt ist es mir fast lieber so als andersrum.

Wir versuchen es schon seit 3Jahren. Jetzt haben wir beschloßen uns von der medizinischen seite hilfe zu holen. Kein einfacher schritt, aber ich denke die Zeit ist reif dafür.
Ich hoffe dass ihr auch euren weg finden werdet.
Elo.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.04.2010, 17:16
Mechthild Mechthild ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 803
Standard

Liebe Elodie,

zu den Zahlen kann ich dir ein bisschen was sagen: 3,7x10^6 = 3.700.000, also 3,7 Millionen. Allerdings weiß ich nicht, was das /pr.l heißen soll. Die Spermienkonzentration 1x10^9/pr.l bedeutet: 1.000.000.000 Spermien pro Liter. Ich habe gehört, dass man in Deutschland die Konzentration pro Millilieter angibt, das wären dann 1.000.000 pro Milliliter. Und das ist doch schon mal eine ganze Menge, oder?

Normalerweise müsste außer der Spermienkonzentration (also "pro ml") noch die Gesamtspermienzahl angegeben sein. Das könnte wohl der erste Wert sein. Wenn das so wäre, hätte dein Freund allerdings nur 3,7 ml Spermienflüssigkeit abgegeben, was mir ein bissl wenig erscheint, also muss der erste Wert doch was anderes bedeuten.

Liebe Katja,

dein Freund hat also laut Arzt ein 0-Spermiogramm? Das klingt ja nicht gerade verheißungsvoll .
Nee, mal im Ernst: Du weißt doch sicher, dass so ein Kinderwunschpaar der reinste Geldsegen für Ärzte und Pharmaindustrie ist. Der Arzt kann den Paaren aber nur dann eine Behandlung "schmackhaft" machen, wenn er auch eine schlagkräftige Diagnose zur Verfügung hat. Also wurde das 0-Spermiogramm von Ärzten "erfunden": Sobald ein Mann weniger als 0,5 Millionen Spermien pro Milliliter hat, wird der tatsächliche Wert einfach nicht mehr angegeben. Statt dessen sagt der Arzt, dass es "keine" oder "fast keine" Spermien gibt. Das muss also gar nichts heißen. Was ist denn dagegen einzuwenden, wenn dein Freund "nur" 499.999 Spermien pro Milliliter in diesem einen Spermiogramm aufweist? Nichts, aber auch gar nichts! Denn auch das sind sehr viele. Und du weißt doch: ein Spermium genügt!

Übrigens: mein Onkel hat mit so einem 0-Spermiogramm auch zwei gesunden Kindern das Leben geschenkt. Ganz ohne ärztliche Hilfe. Die Schwangerschaften traten überraschend ein, weil Onkel und Tante aus gegebenem Anlass geglaubt haben, auf die Verhütung verzichten zu können. Macht euch also keinen Kopf!

Mechthild

P.S.: Dieses medizinische "Wissen" habe ich mir auch nur hier im Forum zusammengelesen. Es kann also durchaus sein, das jemand meine Aussagen korrigieren muss. Aber bei den Zahlen bin ich ganz sicher .
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.04.2010, 17:35
Benutzerbild von Hannerl
Hannerl Hannerl ist offline
ist bereit
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 1.323
Standard

Zu dem Spermiogramm ansich kann ich nichts sagen, da ich mich damit noch nicht beschäftigt habe. Aber Mechthilds Aussage muss ich etwas korrigieren:

Zitat:
Zitat von Mechthild Beitrag anzeigen
Wenn das so wäre, hätte dein Freund allerdings nur 3,7 ml Spermienflüssigkeit abgegeben, was mir ein bissl wenig erscheint.
Durschnittlich beträgt die Spermamenge 2 - 6 ml pro Samenerguss. Insofern wären 3,7 ml meiner Meinung nach ein guter Wert.

LG Hannerl

Da werden Hände sein, die euch tragen und Arme, in denen ihr sicher seid und Menschen, die euch ohne Fragen zeigen, dass ihr willkommen seid.
Alles Liebe, eure Mama



Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.04.2010, 21:00
Benutzerbild von Anne68
Anne68 Anne68 ist offline
...hofft weiter...
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 1.332
Standard Ivf

Liebe Elodie,
als ICSI-"Expertin" geb ich jetzt noch meinen Senf auf zwei Deiner Fragen dazu:

-wir haben uns entschlossen ein IVF versuch zu wagen, aber in wiefern spielt die Vitalität/Beweglichkeit der spermien bei der IVF eine Rolle?
-noch ne letzte Frage, wird bei der IVF ein einzelnes Spermium in die Eizelle eingeführt oder bringt man nur sperma und eizellen in der petrischale zusammen und wartet dann ab?


Also meines Wissens spielt die Vitalität keine so große Rolle, denn das wird ja gleich nach der Punktion der Eizellen erledigt. Und zur Menge hat mein KiWu-Arzt mal gesagt: "Im Grunde reicht mir ja ein einziges!"
Wo ich mir ganz sicher bin: Bei IVF werden Eizelle und Spermien bloß zusammengemischt, den "Rest" müssen Spermien und Eizellen selbst erledigen.
Bei ICSI (Vorgehensweise zunächst genau wie bei IVF) wird das Spermium jeweils direkt in die Eizelle "punktiert". Da ist es also genau da, wo es hin muss.

Ich hoffe, ich konnte Dir bisschen weiterhelfen!
Liebe Grüße
Anne


Ich glaube an Wunder!!!!
Anne mit 4 ****
(2000/2007/2009/2010)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.04.2010, 23:15
Mechthild Mechthild ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 803
Standard

Liebe Katja, liebe Elodie,

bezüglich der Spermienmenge ist mir nochmal was aus dem Bio-Unterricht eingefallen: Damals hat man uns vor "Rausziehen" als Verhütungsmethode gewarnt, weil es sogenannte Lusttropfen gibt (oder geben soll - wer weiß, ich gebe ja auch nur wieder, was ich da gelernt habe), die schon vorzeitig austreten und damit eine ungewollte Schwangerschaft verursachen können. Also, mal angenommen das stimmt so, dann heißt das ja, dass ein Mini-Mini-Mini-Mini-Mini-Ejakulat mit Mini-Mini-...-wenig Spermien zu einer Schwangerschaft führen kann! Es kommt also tatsächlich nicht so sehr auf die Menge an.

@Hannerl: Aha. Gut zu wissen, das hätte ich echt nicht gedacht.

Irgendwie komme ich mir schon ein bisschen komisch vor. Vor kurzem habe ich mir noch gar nicht zugetraut, dass ich jemals was medizinisches zum Thema Kinderwunsch sagen würde, und nun fange ich an Spermiogramme mit meinen Laienkenntnissen zu deuten. *schmunzel*

Einen schönen Abend noch!
Mechthild
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.04.2010, 15:43
Elodie Elodie ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Ort: Norwegen
Beiträge: 14
Standard

hallo ihr liebe,
ganz vielen dank für die Antworten. Ich muss aber ehrlich sagen dass am nächsten Tag die Welt schon wieder in ordnung war. Ich muss glaub ich, gar nicht mehr so genau wissen wie schlecht (aus medizinischer Sicht) oder wie gut die kleinen Würmer sind. Für mich ist es eigentlich nur wichtig dass welche da sind und das mit der Vitalität kriegen schon irgendwie hin! Wir haben uns eh für eine künstliche Befruchtung entschieden, da brauchen sich die Würmer eh nur noch auf die Befruchtung konzentrieren
Elo.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ivf, spermiogramm

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.