Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Naturheilkunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 29.11.2012, 21:11
Katja* Katja* ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: bei Ravensburg / Bodensee
Beiträge: 169
Standard

Hallo Ihr Lieben,

das ist ja spannend hier mit der Direktschaltung nach Para-Brasilien

also ich habe auch einige Zeit täglich 2 Paranüsse gegessen und mein Selengehalt im Blut war prima;-) Weiß allerdings nicht, wie er vorher war

Nun, die Schilddrüse betreffend, soll Selen ja unterstützend wirken bei Unterfunktion. Nun hat mir kürzlich auf Nachfrage eine Gyn. gesagt, sie rät mir nicht dazu, jetzt, bevor ich schwanger werden möchte zusätzliches Selen zu mir zu nehmen, da Selen bei manchen Frauen bei Eintreten der SS den Zuckerhaushalt durcheinanderbringen kann. Vermutlich ging sie von Selen als Tablette aus, wir sprachen nicht über leckere Nüsse.
Weiß da jemand was drüber?

Liebste Grüsse, ich knabber jetzt gleich mal ein paar Nüsschen...
Katja
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.11.2012, 22:05
Benutzerbild von Gina
Gina Gina ist offline
Expertin
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Paderborn, NRW, Deutschland.
Beiträge: 4.118
Reden

Liebe Katja,

tatsächlich ist es so, dass Nüsse den Zuckerstoffwechsel unterstützen,
bzw. man mindestens der Cashewnuss nachsagt, Typ II-Diabetes entgegenzuwirken.

Die Cashewnuss hat allerdings nur ca. 20% des Selengehaltes der Paranuss.
Dafür hat sie aber mehr Magnesium als alle anderen Nüsse und Mandeln.
In der Schwangerschaft wäre die Cashewnuss eine gute Alternative
um den erhöhten Magnesiumbedarf zu decken.

Ich sehe kein Problem Paranüsse zu konsumieren und dann schwanger zu werden.
Eher im Gegenteil!

Liebe Julia, Deine Frage ist schon nebenbei beantwortet.

Liebe Grüße
Gina
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.11.2012, 07:56
Benutzerbild von Biggi
Biggi Biggi ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 3.320
Standard Gruß nach Amazonien

Liebe Claudia,
wie schön, von Dir zu hören!

Das ist ja paradiesisch, genau jetzt eine Leitung nach Amazonien zu haben!

Ja, zapfe doch bitte Deine Freundin an.
Wir können gar nicht genug Wissen hier sammeln!

Was mich antreibt, ist der Ehrgeiz, die morgendlichen Pillen in den Deutschen
Haushalten abzulösen, möglichst durch- ja genau- Gemüse, Nüsse, Lebensmittel.

Ich finde, schon die Maca ist ein Schatz, den wir gehoben haben.
Ich kann sie in meinem Herzen wahrnehmen,
ich fühle, dass mein Körper mit ihr korresponderit,
so etwas vermag eben keine Pille.

Dies zusammen mit Studien, die eine Verbesserung der Spermienqualität
zumindest bei Nagern belegen, darf Anlass genug sein, endlich etwas
für unsere Männer tun zu können.

Auch Selen hat einen guten Einfluss auf die Spermienqualität.
Aber muss es denn immer gleich chemisches Selen sein?
(Liebe Ilka ich meine, mich zu erinnern, dass Selen in Größenordnungen,
wie sie beispielsweise bei einer Quecksilbersanierung von den Zahnärzten
verordnet wurde, schon rezeptpflichtig war. Daher mein Respekt, er ist ungeprüft, nur ein gefühl)

Die These, dass der Verzehr von zwei Paranüssen täglich, den Selenbedarf
deckt, ist da doch einer Überprüfung wert, oder ?

Ich habe mir gestern im Supermarkt mal ein Probepäckchen Bio- Paranüsse gekauft.
Ich weiß jetzt schon, ich werde sie nicht anrühren.
Das ist nicht mein Ding.

Ich möchte sie frisch und in guter Qualität.
Warte cih also auf mein Bolivien-Päckchen.

Claudia, vielleicht kannst du uns etwas sagen,
wozu die Einheimischen am Amazonas die Paranüsse einsetzen.
Ok, als Lebensmittel.
Aber das tun die Bolivianer mit der Maca auch.
In Dosierungen, die mich persönlich umhauen würden.

Aber, darüber hinaus?
geben sie vielleicht die Nüsse in besonderern Lebenslagen mehr?

So, wie wir zb eine Kraftbrühe kochen bei einem Infekt?
Oder Sesam geben, um die Nerven zu beruhigen?
Oder ordentlich Zwiebel als Dynamit für den Körper?

Ja, und selbstredend sind wir hier an Rezepten interessiert!

ich würde mich wirklich freuen.

Lieber Gruß aus dem November-Deutschland,

Biggi


Birgit Zart

http://www.kinderwunschhilfe.de

Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
Kinderwunschhilfe Birgit Zart
sowie
Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.11.2012, 11:27
Benutzerbild von Silke_EMD
Silke_EMD Silke_EMD ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1.253
Standard

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zum Selenbedarf. Gibt es da beim Menschen auch die Gefahr der Überdosierung? So kenne ich das jedenfalls von den Pferden, zu wenig Selen ist gar nicht gut, aber zuviel macht auch Probleme. Genauer gefragt, wenn ich keine spezifischen gesundheitlichen Beschwerden habe, sollte ich über die ausgewogene Ernährung hinaus noch zusätzlich Selen zu mir nehmen?
Wobei ich Paranüsse sooo lecker finde, da muss ich an mich halten, um NUR 2 stück zu essen..

Liebe Grüße
Silke
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.11.2012, 12:13
Benutzerbild von Gina
Gina Gina ist offline
Expertin
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Paderborn, NRW, Deutschland.
Beiträge: 4.118
Standard

Liebe Silke,

Überdosierung durch normale Ernährung gibt es weder von Selen,
noch von anderen Spurenelementen, Mineralstoffen oder Vitaminen.

Da wir in unseren Breiten eher einen kollektiven Selenmangel haben
(die Aussage stammt von mir und basiert auf Volkserkrankungen,
die durch einen Mangel begünstigt werden), ist die Gefahr einer Überdosierung
lediglich durch Nahrungsaufnahme (also keine Pillen) wohl ausgeschlossen.
Keiner käme auf die Idee, täglich ein halbes Kilo Paranüsse zu essen,
was man dann auch nicht mehr als *ausgewogen* bezeichnen könnte.
(Und selbst wenn - nach drei Tagen will man die dann auch nicht mehr...)

Ich selber habe zeitweilig Massen an Cashewkernen gegessen
und rückblickend war ich dann immer sowas von fit und leistungsfähig!

Ich bin auch nicht mit zwei Paranüssen täglich zufrieden.
Ich will sieben Stück. Und ja, daneben noch Pecannüsse und Cashews.
Achja, ein paar Mandeln eventuell auch noch (nur im Winter,
denn im Sommer hole ich mir das Magnesium aus den Nektarinen.

Liebe Grüße
Gina
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 30.11.2012, 12:54
Benutzerbild von Silke_EMD
Silke_EMD Silke_EMD ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1.253
Standard

Liebe Gina,

das klingt logisch. Dann kann ich ja meinen "Gelüsten" freien Lauf lassen und darauf vertrauen, dass mein Körper ganz gut weiß, was er braucht. Find ich gut.

Liebe Grüße
Silke
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.11.2012, 16:21
claudinha claudinha ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2010
Beiträge: 3
Standard

Liebe Biggi,

eine Miniumfrage bei zwei Frauen hier bei uns im Haus zum Einsatz der Paranuss hat jetzt erst einmal nichts ergeben. Die Nuss wird beim gemeinen Volk einfach als Nahrungsmittel pur gegessen oder als Süßigkeit mit Schokolade oder aber manchmal auch gemahlen in einer Art Shake mit Guaraná, der hier sehr viel getrunken wird.

Nun sind die beiden Stadtkinder. Da müssen also andere Leute gefragt werden, vielleicht findet sich dann etwas. Übernächste Woche werde ich wahrscheinlich an einem Workshop zu Paranuss teilnehmen und werde mich da mal umhören. Und den Studenten, die hier öfter "ins Feld" gehen und mit den Leuten sprechen, die die Nüsse ernten, werde ich auch Fragen mitgeben. Das ist spannend!

Eben habe ich noch einmal in ein Buch geschaut zu verschiedenen amazonischen Früchten, das wir hier haben, und da wird auch vom hohen Selengehalt der Nüsse gesprochen, allerdings beziehen die sich auf US-amerikanische und europäische Studien... Aus der Schale der Nuss kann Tee gemacht werden, der gut sein soll gegen Druchfall. Das ist übrigens auch beim Cashewbaum so (kommt auch aus Amazonien) - bei den Blättern und der Frucht. Das konnte ich selbst erproben, da wir einen Cashewbaum im Garten haben und mein Sohn die Cashewäpfel LIEBT. Die Kerne (Nüsse) haben wir allerdings noch nicht "verarbeitet" (man muss sie lange rösten).

Ansonsten kann ich noch sagen, dass Fisch in Paranussmilch sehr, sehr lecker schmeckt!

Ach, und der Paranussbaum gehört zu den größten Bäumen hier in Amazonien und er ist rechtlich vor Einschlag geschützt. Hier in Pará gibt es einen, der einen Durchmesser von 15 Metern hat. Plantagen gibt es übrigens nicht. Das klappt wegen der Bestäubung nicht. Bzw. gibt es ganz wenige Plantagen, die Bäume tragen dann aber kaum Nüsse, doch dann geht es auch eh um das Holz.

Wo ihr vom Magnesiumgehalt der Cashewnuss sprecht, erinnere ich mich gerade daran, dass ich, als ich schwanger war, dauernd riesige Mengen Cashewnüsse gegessen habe. Jetzt gar nicht mehr so, obwohl es noch genauso viele überall gibt hier. Lustig...

Ich halte die Leitung offen nach Pará ,
Claudia
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.12.2012, 12:19
julia00 julia00 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2005
Ort: Deutschland.
Beiträge: 250
Standard

Hallo Ihr Lieben,

ich habe schon als Kind Paranüsse GELIEBT und sie mir aus jeder Nussmischung rausgepickt...
Allerdings erinnere ich mich auch noch daran, dass es immer hieß: nicht zu viele davon! Da sind radioaktive Stoffe drin!
Ich hab jetzt mal ein bisschen nachgelesen: Paranüsse lagern Barium und natürliche radioaktive Stoffe (Radium), die im Boden vorkommen, ein.

Also vielleicht doch lieber nicht zuviele? Meine Tochter futtert sie nämlich auch liebend gerne als Pausensnack.

Vielleicht hat jemand ja dazu eine Info? Liebe Claudia, ist das ein Thema in Para?

Liebe Grüße,
Julia
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.