Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Kinderwunschhilfe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.04.2017, 16:08
Sroll Sroll ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2017
Beiträge: 4
Standard Hat jemand Erfahrung mit Alchemilla Urtinktur nach FG??

Hallo, ich hatte in den letzten 1,5 Jahren 3 Fehlgeburten immer in der SSW 11.-13. Die Ärzte fanden bisher keinen Grund. Ich hatte 21012 eine stille Geburt in der 36. SSW und durfte 2014 meine Sohn gesund und munter zur Welt bringen. Jedoch versteh ich die Fehlgeburten in der Frühschwangerschaft nicht. Hat jemand Erfahrung mit Alchemilla Urtinktur und hat es geholfen? Ich muss dazu sagen das mir richtig heftig schlecht ist in den Schwangerschaften. Ich hab da echt zu kämpfen. Da soll ja Alchemilla urtinktur auch helfen aber es ist Alkohol drin und da bin ich mir auch unsicher. Freue mich über Antworten.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.05.2017, 10:52
Nicole B Nicole B ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Zuerich, CH.
Beiträge: 192
Standard

Hallo SRoll

Ich habe auch Urtinktur genommen.
Der (wenige) Alkohol ist kein Problem auch in der SS.
Wenn du dies aber vermeiden willst: Frauenmanteltee trinken ist eine gute Alternative. (2-3/Tag)

Alles Gute

Liebe Grüsse
Nicole

** '08, '15
Mädchen (2010) und Junge (2012) an der Hand
Zwillingsmädchen (10/2016) im Arm
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.05.2017, 19:36
Sroll Sroll ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2017
Beiträge: 4
Standard

Danke für deine Antwort. Denkst du dass es an der Alchemilla Urtinktur lag das die Schwangerschaft dann gut verlaufen ist? Hattest du davor auch eine Fehlgeburt? Bei mir geht es nicht über die ersten 3 Monate raus und ich weiß nicht woran es liegt. Lg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.05.2017, 16:09
Benutzerbild von Heidi_70
Heidi_70 Heidi_70 ist offline
Er tut mir gut :-)
 
Registriert seit: 18.10.2010
Ort: Bei Ravensburg
Beiträge: 605
Standard

Hallo Sroll,

Es tut mir leid dass Du das durchmachen musstest bisher.

Wurde mal die Blutgerinnung überprüft? Ich habe 2 Gerinnungsstörungen und hatte auch 2 Sternchen - habe dann drauf bestanden dass das überprüft wird, in der nächsten Schwangerschaft "schön" Heparin gespritzt und siehe da: heute hält uns ein kleiner fast 4 Jähriger gut auf Trab. Muss nicht immer Chromosomale Gründe haben...

Ich wünsche Dir alles Gute.

LG Heidi

mit ** (12/2010, 10. SSW und 03/2012, 7. SSW )

Nun bist Du da - Bauchwunder, ET 03.09.2013, * 27.08.2013 in einer Blitzgeburt. Du bist zauberhaft und stellst unser Leben auf den Kopf
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.05.2017, 18:49
Sroll Sroll ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2017
Beiträge: 4
Standard

Hallo, es ist wirklich schlimm sowas zu erleben. Ich habe in der letzten SS auch Heparin gespritzt und war guter Hoffnung da bei mir eine leichte gerinnungsstörung festgestellt wurde. Leider ist auch das Baby wieder gegangen. Immer Ende 3. Monat. Es ist zum verzweifeln. Zum Glück dürfen wir unseren 2-jährigem Sonnenschein gesund und munter im Arm halten. Wünschen uns jedoch noch so sehr ein Geschwisterchen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.06.2017, 18:57
Nicole B Nicole B ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Zuerich, CH.
Beiträge: 192
Standard

Zitat:
Zitat von Sroll Beitrag anzeigen
Danke für deine Antwort. Denkst du dass es an der Alchemilla Urtinktur lag das die Schwangerschaft dann gut verlaufen ist? Hattest du davor auch eine Fehlgeburt? Bei mir geht es nicht über die ersten 3 Monate raus und ich weiß nicht woran es liegt. Lg
Ich hatte nicht nur Alchemilla, sondern eine ganze Batterie Medikamente.
Wurde durch ICSI schwanger. Nahm auf eigene Faust neben den ganzen verschriebenen Hormonen die B-Vitamin-Familie, hochdosiert Folsäure, niedrig dosiert Kortison, Metformin und Vitamin D.
Dazu chinesische Medizin (Akuptur/Kräutertinktur)
Was den Ausschlag gab weiss ich nun nicht.


Fünfmal war ich über die 5. Woche hinaus schwanger (pos. Tests gab es noch mehr...) , zweimal davon kam es zur Fehlgeburt. Unter der ganzen Medikamentenmischung blieben Zwillingsmädchen. Nach der 12. Woche hatte ich alles abgesetzt ausser das Vitaminpräparat. Konnte sie austragen bis in die 40. SSW.

Liebe Grüsse
Nicole

** '08, '15
Mädchen (2010) und Junge (2012) an der Hand
Zwillingsmädchen (10/2016) im Arm
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.06.2017, 19:53
Sroll Sroll ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2017
Beiträge: 4
Standard

Danke das hilft mir viel, ich versuche auch einiges zu nehmen wo ich denken könnte es hilft. Hast du Alchemilla dann auch abgesetzt oder die ganze SS genommen? Welches und wie oft hast du cortison genommen? Hättest du auch mit starker Übelkeit zu kämpfen und wurde es durch die ganzen Medikamente besser? Hab echt auch Angst vor der heftigen Übelkeit und natürlich einer erneuten FG. Liebe Grüße Steffi
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.