Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Naturheilkunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.11.2010, 20:23
Benutzerbild von Juno
Juno Juno ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2010
Ort: Kopenhagen
Beiträge: 55
Standard Progesteron-Speicheltst über Hormonselbsthilfe.de

Liebe KiWu-Frauen,

ich bin gerade dabei mich in das Thema Progesteron einzulesen.
Kennt ihr die Hormonselbsthilfe?
Hat jemand schon Erfahrung mit dem dort erhältlichen Progesteron-Speicheltest?

Viele Grüße,
Julia

Ich werde zu meiner Zeit und auf meine Art blühen - EA, 'Für Heute'
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.11.2010, 20:32
Schwestersz Schwestersz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: SZ
Beiträge: 17
Standard

Hallo Juno,

ich kenne diese Seite von der Hormonselbsthilfe auch bin da vor einiger Zeit mal durch zufall drauf gekommen.
Aber ganz ehrlich ich finde das ehr "Geld abzocke" da all diese Hormone auch ein Arzt bestimmen kann und es dort kostenlos ist und ich kann mir auch nicht vorstellen das die Werte von den Tests sehr aussagekräftig sind weil von dem Tag wo man den Test entnimmt bis zum eigentlichen auswerten vergen sicher ca. 2Tage und da körperflüssigkeiten sehr empfindlich sind denek ich sind die Werte verfälscht.
Also das ist meine Meinung dazu!!!

Viele liebe Grüße
Denise

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.11.2010, 20:39
Benutzerbild von Juno
Juno Juno ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2010
Ort: Kopenhagen
Beiträge: 55
Standard

Hallo wütende Denise :-),

ich weiss bisher so gut wie nix - wusste nicht, dass die Ärzte das (inzwischen?) auch anbieten, und bin zur Zeit in einer dänischen KIWU-Praxis in 'Behandlung'. So weit bin ich mit dänen ;-) noch nicht gekommen. Ich werde also erstmal nachfragen. Bin nicht sehr optimistisch allerdings, da man hier oft etwas hinterher hinkt - im Nicht-Schulmedizin-Bereich jedenfalls.

Besten Dank erstmal,
Julia

Ich werde zu meiner Zeit und auf meine Art blühen - EA, 'Für Heute'
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.11.2010, 20:45
Benutzerbild von Gina
Gina Gina ist offline
Expertin
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Paderborn, NRW, Deutschland.
Beiträge: 4.118
Standard

Liebe Julia,

bei der Hormonselbsthilfe bist Du bestens beraten
und die Ergebnisse des Speicheltests sind die einzig aussagekräftigen.


Liebe Denise,

wenn es um Hormone geht, sind tatsächlich die Blutwerte *verfälscht*.
Im Blut findet sich die Gesamtsumme der Hormone,
im Speichel dagegen wird die tatsächliche Verfügbarkeit ausgewertet.

Die wertvollsten Diagnosen / Therapien muss man leider
fast ausschließlich selber bezahlen!

Liebe Grüße
Gina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.11.2010, 20:55
Benutzerbild von Juno
Juno Juno ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2010
Ort: Kopenhagen
Beiträge: 55
Standard

Liebe Gina,

vielen Dank für deine Intervention!
eine kleine Frage noch:
Ist es denn so wie Denise sagt, und deutsche Ärzte bieten diesen Test - also SPEICHEL-Test - inzwischen auch an?
Und ist es so sinnvoll wie ich vermute, erst den Test zu machen, bevor ich z.B. mit der Progesteron-Crème beginne?

Lieben Gruß,
Julia

Ich werde zu meiner Zeit und auf meine Art blühen - EA, 'Für Heute'
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.11.2010, 21:02
Schwestersz Schwestersz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: SZ
Beiträge: 17
Standard

Hallo Juno,

nur damit wir uns nicht falsch verstehen da habe ich mich wohl ein bisschen falsch ausgedrückt ich meinte die Bluttest die kostenlos sind, und ich vertraue darauf PERSÖNLICH mehr, bin selber Krankenschwester und halte von solchen Experimenten nix ( DAS IST MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG ) und ich möchte ihr niemanden angreifen und bin auch nicht wütend!!!
Irgendwie treffe ich immer auf die Leute die sich gleich angegriffen fühlen!!
Ich werde nun auch nicht mehr schreiben das ist mir jetzt schon das dritte mal passiert man man man .......langsam reicht es!!!Ich denke für mich ist das hier nix !!!

Lg

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.11.2010, 21:10
Benutzerbild von Juno
Juno Juno ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2010
Ort: Kopenhagen
Beiträge: 55
Standard

Hallo Denise,

danke, Mißverständniss beseitigt!
Und sorry, das war eher spaßhaft gemeit - weil du so energisch rüberkommst! :-) ich bin heute eher schlapp...
Ich glaube aber gar nicht, dass sich jemand angegriffen fühlt!?

Liebe Grüße,
Julia

Ich werde zu meiner Zeit und auf meine Art blühen - EA, 'Für Heute'
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.11.2010, 21:17
vera5 vera5 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2006
Beiträge: 497
Standard

Hallo Juno,

vor einigen Jahren hatte ich Kontakt zu Elisabeth Buchner von der HSH, sie berät telefonisch, ist sehr nett. Zwei Bücher die sie von John Lee übersetzt hat, habe ich auch hier.

Ich hatte damals einen Speicheltest gemacht und auch mit einem Arzt telefoniert, den sie auf ihrer HP als Kontakt angibt. Der Arzt hat mir damals gesagt (und ehrlich, ich denke, da kommt er der "Wahrheit" am nächsten), dass Blut- wie auch Speicheltest ihre Berechtigung haben. Er hat längere Zeit nur mit den Speicheltests gearbeitet, ist nun aber auch wieder zu den Bluttests zurück gekommen. Er meinte, Frau Buchner sei da halt sehr "speichellastig", ich denke, man darf das nicht zu dogmatisch sehen.

Damals hat mir Frau Buchner geraten (also damals nachdem ich das Testergebnis hatte) sofort Progesteron zu substituieren. Ich hätte eine krasse Östrogendominanz.

Mein Bauch hat zu dieser Geschichte aber "nein" gesagt, ich habe nix substituiert, bin im Netz auch zu Nebenwirkungen (bis hin zu Brustkrebs) durch diese ganze Progesteron-Creme-Geschichte gestossen. War mir dann viel zu heikel.

Ich habe also alles belassen, wie es ist und bin dann nach einem KiWu-Seminar mit Biggi, einem Termin in Tremmen, einem Umzug, einer Kinderwunschaufstellung bei Christine schwanger geworden nach der 2ten IUI. Mittlerweile bin ich wieder schwanger (nach einer ganz frühen Fehlgeburt ist das nun die 3te Schwangerschaft). Ich würde gerne mal wissen, was meine Östrogendominanz dazu meint, aber irgendwie glaube ich, dass diese Dominanz bei uns "heinz wie heiri" (also Jacke wie Hose) war.

Wenn du meinst, diese Werte dringend zu brauchen, würde ich sie wohl bestimmen lassen. Wobei die Tests mittlerweile echt happig teuer geworden sind, früher waren die noch einen Tacken günstiger. Es gibt noch andere Labore die eine Speicheltestung durchführen. Aber ehrlich, ich bin mir nicht ganz sicher, ob da nicht die nächste Sau durch die Gassen getrieben wird, mal schauen, ob das Thema in 15 Jahren noch aktuell ist oder was man bis dahin gefunden hat / finden wird.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.11.2010, 21:21
Schwestersz Schwestersz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: SZ
Beiträge: 17
Standard

Hallo Juno,

ich habe eine sehr direkte Art aber irgendwie kommt hier keiner damit klar ich bin gerade mal eine Woche hier angemeldet und irgenwie habe ich hier kein bisschen zuspruch bekommen, im Gegenteil man wird für seine ehrliche und dirkte art nur bestraft...verstehe ich nicht??Aber egal....

Wie gesagt was ich zu dem Thema geschrieben habe ist meine Persönliche Meinung.
Hast du schon mal ein Hormonscreening beim Arzt machen lassen ???Wenn ich fragen darf?? weil wenn nicht würde ich das erstmal machen und wenn dort dann unklarheiten sind kann man ja immer noch weiter sehen und über altanativen nachdenken.

Spreche da etwas aus erfahrung bin selber gerade in einem Kiwu zentrum in behandelung die haben mir dort ziemlich viel Blut abgenommen und zum Glück ist aus sicht der Hormone alles okay!!!

Lg

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.11.2010, 21:21
Benutzerbild von Gina
Gina Gina ist offline
Expertin
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Paderborn, NRW, Deutschland.
Beiträge: 4.118
Standard

Liebe Julia,

es gibt durchaus deutsche Ärzte, die den Speicheltest anbieten
(weil sie mit der Hormonselbsthilfe zusammenarbeiten),
dennoch musst Du ihn selbst bezahlen.

Du kannst allenfalls bei Deiner Krankenkasse anfragen,
ob sie kulanterweise die Hälfte der Kosten tragen.
Die Entscheidung beruht immer auf dem Einzelfall;
bisher weiß ich nur, dass die SBK sehr kulant reagiert.

So ein Test ist natürlich sinnvoll;
Du brauchst aber auch jemanden,
der Dir passend zum Ergebnis sagt,
wieviel Progesteron Du zusätzlich brauchst.

Wenn Deine zweite Zyklushälfte 13 / 14 Tage lang ist,
ist ein echter Mangel unwahrscheinlich.
Dann heißt es nur achtgeben, falls Du über die Zeit gehst.
Der sekundäre Progesteronmangel wird noch viel häufiger übersehen
und das ist weitaus schwerwiegender, als ein leichter primärer Mangel
(auf den folgt im übrigen immer ein sekundärer Mangel,
während der sekundäre Mangel häufig alleine auftritt).

Du kannst auch hier nochmal stöbern:
http://www.tremmener-archiv.de/archi...ogesteron.html

Liebe Grüße
Gina
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
hormonselbsthilfe, progesteron, speicheltest

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.